Ökologie at Technische Hochschule Bingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Ökologie an der Technische Hochschule Bingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ökologie Kurs an der Technische Hochschule Bingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind eurytherme Organismen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sprosspflanzen die in einem weiten Temperatur Spielraum gedeihen(- 5 Grad Celsius bis 55 Grad Celsius)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Info Chemikalien? Nennen sie Beispiele!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alarm-, Lok-, Duft-, und andere fern wirkende Stoffe


Wirkung auf artfremde oder Artgenossen: Pheromone

Allomone (Nutzen für sender) oder kairomone  (nutzen für Empfänger)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Licht das auf die Gewässeroberfläche auftrifft wird:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reflektiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche fünf Faktoren bestimmen die optischen Eigenschaften von Wasser

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften des reinen Wassers gelöste organische Substanzen suspendiert Sediment Partikel partikuläre organische Substanz und Phytoplankton

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Strategien der Temperaturregulation haben Tiere entwickelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Homoiotherm - gleichwarm = ( Vögel, Säugetiere produzieren Wärme durch Stoffwechsel) - können Temperatur eigenständig konstant halten: endothermie

Poikilotherm - wechselwarm (Fische Reptilien Amphibien wirbellose) - messen Wärme aus Umgebung nutzen, um Temperatur zu halten: ektothermie

Heterotherm - je nach Umgebung und Stoffwechselsituation entweder ecto-oder endotherm
( wie z.b. Fledermäuse, Bienen, Hummeln)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Pflanzengemeinschaft prägt Tiergemeinschaft. Erläutern Sie diese Aussage anhand der Tiergruppe der Schmetterlinge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gibt es artenreiche Wiese also das heißt viele Blüten mit Nektar ist das Nektar Angebot über einen langen Zeitraum so hoch dass viele Tagfalterarten kommen


Sterben die Pflanzen aus irgendeinem Grund verschwinden auch die Tagfalter weil Nahrungsangebot auch verschwindet und die auf bestimmte Pflanzengemeinschaft angepasst waren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter "Erosion"? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sämtliche Vorgänge, durch die Bodenmaterial und aufgelockertes Gestein durch Flüsse, Gletscher, durch Wellentätigkeit oder durch Wind abtransportiert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Auswirkungen hat der Kahlschlag eines Waldes im großen Maßstab auf den Wasserhaushalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Kahlschlag führt zur Verlandung und Eutrophierung der Seen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Biozönose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren in einem Biotop

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fließgewässer gestalten die Landschaft welche Gruppe von Organismen profitiert davon

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirbellose Weidegänger Wirbellose Zerkleinerer Wirbellose sedimentfresser Wirbellose Filtrierer und Wirbellose Räuber

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 herbivorie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Fähigkeit von tierischen Organismen, sich von Pflanzen zu ernähren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle übernimmt der höhlenflohkrebs im Ökosystem Grundwasser (niphargus aquilex)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Er ist der Tyrannosaurus Rex des Grundwassers: Prädator

Lösung ausblenden
  • 10151 Karteikarten
  • 260 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ökologie Kurs an der Technische Hochschule Bingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind eurytherme Organismen

A:

Sprosspflanzen die in einem weiten Temperatur Spielraum gedeihen(- 5 Grad Celsius bis 55 Grad Celsius)

Q:
Was sind Info Chemikalien? Nennen sie Beispiele!
A:

Alarm-, Lok-, Duft-, und andere fern wirkende Stoffe


Wirkung auf artfremde oder Artgenossen: Pheromone

Allomone (Nutzen für sender) oder kairomone  (nutzen für Empfänger)
Q:

Licht das auf die Gewässeroberfläche auftrifft wird:

A:

reflektiert

Q:

Welche fünf Faktoren bestimmen die optischen Eigenschaften von Wasser

A:

Eigenschaften des reinen Wassers gelöste organische Substanzen suspendiert Sediment Partikel partikuläre organische Substanz und Phytoplankton

Q:

Welche Strategien der Temperaturregulation haben Tiere entwickelt?

A:
Homoiotherm - gleichwarm = ( Vögel, Säugetiere produzieren Wärme durch Stoffwechsel) - können Temperatur eigenständig konstant halten: endothermie

Poikilotherm - wechselwarm (Fische Reptilien Amphibien wirbellose) - messen Wärme aus Umgebung nutzen, um Temperatur zu halten: ektothermie

Heterotherm - je nach Umgebung und Stoffwechselsituation entweder ecto-oder endotherm
( wie z.b. Fledermäuse, Bienen, Hummeln)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Die Pflanzengemeinschaft prägt Tiergemeinschaft. Erläutern Sie diese Aussage anhand der Tiergruppe der Schmetterlinge
A:

Gibt es artenreiche Wiese also das heißt viele Blüten mit Nektar ist das Nektar Angebot über einen langen Zeitraum so hoch dass viele Tagfalterarten kommen


Sterben die Pflanzen aus irgendeinem Grund verschwinden auch die Tagfalter weil Nahrungsangebot auch verschwindet und die auf bestimmte Pflanzengemeinschaft angepasst waren
Q:

Was versteht man unter "Erosion"? 


A:

Sämtliche Vorgänge, durch die Bodenmaterial und aufgelockertes Gestein durch Flüsse, Gletscher, durch Wellentätigkeit oder durch Wind abtransportiert werden.

Q:

Welche Auswirkungen hat der Kahlschlag eines Waldes im großen Maßstab auf den Wasserhaushalt?

A:

Der Kahlschlag führt zur Verlandung und Eutrophierung der Seen.

Q:

Biozönose

A:

Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren in einem Biotop

Q:

Fließgewässer gestalten die Landschaft welche Gruppe von Organismen profitiert davon

A:

Wirbellose Weidegänger Wirbellose Zerkleinerer Wirbellose sedimentfresser Wirbellose Filtrierer und Wirbellose Räuber

Q:

 herbivorie 

A:
Die Fähigkeit von tierischen Organismen, sich von Pflanzen zu ernähren
Q:

Welche Rolle übernimmt der höhlenflohkrebs im Ökosystem Grundwasser (niphargus aquilex)

A:

Er ist der Tyrannosaurus Rex des Grundwassers: Prädator

Ökologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ökologie an der Technische Hochschule Bingen

Für deinen Studiengang Ökologie an der Technische Hochschule Bingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Ökologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ÖKOLOGIE

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Ökologie

Bremen

Zum Kurs
Ökologie

Universität Rostock

Zum Kurs
Ökologie

TU Darmstadt

Zum Kurs
Ökologie

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ökologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ökologie