Kapitalmarktrecht at Technische Hochschule Köln

Flashcards and summaries for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Was sind die Regelungsziele des KapMR?

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Erläutere den Funktionsschutz!

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Erläutere den Anlegerschutz!

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Erläutere Finanzsystemstabilität!

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Definiere Kapitalmarkt!

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Erläutere das "Lamfalussy-Verfahren"!

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

3-stufiges System auf nationaler Ebene

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Nenne die gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen für die Emission von Aktien

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Voraussetzungen des § 97 WpHG

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Voraussetzungen des § 98 WpHG

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Was sind die Rechtsfolgen aus §§ 97, 98 WpHG?

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Welche weiteren Anspruchsgrundlagen kommen bei einer unterlassenen bzw. unwahren Ad-hoc-Mitteilung in Frage?

Your peers in the course Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kapitalmarktrecht

Was sind die Regelungsziele des KapMR?

  • Funktionsschutz
  • Anlegerschutz
    • institutioneller Anlegerschutz
    • individueller Anlegerschutz
  • Finanzmarktstabilität

Kapitalmarktrecht

Erläutere den Funktionsschutz!

  • institutionell: Grundvoraussetzungen wie z. B. Zugang, Liquidität & Homogenität der Güter
  • operational: geringe Transaktionskosten z. B. Verschaffung von Informationen für den Anleger durch Publizitätspflichten
  • allokativ: Steuerungsfähigkeit des Marktes -> wird die Nachfrage an Kapital soweit durch das Angebot gedeckt?

Kapitalmarktrecht

Erläutere den Anlegerschutz!

Anleger sollen geschützt werden!

  • institutioneller: Gesamtheit der Anleger wird geschützt z. B. durch Verhängung von Bußgeldern
  • individueller: Schaffung von eigenen Anspruchsgrundlagen

Kapitalmarktrecht

Erläutere Finanzsystemstabilität!

Eingriff in den KapM, sofern Stabilität gefährdet ist

Kapitalmarktrecht

Definiere Kapitalmarkt!

  • Markt, an dem mittel- bis langfristige Finanzierungshilfen in Form von Finanzinstrumenten gehandelt werden
  • Unterscheidung zwischen Primär- & Sekundärmarkt (Emission von FI & Handel bereits emittierter FI)

Kapitalmarktrecht

Erläutere das "Lamfalussy-Verfahren"!

Ziel: Beschleunigung des EU-Gesetzgebungsverfahren

  • Lv. 1 Erlass von Rahmenrichtlinien durch Rat & Parlament (Grundlage eines Gesetzesvorhabens)
  • Lv. 2 Ausarbeitung von Durchführungsbestimmungen durch die Kommission (Erlass von delegierten Rechtsakten)
  • Lv. 3 Empfehlungen & Leitlinien der Wertpapier- & Marktaufsichtsbehörde ESMA
  • Lv. 4 tatsächliche Überwachung der Umsetzung der Rechtsakte durch ESMA bzw. nationale Ausicht (BaFin)

Kapitalmarktrecht

3-stufiges System auf nationaler Ebene

  • BaFin
  • Börsenaufsicht der Länder
  • Handelsüberwachungsstellen der Börsen

Kapitalmarktrecht

Nenne die gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen für die Emission von Aktien

  • Kapitalerhöhung z .B. über genehmigtes Kapital gem.§§ 202 ff. AktG
    • Vorstand wird ermächtigt mit Zustimmung des AR (§ 204 AktG) Kapitalerhöhung durchzuführen
  • Zeichnung der Aktien durch Konsortium § 185 AktG
  • Verkauf der Aktien durch Konsortium an Investoren (Platzierung)
  • Zulassungsantrag durch Emittenten und Konsortialbank
  • Zulassungsverfahren nach BörsG & BörsZulV
  • Antrag auf Aufnahme der Notierung im regulierten Markt


Freiverkehr: Börsenzulassung entfällt! Lediglich Antrag durch Marktteilnehmer auf Aufnahme/Notierung

Kapitalmarktrecht

Voraussetzungen des § 97 WpHG

  1. verspätete oder unterlassene Ad-Hoc-Mitteilung
  2. durch einen Emittenten
  3. Erwerb
    • der FI nach Unterlassung & bei Bekanntwerden der Information noch Inhaber (Kurs runter)
    • der FI vor Entstehen & nach Unterlassung veräußert (Kurs hoch)
  4. Kausalität zwischen unterlassener / verspäteter Ad-hoc-Mitteilung & Anlageentscheidung
  5. Schaden aus Anlageentscheidung
  6. Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit § 97 II WpHG
  7. Ausnahme bei Kenntnis der Insiderinformation nach § 97 III WpHG

Kapitalmarktrecht

Voraussetzungen des § 98 WpHG

  1. unwahre Ad-hoc-Mitteilung
  2. durch einen Emittenten
  3. Erwerb
    • der FI nach Veröffentlichung & bei Bekanntwerden der Unrichtigkeit
    • der FI vor Veröffentlichung & nach Bekanntwerden der Unrichtigkeit veräußert
  4. Kausalität zwischen unrichtiger Ad-hoc-Mitteilung & Anlageentscheidung
  5. Schaden aus Anlageentscheidung
  6. Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit § 98 II wpHG
  7. Ausnahme bei Kenntnis der Unrichtigkeit § 98 III WpHG

Kapitalmarktrecht

Was sind die Rechtsfolgen aus §§ 97, 98 WpHG?

  • Grds. Zahlung des Kursdifferenzschadens
  • bei Nachweis der Kausalität zwischen Anlageentscheidung & unterlassener/ unwahrer Ad-hoc-Mitteilung kann Geschäft rückabgewickelt werden

Kapitalmarktrecht

Welche weiteren Anspruchsgrundlagen kommen bei einer unterlassenen bzw. unwahren Ad-hoc-Mitteilung in Frage?

  • § 826 BGB sittenwidrige vorsätzliche Schädigung
  • § 823 I BGB scheitert bei der Verletzung eines Rechtsgutes
  • § 823 II BGB scheitert an der fehlenden Schutzvorschrift

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Technische Hochschule Köln overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Kapitalmarktrecht at the Technische Hochschule Köln or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards