Entwicklungspsychologie at SRH Hochschule Heidelberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Entwicklungspsychologie an der SRH Hochschule Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Entwicklungspsychologie Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

9: Wachtumsprozesse, die genetisch ausgelöst sind und typisch für alle Mitglieder einer 

Spezies sind, die im typischen Lebensraum dieser Spezies aufwachsen bezeichnet man als:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reifung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7: Was sind Teratogene?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Regulierungsgene

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8: Was versteht man unter Akkulturation?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weitergabe von Werthaltungen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2: Bei kulturvergleichender Forschung begegnet man oft dem Problem der Äquivalenz. Es lassen sich verschiedene Formen der Äquivalenzproblematik unterscheiden. Welche Form gehört dazu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konzeptuelle Äquivalenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5: Was versteht man unter Schemata, Akkommodation, Assimilation und Äquilibration nach Piaget?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Piaget entwickelte eine umfangreiche Theorie zur kognitiven Entwicklung von Kindern. 


Schemata:

mentale Strukturen (Problemlösen, Gedächtnis etc. und Koordination von Operationen durch Assimilation (s.u.) -> Adaption durch Assimilation


Assimilation: 

Integration von Neuem in bestehende mentale Strukturen


Akkommodation: 

Anpassung bestehender mentaler Strukturen als Reaktion auf Umweltanforderungen 


Äquilibration: 

Herstellen des Gleichgewichts zwischen zwei kognitiven (Wahrnehmungs-)Tätigkeiten (Bsp. Invarianzurteil bei der Wassermengenaufgabe)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6: Epigenetische Codes sind offen für Umweltbedingungen. Welche drei gehören umfassen den epigenetischen Code?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Acethyl-Code

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere und differenziere die Begriffe Psychologie, Entwicklung und Entwicklungspsychologie. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychologie =

Wissenschaft vom Erleben und Verhalten, unter Berücksichtigung der Entwicklung, Konstanz und Veränderung von Verhaltens- und Erlebensweisen, sowie der mitmenschlichen (sozialen) Umgebung und den relativ überdauernden, veränderlichen Gegebenheiten (ökonomische, politische, kulturelle Faktoren) der Lebenswelt.“



! Entwicklung =

Veränderungen der Form und des Verhaltens von Lebewesen 

… als Ontogenese (bezeichnet die individuelle Entwicklung eines Lebewesens von der Empfängnis bis zum Tode) und Phylogenese (Entwicklung einer ganzen Art) 

… als Prozess der Differenzierung (Ausgliederung von Teilfunktionen aus diffusen Ganzheiten) und Zentralisierung (vereinheitlichende Zusammenfassung der Teilfunktionen in Richtung auf ein Ziel)


… Der Begriff Entwicklung wird sowohl auf Körperliches wie auf Seelisches angewandt.“



Entwicklungspsychologie =

„Teilgebiet der Psychologie, dessen Gegenstand die Erforschung und Beschreibung der seelischen Entwicklung ist, und zwar 


(1) in ontogenetischer Hinsicht (lebenslange Entwicklung) und 


(2) in phylogenetischer Hinsicht (seelische Entwicklung des Menschengeschlechts).“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3: Piaget entwickelte eine umfangreiche Theorie zur kognitiven Entwicklung von Kindern. Den 

Prozess der Anpassung mentaler Strukturen aufgrund von neuen Erfahrungen oder Erlebnissen 

bezeichnet er dabei als: 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Assimilation 

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 1: Welche Aussage trifft nicht auf den engen Entwicklungsbegriff zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklungsstufen sind irreversibel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Äquivalenzproblematik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Äquivalenzproblematik:

Gleichwertigkeit von Konzepten und Definitionen in verschiedenen Kulturen 

-> Kann diese gegeben sein?


- Problem der sprachlichen Äquivalenz der Übersetzung in verschiedene Sprachen: 

Sprache beeinflusst die Art und Weise in der Menschen handeln und denken, d.h. Kontextbedingungen müssen beachtet werden => Häufig durch Methode der Rückübersetzung 


ABER: 

Es können analoge Übertragungsverschiebungen wirksam werden, die eine Veränderung des kulturell unterschiedlichen Sinns nicht offenbaren (Diskursprozess mit den beteiligten indigenen Forschern)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4: Jean Piaget entwickelte eine umfangreiche These zur kognitiven Entwicklung von Kindern. Der Prozess der Eingliederung neuer Erfahrungen oder Erlebnisse in ein bereits bestehendes Schema bezeichnet er als?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Attraktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11: Welche Aussage trifft auf kritische Lebensereignisse nicht zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sind immer vorhersehbar 

Lösung ausblenden
  • 22874 Karteikarten
  • 418 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Entwicklungspsychologie Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

9: Wachtumsprozesse, die genetisch ausgelöst sind und typisch für alle Mitglieder einer 

Spezies sind, die im typischen Lebensraum dieser Spezies aufwachsen bezeichnet man als:

A:

Reifung 

Q:

7: Was sind Teratogene?


A:

Regulierungsgene

Q:

8: Was versteht man unter Akkulturation?


A:

Weitergabe von Werthaltungen 


Q:

2: Bei kulturvergleichender Forschung begegnet man oft dem Problem der Äquivalenz. Es lassen sich verschiedene Formen der Äquivalenzproblematik unterscheiden. Welche Form gehört dazu?

A:

Konzeptuelle Äquivalenz

Q:

5: Was versteht man unter Schemata, Akkommodation, Assimilation und Äquilibration nach Piaget?

A:

Piaget entwickelte eine umfangreiche Theorie zur kognitiven Entwicklung von Kindern. 


Schemata:

mentale Strukturen (Problemlösen, Gedächtnis etc. und Koordination von Operationen durch Assimilation (s.u.) -> Adaption durch Assimilation


Assimilation: 

Integration von Neuem in bestehende mentale Strukturen


Akkommodation: 

Anpassung bestehender mentaler Strukturen als Reaktion auf Umweltanforderungen 


Äquilibration: 

Herstellen des Gleichgewichts zwischen zwei kognitiven (Wahrnehmungs-)Tätigkeiten (Bsp. Invarianzurteil bei der Wassermengenaufgabe)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

6: Epigenetische Codes sind offen für Umweltbedingungen. Welche drei gehören umfassen den epigenetischen Code?

A:

Acethyl-Code

Q:

Definiere und differenziere die Begriffe Psychologie, Entwicklung und Entwicklungspsychologie. 

A:

Psychologie =

Wissenschaft vom Erleben und Verhalten, unter Berücksichtigung der Entwicklung, Konstanz und Veränderung von Verhaltens- und Erlebensweisen, sowie der mitmenschlichen (sozialen) Umgebung und den relativ überdauernden, veränderlichen Gegebenheiten (ökonomische, politische, kulturelle Faktoren) der Lebenswelt.“



! Entwicklung =

Veränderungen der Form und des Verhaltens von Lebewesen 

… als Ontogenese (bezeichnet die individuelle Entwicklung eines Lebewesens von der Empfängnis bis zum Tode) und Phylogenese (Entwicklung einer ganzen Art) 

… als Prozess der Differenzierung (Ausgliederung von Teilfunktionen aus diffusen Ganzheiten) und Zentralisierung (vereinheitlichende Zusammenfassung der Teilfunktionen in Richtung auf ein Ziel)


… Der Begriff Entwicklung wird sowohl auf Körperliches wie auf Seelisches angewandt.“



Entwicklungspsychologie =

„Teilgebiet der Psychologie, dessen Gegenstand die Erforschung und Beschreibung der seelischen Entwicklung ist, und zwar 


(1) in ontogenetischer Hinsicht (lebenslange Entwicklung) und 


(2) in phylogenetischer Hinsicht (seelische Entwicklung des Menschengeschlechts).“

Q:

3: Piaget entwickelte eine umfangreiche Theorie zur kognitiven Entwicklung von Kindern. Den 

Prozess der Anpassung mentaler Strukturen aufgrund von neuen Erfahrungen oder Erlebnissen 

bezeichnet er dabei als: 

A:

Assimilation 

 

Q:

 1: Welche Aussage trifft nicht auf den engen Entwicklungsbegriff zu?

A:

Entwicklungsstufen sind irreversibel

Q:

Was besagt die Äquivalenzproblematik?

A:

Äquivalenzproblematik:

Gleichwertigkeit von Konzepten und Definitionen in verschiedenen Kulturen 

-> Kann diese gegeben sein?


- Problem der sprachlichen Äquivalenz der Übersetzung in verschiedene Sprachen: 

Sprache beeinflusst die Art und Weise in der Menschen handeln und denken, d.h. Kontextbedingungen müssen beachtet werden => Häufig durch Methode der Rückübersetzung 


ABER: 

Es können analoge Übertragungsverschiebungen wirksam werden, die eine Veränderung des kulturell unterschiedlichen Sinns nicht offenbaren (Diskursprozess mit den beteiligten indigenen Forschern)

Q:

4: Jean Piaget entwickelte eine umfangreiche These zur kognitiven Entwicklung von Kindern. Der Prozess der Eingliederung neuer Erfahrungen oder Erlebnisse in ein bereits bestehendes Schema bezeichnet er als?

A:

Attraktion

Q:

11: Welche Aussage trifft auf kritische Lebensereignisse nicht zu?

A:

sind immer vorhersehbar 

Entwicklungspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie an der SRH Hochschule Heidelberg

Für deinen Studiengang Entwicklungspsychologie an der SRH Hochschule Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Entwicklungspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

entwicklungspsychologie

TU Dortmund

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Entwicklungspsychologie

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Entwicklungspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Entwicklungspsychologie