Biopsychologische Konzepte at TU Berlin

Flashcards and summaries for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Objektivität

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Reliabilität

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Validität

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Diagnostizität

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Nennen Sie die Maßeinheit für EMG


Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Maßeinheit EDA

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Maßeinheit EEG

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Wie lässt sich Ermüdung im EMG messen?


Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Nennen Sie die 3 Schritte der Signalverarbeitung im EMG.


Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Welche psychologische Funktionen kann man mit EDA erfassen?


Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Nennen Sie je zwei tonische und zwei phasische Parameter von EDA.


Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Definieren Sie Herzperiode und Herzrate.


Your peers in the course Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin on StudySmarter:

Biopsychologische Konzepte

Objektivität

  • wenn zwei Anwender mit dem gleichen Messinstrument übereinstimmende Resultate erzielen.
  • Maß: Korrelationskoeffizient für das Ausmaß der Übereinstimmung herangezogen werden
  • 3 Formen: Durchführungs, Auswertung, Interpretations

Biopsychologische Konzepte

Reliabilität

  • • Wie zuverlässig misst die Methode das entsprechende Konstrukt.
  • Maß:konsistenten Replikationen publizierter Untersuchungen geschlossen

Biopsychologische Konzepte

Validität

  • Misst die Methode das Konstrukt, das sie zu messen vorgibt
  • Maß:Je mehr Faktoren die Messung beeinflussen (z.B. physische Aktivität, Emotion etc.), umso geringer ist die Validität der Messmethode --> Kriteriums & Vorhersagevali

Biopsychologische Konzepte

Diagnostizität

  • Fähigkeit einer Methode die Ursache für eine Veränderung des erhobenen Parameters differenzieren zu können
  • dadurch zustande, dass die Messung selektiv nur diejenigen Beanspruchungen abbildet, die durch bestimmte Aspekte der Aufgabe hervorgerufen werden
  • Dabei wird i.d.R. wenig Information über die Beanspruchungshöhe der Aufgaben gegeben.
  • Hoch diagnostische Maße sind i.d.R. wenig sensitiv.
  • In Workload-Untersuchungen erlaubt hohe Diagnostizität zum Beispiel zu differenzieren, welche Ressource beansprucht wird
  • Bezieht sich meist auf multiple Ressourcen-Ansätze, die limitierte Kapazität in der Informationsverarbeitung annehmen.
  • Einige psychophysiologische Methoden sind gering bis nicht diagnostisch (Pupillometrie), andere sind hoch diagnostisch (EKPs)

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie die Maßeinheit für EMG


Elektrische Muskelaktivität 

Motorische Einheit (Motor Unit): Summe aller Muskelfaser-Depolarisation 

Signal = Überlagerung von räumlich und zeitliche summierten Reihen von MUAPs

Biopsychologische Konzepte

Maßeinheit EDA

Hautleitfähigkeit (SC) als exosomatisches Maß (bei konstanter Spannung varriert gemessene Stromstärke mit SC)

Phasisch & Tonische Signale

Biopsychologische Konzepte

Maßeinheit EEG

Hirnströme

Spannungsveränderungen: Feld-Potenziale (Resultat postsynaptischer Aktivität)

Biopsychologische Konzepte

Wie lässt sich Ermüdung im EMG messen?


Muskuläre Ermüdung

  • Amplitude des Oberflächen-EMG bzw. Effektivwerte (Root Mean Square) 
    1.  Positiver Wert - Anstieg Amplitude = höhere Kraftanstrengung
    2.  Negativer Wert = Ermüdung, wenn RMS gleichzeitig ansteigt 
  • Maß für mögliche muskuläre Ermüdung = zeitlich relative Änderung der Medianfrequenz
  • Vergleich keine Unterstützung vs. KOLMEDER-Stütze

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie die 3 Schritte der Signalverarbeitung im EMG.


1.Gleichrichtung (Betragsbildung & Amplitudenparameter berechnet)

2.Glättung (weil Signal stochastisch -> gleitender mittelwert & RMS)

3.Integration (Zeitfenster wählen nach Fragestellung: Verlauf – kurze; Tonus – längere)

Biopsychologische Konzepte

Welche psychologische Funktionen kann man mit EDA erfassen?


Schmerz: chronische Schmerzpatienten zeigen verstärkte EDA Aktivität bei Schmerz beschreibenden Wörtern im Vgl zu neuralen oder körperbezogenen Wörtern 

CSP zeigen keine Habituation 

CSP erhöhte Sensitivität des emotionales Netzes

Biopsychologische Konzepte

Nennen Sie je zwei tonische und zwei phasische Parameter von EDA.


Tonisch: Leitwertsniveau (SCL), Spontanfluktuation (nsSCR)

Phasisch: SCR- Amplitude, SCR-Latenz, SCR-Recovery Time

Biopsychologische Konzepte

Definieren Sie Herzperiode und Herzrate.


Herzrate: Anzahl der Herzschläge pro Zeiteinheit (Anzahl der R-Zacken pro Zeiteinheit)

Herzperiod: zeitliche Abstand zwischen zwei sukzessiven R-Zacken 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU Berlin overview page

Biopsychologie für Ing

Kognitionspsychologie

Einführung in die kognitive Modellierung EKM

Mentale Beanspruchung und Ermüdung

Kognitive Ergonomie und Systemgestaltung

Mentale Beanspruchung und Ermüdung

Kognitive Ergonomie

Mentale Beanspruchung

Biopsychologische Konzepte und Methoden in der Ergonomie

Biopsych Methoden

MBE Klausurfragen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Biopsychologische Konzepte at the TU Berlin or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards