Grandlagen Der Immobilienwirtschaft at Technische Hochschule Aschaffenburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Grandlagen der Immobilienwirtschaft an der Technische Hochschule Aschaffenburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grandlagen der Immobilienwirtschaft Kurs an der Technische Hochschule Aschaffenburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Zu welchen Aspekten kann der B-Plan Festlegungen enthalten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Dachformen
• Dachneigung
• geschlossene oder offene Bebauung
• Einzelhäuser oder Doppelhäuser
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Flächenarten werden nach der GIF bei Gewerbeimmobilien unterschieden? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• BGF: Bruttogrundfläche
• MF-G: Mietfläche für gewerblichen Raum
• MF-G1: Mietfläche zur exklusiven Nutzung
• MF-G2: Mietfläche zur gemeinschaftlichen Nutzung
• MF-0: KEINE Mietfläche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Informationen findet man in Abteilung I  des Grundbuchs?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Eigentümer
• Eigentumsverhältnis (Anteil) 
• Grundlage für Eigentumserwerb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Entwicklungszustände von Grundstücken gibt es und wo sind diese definiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Im §4 der Wertermittlungsverordnung

• Ödland
• Agrarland
• Bauerwartungsland
• Rohbauland
• Baureifes Land
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter der „engen“, was unter der „weiten“ Definition der Immobilienwirtschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 „enge“ Definition:
• alle Unternehmen die an der Bewirtschaftung, Verwaltung und Vermittlung von Immobilien unmittelbar beteiligt sind
• Selbstnutzer, Kleinvermieter, Vermittlungs+ Verwaltungsunternehmen

„weite“ Definition: „enge“ Definition:
• zusätlich alle Unternehmen, welche zur Wertschöpfung im Rhamen des Lebenszyklus beitragen 
• Architekten, Planer, Kreditgeber, Berater, Bauunternehmen

















Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter BRI, NRI, KRI?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• BRI: Bruttorauminhalt 
• NRI: Nettorauminhalt
• KRI: Konstrunktions-Rauminhalt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schildern Sie kurz, welche Perspektiven auf die Immobilienwirtschaft das sog. „Haus der Immobilienwirtschaft“ aufzeigt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Management Aspekte
• Strategiebezogene Aspekte
• Funktionsspezifische Aspekte
• Phasenorientierte Aspekte

Institutionelle Aspekte

Typologische Aspekte

Interdisziplinäre Aspekte

BWL -> Multidisziplinäre Basis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die Charakteristika der Immobilie als Wirtschaftsgut
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Standortgebundenheit
• Heterogenität
• Lange Realisationsphase
• Hohe Investitionskosten
• Hohe Transaktionskosten
• Langer Lebenszyklus
• Eingeschränkte Substituierbarkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie kurz, was ein Grundbuch ist und wozu es dient
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• ist ein öffentliches Register über die im Grundbuchbezirk gelegenen Grundstücke

•gibt Aufschluss über Eigentum und Lasten einer Immobilie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen Perspektiven kann der Begriff „Immobilie“ definiert werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Physischer Immobilienbegriff:
• materielle Igenschaften im Fokus
• Ansatz der Bauwirtschaft
• Immobilie als dreidimensionales Gebilde

Juristischer Immobilienbegriff:
• Ansatz der Rechtswissenschaften
• Immobilie als Bestandteil des rechtlich eigenständigen Grundstück

Ökonomischer Immobilienbegriff:
• wirtschaftlicher Wert und Charakter der Immobilie entsteht erst durch ökonomisch sinnvolle Nutzung
 -> nicht aus der physischen Produktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Informationen findet man im Bestandsverzeichnis des Grundbuchs?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Gemarkung
• Flurstück
• Lage
• Wirtschaftsart 
• Größe 
• Auch Grundstücksgleiche Rechte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Immobilien-Nutzungsarten gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Wohnimmobilien
• Gewerbeimmobilien
• Sonder-/Spezialimmobilien
• Unbebaute Grundstücke
             
Lösung ausblenden
  • 12966 Karteikarten
  • 354 Studierende
  • 56 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grandlagen der Immobilienwirtschaft Kurs an der Technische Hochschule Aschaffenburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Zu welchen Aspekten kann der B-Plan Festlegungen enthalten?
A:
• Dachformen
• Dachneigung
• geschlossene oder offene Bebauung
• Einzelhäuser oder Doppelhäuser
Q:
Welche Flächenarten werden nach der GIF bei Gewerbeimmobilien unterschieden? 
A:
• BGF: Bruttogrundfläche
• MF-G: Mietfläche für gewerblichen Raum
• MF-G1: Mietfläche zur exklusiven Nutzung
• MF-G2: Mietfläche zur gemeinschaftlichen Nutzung
• MF-0: KEINE Mietfläche
Q:
Welche Informationen findet man in Abteilung I  des Grundbuchs?
A:
• Eigentümer
• Eigentumsverhältnis (Anteil) 
• Grundlage für Eigentumserwerb
Q:
Welche Entwicklungszustände von Grundstücken gibt es und wo sind diese definiert?
A:
• Im §4 der Wertermittlungsverordnung

• Ödland
• Agrarland
• Bauerwartungsland
• Rohbauland
• Baureifes Land
Q:
Was versteht man unter der „engen“, was unter der „weiten“ Definition der Immobilienwirtschaft?
A:
 „enge“ Definition:
• alle Unternehmen die an der Bewirtschaftung, Verwaltung und Vermittlung von Immobilien unmittelbar beteiligt sind
• Selbstnutzer, Kleinvermieter, Vermittlungs+ Verwaltungsunternehmen

„weite“ Definition: „enge“ Definition:
• zusätlich alle Unternehmen, welche zur Wertschöpfung im Rhamen des Lebenszyklus beitragen 
• Architekten, Planer, Kreditgeber, Berater, Bauunternehmen

















Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was versteht man unter BRI, NRI, KRI?
A:
• BRI: Bruttorauminhalt 
• NRI: Nettorauminhalt
• KRI: Konstrunktions-Rauminhalt
Q:
Schildern Sie kurz, welche Perspektiven auf die Immobilienwirtschaft das sog. „Haus der Immobilienwirtschaft“ aufzeigt
A:
Management Aspekte
• Strategiebezogene Aspekte
• Funktionsspezifische Aspekte
• Phasenorientierte Aspekte

Institutionelle Aspekte

Typologische Aspekte

Interdisziplinäre Aspekte

BWL -> Multidisziplinäre Basis
Q:
Nennen Sie die Charakteristika der Immobilie als Wirtschaftsgut
A:
• Standortgebundenheit
• Heterogenität
• Lange Realisationsphase
• Hohe Investitionskosten
• Hohe Transaktionskosten
• Langer Lebenszyklus
• Eingeschränkte Substituierbarkeit
Q:
Erläutern Sie kurz, was ein Grundbuch ist und wozu es dient
A:
• ist ein öffentliches Register über die im Grundbuchbezirk gelegenen Grundstücke

•gibt Aufschluss über Eigentum und Lasten einer Immobilie
Q:
Aus welchen Perspektiven kann der Begriff „Immobilie“ definiert werden?
A:
Physischer Immobilienbegriff:
• materielle Igenschaften im Fokus
• Ansatz der Bauwirtschaft
• Immobilie als dreidimensionales Gebilde

Juristischer Immobilienbegriff:
• Ansatz der Rechtswissenschaften
• Immobilie als Bestandteil des rechtlich eigenständigen Grundstück

Ökonomischer Immobilienbegriff:
• wirtschaftlicher Wert und Charakter der Immobilie entsteht erst durch ökonomisch sinnvolle Nutzung
 -> nicht aus der physischen Produktion
Q:
Welche Informationen findet man im Bestandsverzeichnis des Grundbuchs?
A:
• Gemarkung
• Flurstück
• Lage
• Wirtschaftsart 
• Größe 
• Auch Grundstücksgleiche Rechte
Q:
Welche Immobilien-Nutzungsarten gibt es? 
A:
• Wohnimmobilien
• Gewerbeimmobilien
• Sonder-/Spezialimmobilien
• Unbebaute Grundstücke
             
Grandlagen der Immobilienwirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grandlagen der Immobilienwirtschaft an der Technische Hochschule Aschaffenburg

Für deinen Studiengang Grandlagen der Immobilienwirtschaft an der Technische Hochschule Aschaffenburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grandlagen der Immobilienwirtschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Immobilienwirtschaft

Steinbeis-Hochschule

Zum Kurs
Immobilienwirtschaft

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Immobilienwirtschaft

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Zum Kurs
Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft

Steinbeis-Hochschule

Zum Kurs
BR 01 Immobilienwirtschaft

EBZ Business School

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grandlagen der Immobilienwirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grandlagen der Immobilienwirtschaft