Propädeutik at Tierärztliche Hochschule Hannover | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Propädeutik an der Tierärztliche Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Propädeutik Kurs an der Tierärztliche Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN
Zahndurchbruch der Incisivi
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
I1 = 6 Tage, I2 = 6 Wochen, I3 = 6 Monate
Prämolare bei Geburt oder 1 Woche p.p
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Temperatur, Puls, Atmung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Temperatur: 37,3 - 38,0 (Fohlen bis zu 39,0)
Puls: 30 - 40/min (Adulte), 80 - 100/min (Fohlen)
Atmung: 12 - 20/min (Adulte), 20 - 40 (Fohlen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Herz- und Lungenauskultation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Herz: 
Physiologisch: kräftig, regelmäßig, gut abgesetzt, ohne Nebengeräusche 
Pathologisch: Tachykardie, Bradykardie

Lunge: 
Physiologisch: beidseitig inspiratorisch hörbares vesikuläres Atemgeräusch
Pathologisch: Tachypnoe, Bradypnoe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Maulhöhle
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adspektion: Ausfluss, Kiefer- und Lippensymmetrie, Geruch 
Maulhöhlenuntersuchung: mit Hand Zunge umfassen, Maulgatter (CAVE vorher Incisivi kontrollieren), Maulkeil, Sedierung wenn nötig , Endoskopie
Maulschleimhaut: blassrosa, glatt, feucht glänzend und ohne Auflagerungen
Zunge: Schleimhaut, Tonus (Lähmung N. hypoglossus), Belag
Zähne: Zahnkanten (OK buccal, UK lingual), Zahnhaken (OK P2, UK M3), Wellengebiss, Treppengebiss, Kopper- oder Wetzergebiss, einzelne Zähne untersuchen, Distemen usw., Geruch aus Mindhöhle vorwiegend bei Zahnveränderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ernährungszustand

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adspektion von Augengruben, Rippen und Hüfthöckern
physiologisch „gut“
pathologisch: mäßig, schlecht, kachektisch, sehr gut, adipös
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nasenausfluss
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beurteilung: einseitig oder beidseitig, Menge, permanent oder Schulweisheit, Farbe, Geruch, Konsistenz, Beimengung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verhalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Physiologisch: „ruhig und aufmerksam“ (Adulte), „lebhaft und aufmerksam“ (Juvenile)
pathologisch: erhöhte Erregbarkeit = Scharren, Vorwärtsdrängen, Niederwerfen, Krämpfe, Muskelzuckungen, Unruhe, verminderte Erregbarkeit = Apathie, Somnolenz, Koma, Parese, Paralyse
Fressverhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Adspektion & Palption Abdomen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Umfang des Abdomens und der Hungergrube, Bauchdeckenspannung beurteilen 
Physiologisch: regelmäßige Wölbung, schwach ausgebildete Hungergrube, leichte Spannung der Bauchdecke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Haltung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Physiologisch: „stehend, gleichmäßige Belastung aller 4 Gliedmaßen, gerade Kopfhaltung“
pathologisch: Sägebockstellung, Entlastung einer oder mehrerer GliedMaßen, Festliegen, Kopfschiefhaltung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lymphknoten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lnn. Mandibulares: haselnussgroß, nicht schmerzhaft, gelappt, verschieblich, feste Konsistenz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Form der Kauflächen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Breit 3-5 Jahre
queroval 6-11 Jahre
rund 12-17 Jahre
dreieckig 18-23 Jahre
längsoval >23 Jahre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Körperoberfläche
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Physiologisch: „trocken und warm, keine Veränderungen von Haut und Haar“
Pathologisch: feucht, kalt
Lösung ausblenden
  • 161336 Karteikarten
  • 1242 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Propädeutik Kurs an der Tierärztliche Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Zahndurchbruch der Incisivi
A:
I1 = 6 Tage, I2 = 6 Wochen, I3 = 6 Monate
Prämolare bei Geburt oder 1 Woche p.p
Q:
Temperatur, Puls, Atmung
A:
Temperatur: 37,3 - 38,0 (Fohlen bis zu 39,0)
Puls: 30 - 40/min (Adulte), 80 - 100/min (Fohlen)
Atmung: 12 - 20/min (Adulte), 20 - 40 (Fohlen)
Q:
Herz- und Lungenauskultation
A:
Herz: 
Physiologisch: kräftig, regelmäßig, gut abgesetzt, ohne Nebengeräusche 
Pathologisch: Tachykardie, Bradykardie

Lunge: 
Physiologisch: beidseitig inspiratorisch hörbares vesikuläres Atemgeräusch
Pathologisch: Tachypnoe, Bradypnoe
Q:
Maulhöhle
A:
Adspektion: Ausfluss, Kiefer- und Lippensymmetrie, Geruch 
Maulhöhlenuntersuchung: mit Hand Zunge umfassen, Maulgatter (CAVE vorher Incisivi kontrollieren), Maulkeil, Sedierung wenn nötig , Endoskopie
Maulschleimhaut: blassrosa, glatt, feucht glänzend und ohne Auflagerungen
Zunge: Schleimhaut, Tonus (Lähmung N. hypoglossus), Belag
Zähne: Zahnkanten (OK buccal, UK lingual), Zahnhaken (OK P2, UK M3), Wellengebiss, Treppengebiss, Kopper- oder Wetzergebiss, einzelne Zähne untersuchen, Distemen usw., Geruch aus Mindhöhle vorwiegend bei Zahnveränderungen

Q:
Ernährungszustand

A:
Adspektion von Augengruben, Rippen und Hüfthöckern
physiologisch „gut“
pathologisch: mäßig, schlecht, kachektisch, sehr gut, adipös
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nasenausfluss
A:
Beurteilung: einseitig oder beidseitig, Menge, permanent oder Schulweisheit, Farbe, Geruch, Konsistenz, Beimengung
Q:
Verhalten
A:
Physiologisch: „ruhig und aufmerksam“ (Adulte), „lebhaft und aufmerksam“ (Juvenile)
pathologisch: erhöhte Erregbarkeit = Scharren, Vorwärtsdrängen, Niederwerfen, Krämpfe, Muskelzuckungen, Unruhe, verminderte Erregbarkeit = Apathie, Somnolenz, Koma, Parese, Paralyse
Fressverhalten
Q:
Adspektion & Palption Abdomen
A:
Umfang des Abdomens und der Hungergrube, Bauchdeckenspannung beurteilen 
Physiologisch: regelmäßige Wölbung, schwach ausgebildete Hungergrube, leichte Spannung der Bauchdecke
Q:
Haltung
A:
Physiologisch: „stehend, gleichmäßige Belastung aller 4 Gliedmaßen, gerade Kopfhaltung“
pathologisch: Sägebockstellung, Entlastung einer oder mehrerer GliedMaßen, Festliegen, Kopfschiefhaltung
Q:
Lymphknoten
A:
Lnn. Mandibulares: haselnussgroß, nicht schmerzhaft, gelappt, verschieblich, feste Konsistenz 
Q:
Form der Kauflächen
A:
Breit 3-5 Jahre
queroval 6-11 Jahre
rund 12-17 Jahre
dreieckig 18-23 Jahre
längsoval >23 Jahre

Q:
Körperoberfläche
A:
Physiologisch: „trocken und warm, keine Veränderungen von Haut und Haar“
Pathologisch: feucht, kalt
Propädeutik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Propädeutik an der Tierärztliche Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang Propädeutik an der Tierärztliche Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Propädeutik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Propädeutik Gyn

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
propädeutik

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Propädeutik KWS

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Propädeutik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Propädeutik