Entwässerung at Technische Hochschule Köln | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Entwässerung an der Technische Hochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwässerung Kurs an der Technische Hochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN

Regenüberläufe (RÜ)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Mischsystem

eine Kombination aus Drossel- und Entlastungsbauwerk

kein Speichervolumen

Entlastung von Abflussspitzen


Anordnung bei geringer Verschmutzung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Düker

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kreuzung eines HIndernisses


Anpassung des Querschnitts an schwankende Abflüsse


 Überwindung der hydraulischen Verluste im Düker durch ausreichendes Gefälle zwischen Ein- und Auslauf

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dränanlage

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

besteht aus:

 Drän (Dränschicht + Dränleitung)

 Kontrolleinrichtungen

 Spüleinrichtungen

 Ableitungen


Dränschicht

 Sickerschicht + Filterschicht

 filterfeste Sickerschicht (Mischfilter)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abwasserpumpanlagen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entwässerung tief gelegener Gebiete

Vermeidung tiefer Kanallage


i.d.R. Kreiselpumpen

Zufluss im Freigefälle


Trockenaufstellung

Nassaufstellung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hydrodynamische Methoden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strömungsprozesse über Saint-Vernant-Gleichung


Abfluss und Wasserstand sind rechnerisch gekoppelt


hydraulische Überlastung kann rechnerisch berücksichtigt werden


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Abwasserströme sind bei der Bemessung zu unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Trockenwetterabfluss
  • Niederschlagswasserabfluss
  • im Mischsystem bildet die Summe aus beiden den Mischwasserabfluss
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Versickerungsschacht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dezentral

bei mäßig durchlässigem Boden

keine reinigende Durchsickerung

RW muss unbedenklich sein


Die Verfüllung der Baugrube erfolgt aus einem gut durchlässigen Gemisch aus Sand und Feinkies.


punktuelle Zuführung und Zwischenspeicherung


ersatzweise befindet sich im Sohlbereich des Schachtes eine ≥0,5 m starke Filterschicht aus Sand (kf ≤10-3 m/s)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verfahren zur Dichtheitsprüfung bei neuen Leitungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Prüfung mit Luftüberdruck (vorzugsweise)


 Reinigung der Abwasserleitung mit Hilfe von Hochdruck-Spüldüsen,

 Absperrung der Leitung mit Hilfe von Blasen (s. o.)

 Herstellung eines Überdrucks im Leitungsabschnitt zwischen den Blasen

 Messung des Druckverlustes innerhalb eines definierten Zeitraums

 Überprüfung, ob vorgegebener Toleranzwert des Druckabfalls eingehalten wird


 Prüfung mit Wasserüberdruck: wie vor, jedoch wird statt Luftdruck Wasserdruck (0,5 bar) aufgebaut; der zulässige Wasserzugabewert während einer Prüfdauer von 30 min beträgt 0,15 l/(m² benetzter Rohrinnenfläche)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abwassersammelgrube

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SW nicht in öffentliche Abwasseranlage eingeleitet  oder an Grundstücksklärung angeschlossen


Mit Saugwagen abtransportiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachtminimum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bedeutsam für die Ablagerungsfreiheit der Kanalisation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie beschreibt man Inhaltsstoffe von Abwasser?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

teilweise als Einzelparameter:

  • Schwermetalle
  • Phosphor
  • Stickstoff

teilweise als Summenparameter:

  • Biochemischer Sauerstoffbedarf (BSB)
  • chemischer Sauerstoffbedarf (CSB)
  • Abfiltrierbare Stoffe (AFS)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht der Trockenwetterabfluss (QT)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Häusliches Schmutzwasser + betriebliches Schmutzwasser + Fremdwasser

Lösung ausblenden
  • 49577 Karteikarten
  • 2174 Studierende
  • 38 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwässerung Kurs an der Technische Hochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Regenüberläufe (RÜ)

A:

Im Mischsystem

eine Kombination aus Drossel- und Entlastungsbauwerk

kein Speichervolumen

Entlastung von Abflussspitzen


Anordnung bei geringer Verschmutzung


Q:

Düker

A:

Kreuzung eines HIndernisses


Anpassung des Querschnitts an schwankende Abflüsse


 Überwindung der hydraulischen Verluste im Düker durch ausreichendes Gefälle zwischen Ein- und Auslauf

Q:

Dränanlage

A:

besteht aus:

 Drän (Dränschicht + Dränleitung)

 Kontrolleinrichtungen

 Spüleinrichtungen

 Ableitungen


Dränschicht

 Sickerschicht + Filterschicht

 filterfeste Sickerschicht (Mischfilter)

Q:

Abwasserpumpanlagen

A:

Entwässerung tief gelegener Gebiete

Vermeidung tiefer Kanallage


i.d.R. Kreiselpumpen

Zufluss im Freigefälle


Trockenaufstellung

Nassaufstellung

Q:

Hydrodynamische Methoden

A:

Strömungsprozesse über Saint-Vernant-Gleichung


Abfluss und Wasserstand sind rechnerisch gekoppelt


hydraulische Überlastung kann rechnerisch berücksichtigt werden


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Abwasserströme sind bei der Bemessung zu unterscheiden?

A:
  • Trockenwetterabfluss
  • Niederschlagswasserabfluss
  • im Mischsystem bildet die Summe aus beiden den Mischwasserabfluss
Q:

Versickerungsschacht

A:

dezentral

bei mäßig durchlässigem Boden

keine reinigende Durchsickerung

RW muss unbedenklich sein


Die Verfüllung der Baugrube erfolgt aus einem gut durchlässigen Gemisch aus Sand und Feinkies.


punktuelle Zuführung und Zwischenspeicherung


ersatzweise befindet sich im Sohlbereich des Schachtes eine ≥0,5 m starke Filterschicht aus Sand (kf ≤10-3 m/s)

Q:

Verfahren zur Dichtheitsprüfung bei neuen Leitungen

A:

 Prüfung mit Luftüberdruck (vorzugsweise)


 Reinigung der Abwasserleitung mit Hilfe von Hochdruck-Spüldüsen,

 Absperrung der Leitung mit Hilfe von Blasen (s. o.)

 Herstellung eines Überdrucks im Leitungsabschnitt zwischen den Blasen

 Messung des Druckverlustes innerhalb eines definierten Zeitraums

 Überprüfung, ob vorgegebener Toleranzwert des Druckabfalls eingehalten wird


 Prüfung mit Wasserüberdruck: wie vor, jedoch wird statt Luftdruck Wasserdruck (0,5 bar) aufgebaut; der zulässige Wasserzugabewert während einer Prüfdauer von 30 min beträgt 0,15 l/(m² benetzter Rohrinnenfläche)

Q:

Abwassersammelgrube

A:

SW nicht in öffentliche Abwasseranlage eingeleitet  oder an Grundstücksklärung angeschlossen


Mit Saugwagen abtransportiert

Q:

Nachtminimum

A:

bedeutsam für die Ablagerungsfreiheit der Kanalisation

Q:

Wie beschreibt man Inhaltsstoffe von Abwasser?

A:

teilweise als Einzelparameter:

  • Schwermetalle
  • Phosphor
  • Stickstoff

teilweise als Summenparameter:

  • Biochemischer Sauerstoffbedarf (BSB)
  • chemischer Sauerstoffbedarf (CSB)
  • Abfiltrierbare Stoffe (AFS)
Q:

Woraus besteht der Trockenwetterabfluss (QT)?

A:

Häusliches Schmutzwasser + betriebliches Schmutzwasser + Fremdwasser

Entwässerung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Entwässerung an der Technische Hochschule Köln

Für deinen Studiengang Entwässerung an der Technische Hochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Entwässerung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entwässerungstechnik

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Entsäuerung von Wasser

Technische Hochschule Deggendorf

Zum Kurs
Stadtentwässerung

Fachhochschule Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwässerung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwässerung