Klinische Psychologie & Psychotherapie at SRH Hochschule Heidelberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Klinische Psychologie & Psychotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klinische Psychologie & Psychotherapie Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welches Verständnis von psychischen Krankheiten war im Mittelalter (bis ca. 1250 n. Chr.) vertreten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dämonenlehre

  • Enge Verbindung mit religiösem Glauben und Gesundheit bzw. Krankheit
  • Abweichendes Verhalten wurde als Zeichen eines Bundes mit dem Teufel gewertet -> typische Behandlung Exorzismus


(später: "Geisteskrankheit" mit "Schlag auf den Kopf" erklärt -> Verwahrung von "Wahnsinnigen")


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Renaissance (13. bis 16. Jh.) gab es ein großes Aufkommen von Asylen bzw. Irrenhäusern. Wie wurden die schlechten Bedingungen und Umgangsformen mit den Patienten verbessert (um 1800)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Irrenhausreform

  • Psychisch Kranke sollten mit Unterstützung und Freundlichkeit behandelt werden (Vorreiter Pinel und Pussin)
  • "Moralische Behandlung": Ruhe, Gespräche, Gebete, leichte körperliche Arbeit, persönliche Freiheit


Folgen:

  • Versorgung verbesserte sich insgesamt -> viele Patienten konnten sich erholen und entlassen werden


Wichtige Namen: Jean Esquirol, William Tuke, Benjamin Rush, Dorothea Dix

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum gab es im 20. Jahrhundert eine Abkehr von der Moralischen Behandlung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zunehmende Überfüllung, begrenzte Finanzmittel in politisch unruhigen Zeiten
  • Psychiatrien werden zur "Verwahrstation"; Ärzte betreiben Humoralpathologie
  • Experimente mit Strom
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere die Begriffe Psychogenese und Somatogenese.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychogenese

Psychische Störungen haben eine psychische Ursache


Somatogenese

Psychische Störungen haben eine körperliche Ursache

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen wichtigen Beitrag zur Somatogenese lieferte Emil Kraepelin (1856-1926)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einführung des Syndrombegriffs, nosologische Klassifikation anhand Symptomen, Genese, Verlauf, Prognose
  • Arbeiten zur Beziehung von psychischer Funktionen und physischer Variablen wie Ermüdung
  • Auswirken von Medikamenten auf gestörtes Verhalten
  • Erstes Klassifikationssystem psychischer Störungen -> verschiedene Syndrome werden organischen Ursachen zugeordnet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum war die Progressive Paralyse ein "Segen für die Forschung" (Krafft-Ebing, 1897)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Krafft-Ebing weist den Zusammenhang der progressiven Paralyse (Erkrankung mit körperlichen Symptomen z.B. Lähmung, Neurolues und geistigen Symptomen, z.B. Größenwahn) und Syphillis nach
  • Beweis für: Somatische Ursache -> Ausbildung geistiger Krankheitssymptome
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Stellung vertritt Franz Anton Mesmer (1734-1815) bzgl. der Psychogenese und welche Behandlungen führte er durch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • "Psychische Störungen gehen auf ein Ungleichgewicht von magnetischem Fluidum im Körper zurück"
  • Behandlung mit magnetischen Ritualen
  • Zudem Hypnose bei Hysterie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was war ein wichtiger Auslöser für die Deinstitutionalisierung? (ab 1950er)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entdeckung psychotroper Medikamente

  • Antipsychotische, antidepressive und anxiolytische Medikamente helfen vielen Patienten in Psychiatrien
  • Pflegekosten sanken rapide
  • Viele Langzeitpatienten konnten entlassen werden


Auflösung der Großeinrichtungen

  • USA: 1955 an jedem Tag ca. 600.00 Menschen in staatlichen psychiatrischen Einrichtungen
  • Um 2001: ca. 60.000 Menschen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die vier Erkenntnisebenen der Krankheit.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nosos: ärztlicher Befund

Aegritudo: Sich krank fühlen

Pathos: Struktur- und Funktionsveränderungen

Morbus: Gesamtbild der Krankheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheide die Begriffe Ätiologie und Pathogenese.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ätiologie: Erklärung der Ursachen einer Krankheit (Faktoren, die mit Beginn der Erkrankung verbunden sind)

Pathogenese: Ausgestaltung einer Krankheit (weiterer Verlauf, Dauer, Form)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Kernaussage des Biomedizinischen Krankheitsmodells?

Welches Verständnis von Gesundheit hat sie inne?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Für jedes Problem gibt es Ursachen, die für die Entstehung und Aufrechterhaltung des Problems relevant sind. Probleme werden gelöst, indem man die Ursachen für ein Problem beseitigt.

(z.B. Zahnschmerzen -> Entfernung des Zahns)


-> Negative Definition von Gesundheit: Gesundheit ist die Abwesenheit von Krankheit. Krankheit hat körperliche Gründe -> Leib-Seele-Dualismus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche wichtigen Erkenntnisse erbrachte Galen (130 - 200 n.Chr.)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterscheidung emotionaler und medizinischer Ursachen bei der Entstehung von Krankheiten
  • Hat psychische Erkrankungen auf psychische und körperliche bzw. medizinische Ursachen zurückgeführt
Lösung ausblenden
  • 23829 Karteikarten
  • 434 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klinische Psychologie & Psychotherapie Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welches Verständnis von psychischen Krankheiten war im Mittelalter (bis ca. 1250 n. Chr.) vertreten?

A:

Dämonenlehre

  • Enge Verbindung mit religiösem Glauben und Gesundheit bzw. Krankheit
  • Abweichendes Verhalten wurde als Zeichen eines Bundes mit dem Teufel gewertet -> typische Behandlung Exorzismus


(später: "Geisteskrankheit" mit "Schlag auf den Kopf" erklärt -> Verwahrung von "Wahnsinnigen")


Q:

In der Renaissance (13. bis 16. Jh.) gab es ein großes Aufkommen von Asylen bzw. Irrenhäusern. Wie wurden die schlechten Bedingungen und Umgangsformen mit den Patienten verbessert (um 1800)?

A:

Irrenhausreform

  • Psychisch Kranke sollten mit Unterstützung und Freundlichkeit behandelt werden (Vorreiter Pinel und Pussin)
  • "Moralische Behandlung": Ruhe, Gespräche, Gebete, leichte körperliche Arbeit, persönliche Freiheit


Folgen:

  • Versorgung verbesserte sich insgesamt -> viele Patienten konnten sich erholen und entlassen werden


Wichtige Namen: Jean Esquirol, William Tuke, Benjamin Rush, Dorothea Dix

Q:

Warum gab es im 20. Jahrhundert eine Abkehr von der Moralischen Behandlung?

A:
  • Zunehmende Überfüllung, begrenzte Finanzmittel in politisch unruhigen Zeiten
  • Psychiatrien werden zur "Verwahrstation"; Ärzte betreiben Humoralpathologie
  • Experimente mit Strom
Q:

Definiere die Begriffe Psychogenese und Somatogenese.

A:

Psychogenese

Psychische Störungen haben eine psychische Ursache


Somatogenese

Psychische Störungen haben eine körperliche Ursache

Q:

Welchen wichtigen Beitrag zur Somatogenese lieferte Emil Kraepelin (1856-1926)?

A:
  • Einführung des Syndrombegriffs, nosologische Klassifikation anhand Symptomen, Genese, Verlauf, Prognose
  • Arbeiten zur Beziehung von psychischer Funktionen und physischer Variablen wie Ermüdung
  • Auswirken von Medikamenten auf gestörtes Verhalten
  • Erstes Klassifikationssystem psychischer Störungen -> verschiedene Syndrome werden organischen Ursachen zugeordnet
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warum war die Progressive Paralyse ein "Segen für die Forschung" (Krafft-Ebing, 1897)?

A:
  • Krafft-Ebing weist den Zusammenhang der progressiven Paralyse (Erkrankung mit körperlichen Symptomen z.B. Lähmung, Neurolues und geistigen Symptomen, z.B. Größenwahn) und Syphillis nach
  • Beweis für: Somatische Ursache -> Ausbildung geistiger Krankheitssymptome
Q:

Welche Stellung vertritt Franz Anton Mesmer (1734-1815) bzgl. der Psychogenese und welche Behandlungen führte er durch?

A:
  • "Psychische Störungen gehen auf ein Ungleichgewicht von magnetischem Fluidum im Körper zurück"
  • Behandlung mit magnetischen Ritualen
  • Zudem Hypnose bei Hysterie
Q:

Was war ein wichtiger Auslöser für die Deinstitutionalisierung? (ab 1950er)

A:

Entdeckung psychotroper Medikamente

  • Antipsychotische, antidepressive und anxiolytische Medikamente helfen vielen Patienten in Psychiatrien
  • Pflegekosten sanken rapide
  • Viele Langzeitpatienten konnten entlassen werden


Auflösung der Großeinrichtungen

  • USA: 1955 an jedem Tag ca. 600.00 Menschen in staatlichen psychiatrischen Einrichtungen
  • Um 2001: ca. 60.000 Menschen
Q:

Beschreibe die vier Erkenntnisebenen der Krankheit.

A:

Nosos: ärztlicher Befund

Aegritudo: Sich krank fühlen

Pathos: Struktur- und Funktionsveränderungen

Morbus: Gesamtbild der Krankheit

Q:

Unterscheide die Begriffe Ätiologie und Pathogenese.

A:

Ätiologie: Erklärung der Ursachen einer Krankheit (Faktoren, die mit Beginn der Erkrankung verbunden sind)

Pathogenese: Ausgestaltung einer Krankheit (weiterer Verlauf, Dauer, Form)

Q:

Was ist die Kernaussage des Biomedizinischen Krankheitsmodells?

Welches Verständnis von Gesundheit hat sie inne?

A:

Für jedes Problem gibt es Ursachen, die für die Entstehung und Aufrechterhaltung des Problems relevant sind. Probleme werden gelöst, indem man die Ursachen für ein Problem beseitigt.

(z.B. Zahnschmerzen -> Entfernung des Zahns)


-> Negative Definition von Gesundheit: Gesundheit ist die Abwesenheit von Krankheit. Krankheit hat körperliche Gründe -> Leib-Seele-Dualismus

Q:

Welche wichtigen Erkenntnisse erbrachte Galen (130 - 200 n.Chr.)?

A:
  • Unterscheidung emotionaler und medizinischer Ursachen bei der Entstehung von Krankheiten
  • Hat psychische Erkrankungen auf psychische und körperliche bzw. medizinische Ursachen zurückgeführt
Klinische Psychologie & Psychotherapie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klinische Psychologie & Psychotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg

Für deinen Studiengang Klinische Psychologie & Psychotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Klinische Psychologie & Psychotherapie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klinische 2: Psychotherapie

Universität zu Köln

Zum Kurs
Klinische Psychologie

Hochschule Magdeburg-Stendal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klinische Psychologie & Psychotherapie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klinische Psychologie & Psychotherapie