Diskrete Strukturen at TU Berlin

Flashcards and summaries for Diskrete Strukturen at the TU Berlin

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Diskrete Strukturen at the TU Berlin

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist die Sequentielle Unterbrechungsbehandlung?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Wie funktioniert ein Systemaufruf?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was sind Interrupts/Unterbrechungen?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist die Geschachtelte Unterbrechungsbehandlung?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist ein syscall und wie sehen die typschen Schritte aus

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

WAs ist daas Zeitscheiben-prinzip und was kann was wird damit eingestellt?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was gehört alles zur Systemsoftware?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Welche 2 Grundarten von Programmen gibt es und worin unterscheiden Sie sich?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Woraus besteht die Rechnerarchitektur von Neumann?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist der Bus und wie kann man ihn aufteilen.

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist das Hauptziel eines Betriebssystem?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Welche 3 Komponenten machen einen Prozessor aus?

Your peers in the course Diskrete Strukturen at the TU Berlin create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU Berlin on StudySmarter:

Diskrete Strukturen

Was ist die Sequentielle Unterbrechungsbehandlung?

Unterbrechungen werden nacheinander in Auftrittsreihenfolge bearbeitet.

Hierbei werden andere Unterbrechungen während der Unterbrechungsbehandlung verboten. (Unterbrechungssperren setzen, disable Interrupts).

Das Verbot kann auf bestimmte Unterbrechungstypen beschränkt werden (Maskierung).

Diskrete Strukturen

Wie funktioniert ein Systemaufruf?

  1. Anwendung bereitet Sytemaufruf vor (Register mit Parametern belege, architekturspezifisch)
  2. Anwendung führt spezielle Instruktion aus (svc/...)-> Trap
  3. Ausführung springt in den priviliegierten Modus
  4. BS analysiert Parameter, indentifiziert gewünschte Funktionalität 
  5. BS prüft Berechtigung, Ressourcen,.. führt ggf. gewünschte Funktion durch
  6. BS setzt Anwendung fort (Rückkehr in unprivilegierten Modus zur Instruktion, die der aus Schritt 2. folgt)

Diskrete Strukturen

Was sind Interrupts/Unterbrechungen?

Interupt ist ein Spezielles Signal, welches die CPU über das Ende einer Übertragung informiert.


Hierbei verfügt der Bus über (mindestens) eine Unterbrechungsleitung, welche nach jedem Befehl der CPU auf ein Signal (Spannung) überprüft wird.

Falls ja findet ein sofortiger Sprung in eine Prozedur zur Auswertung der Unterbrechung statt.

Falls Nein wird der nächste Befehl bearbeitet.

Diskrete Strukturen

Was ist die Geschachtelte Unterbrechungsbehandlung?

Unterbrechungen werden nach ihrer Prioritätsklasse klassifiziert.

Sodass Unterbrechungen mit einer höheren Priorität Unterbrechungen mit einer niedrigeren Priorität unterbrechen kann.

Diskrete Strukturen

Was ist ein syscall und wie sehen die typschen Schritte aus

BS bietet Funktionalität über „Systemaufruf“-Interface an
• Ablauf:
1. Anwendung bereitet Systemaufruf vor (Register mit Parametern
belegen, architekturspezifisch)
2. Anwendung führt spezielle Instruktion aus (svc/…) → Trap
3. Ausführung springt zu BS-Behandlungsroutine (→ privilegierter
Modus!) für Systemaufrufe
4. BS analysiert Parameter, identifiziert gewünschte Funktionalität
5. BS prüft Berechtigung, Ressourcen, … führt ggf. gewünschte
Funktion durch
6. BS setzt Anwendung fort (Rückkehr in unprivilegierten Modus
zur Instruktion, die der aus Schritt 2. folgt)

Diskrete Strukturen

WAs ist daas Zeitscheiben-prinzip und was kann was wird damit eingestellt?

• Beispiel: Zeitscheibenprinzip
Ø Existenz eines Zeitgebers zur Bereitstellung von Unterbrechungen
→ Mechanismus
Ø Entscheidung, wie lange die entsprechende Zeit für einzelne
Anwendungen / Anwendungsgruppen eingestellt wird → Policy

Diskrete Strukturen

Was gehört alles zur Systemsoftware?

-

Diskrete Strukturen

Welche 2 Grundarten von Programmen gibt es und worin unterscheiden Sie sich?

--

Diskrete Strukturen

Woraus besteht die Rechnerarchitektur von Neumann?

--

Diskrete Strukturen

Was ist der Bus und wie kann man ihn aufteilen.

-

Diskrete Strukturen

Was ist das Hauptziel eines Betriebssystem?

--

Diskrete Strukturen

Welche 3 Komponenten machen einen Prozessor aus?

-

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Diskrete Strukturen at the TU Berlin

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Diskrete Strukturen at the TU Berlin there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU Berlin overview page

Rechnernetze und Verteilte Systeme

Softwaretechnik und Programmierparadigmen

Cloud Computing

Webdevelopment HTML

Verteilte System

Systemprogrammierung

Algorithmen und Datenstrukturen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Diskrete Strukturen at the TU Berlin or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards