BWL 3. Sem at Technische Hochschule Köln

Flashcards and summaries for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Was ist die kalkulatorische Miete?

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was bedeutet Bilanz im ReWe?

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was sind "erfolgswirksame Geschäftsfälle" ?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Anleitung " Abschluss von Bilanzen" 

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Beschreiben Sie Aufwandskonten

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Nennen Sie Beispiele für Aktiv-Bestandskonten

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Worin gliedern sich die Bestandskonten?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was bedeutet Auftragskalkulation?

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was bedeutet " Gewinn- und Verlustkonto" ?

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was sind kalkulatorische Kosten?

Erklärung an dem Beispiel kalkulatorische Miete

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

was sind erfolgsneutrale Geschäftsfälle?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

Kim:

Was bedeutet " Rechnungswesen" ?

Your peers in the course BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln on StudySmarter:

BWL 3. Sem

Was ist die kalkulatorische Miete?

Die kalkulatorische Miete wird von Unternehmen dann genutzt, wenn Gebäude schon vollständig abgeschrieben sind und selbst genutzt werden. So soll ein Ausgleich für die dann laut Handelsrecht nicht mehr vorhandenen Aufwendungen geschaffen werden

BWL 3. Sem

Kim:

Was bedeutet Bilanz im ReWe?

Eine Bilanz ist auf einen bestimmten Stichtag (31.12 oder 01.01) bezogene Gegenüberstellung von Vermögen und Kapital eines Unternehmens

BWL 3. Sem

Kim:

Was sind "erfolgswirksame Geschäftsfälle" ?

Dies sind alle Geschäftsvorfälle, die das Eigenkapital verändern.

Diese Geschäftsfälle kommen in die Erfolgskonten rein. Also in die Aufwandskonten oder in die Ertragskonten.

BWL 3. Sem

Kim:

Anleitung " Abschluss von Bilanzen" 

1. Bestandskonten mit Anfangsbeständen erstellen (aktiva/passiva)

2. Erfolgskonten erstellen (Aufwands- und Ertragskonten)

3. Erfolgskonten schließen

4. GuV-Konto erstellen, und ermittelten Betrag in das            Eigenkapitalkonto einfügen

5. Bestandskonten schließen

6. Schlussbilanz erstellen

BWL 3. Sem

Kim:

Beschreiben Sie Aufwandskonten

Aufwandskonten: (Teil er Erfolgskonten)


Erfolgskonten, die das Eigenkapital verringern, bezeichnet man als Aufwandskonten. Auf diesen Konten werden die Aufwendungen eines Unternehmens gebucht. Aufwendungen können beispielsweise sein: Löhne, Gehälter, Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Büromaterial, Werbung.

BWL 3. Sem

Kim:

Nennen Sie Beispiele für Aktiv-Bestandskonten

Aktivkonten sind alle Konten, die sich auf der Aktivseite der Bilanz befinden. Dazu zählen Konten wie z.B. Gebäude, Maschinen, Fuhrpark oder Kasse.

BWL 3. Sem

Kim:

Worin gliedern sich die Bestandskonten?

Sie teilen sich in Aktiv-. und in Passivkonten auf

BWL 3. Sem

Kim:

Was bedeutet Auftragskalkulation?

Eine Auftragskalkulation ist eine kalkulierte Form der Nachfrage an ein Produkt oder einer Dienstleistung. Sie ist noch nicht konkret und kann Änderungen unterliegen. Abhängig von der Machbarkeit und dem finanziellen Spielraum.


BWL 3. Sem

Kim:

Was bedeutet " Gewinn- und Verlustkonto" ?

In einem GuV-Konto werden die Beträge (Saldos) der abgeschlossenen Erfolgskonten eingetragen.

Dient zur Ermittlung von Gewinn und Verlust.

BWL 3. Sem

Kim:

Was sind kalkulatorische Kosten?

Erklärung an dem Beispiel kalkulatorische Miete

In einem Unternehmen fallen viele Kosten an, einige Kosten können den Erzeugnissen oder Dienstleistungen nicht direkt zugerechnet werden. Diese Kosten müssen allerdings bei der Preisbildung für die Erzeugnisse berücksichtigt werden, sie müssen in die Preiskalkulation einbezogen werden. Solche Kosten werden als kalkulatorische Kosten bezeichnet.


Kalkulatorische Miete
Ist ein Unternehmen Eigentümer der Betriebsräume oder werden eigene Räume für betriebliche Zwecke genutzt, werden keine Mietkosten an einen fremden Vermieter gezahlt. Die Miete entfällt, da der Eigentümer keine Miete an sich selbst zahlt. Um die Kostenrechnung realistisch vorzunehmen, muss eine kalkulatorische Miete angesetzt werden. Als Grundlage dient die ortsübliche Miete für vergleichbare Räume.

BWL 3. Sem

Kim:

was sind erfolgsneutrale Geschäftsfälle?

Darunter versteht man Geschäftsvorfälle, die das Eigenkapital nicht verändern.

Ausnahme: Privateinlagen / -entnahmen verändern zwar das Eigenkapital, sind aber auch erfolgsneutral.

BWL 3. Sem

Kim:

Was bedeutet " Rechnungswesen" ?

Es ist ein betrieblicher Bereich. Er dient zur Erfassung,

Kontrolle,

Information

von Geld- und Leistungsströmen in betrieblichen Prozessen.

Das heißt: es werden alle Abläufe im Betrieb dokumentiert

Sign up for free to see all flashcards and summaries for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Technische Hochschule Köln overview page

Information und Nachrichtentecknik

Rechtliche Grundlagen

Logistik

GAT (Sem. 3) at

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

bwl 3 at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

BWL at

Universität Salzburg

BWL at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

BWL 3 at

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Similar courses from other universities

Check out courses similar to BWL 3. Sem at other universities

Back to Technische Hochschule Köln overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for BWL 3. Sem at the Technische Hochschule Köln or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards