Landschaftsgenese at RWTH Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Landschaftsgenese an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Landschaftsgenese Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Glazimarin:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Meer von Gletschern oder Schmelzwasserflüssen abgelagerte Materialien glazialen und fluvioglazialen Charakters

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glazifluvial (fluvioglazial):


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sedimente, Prozesse & Formen durch Gletscherschmelzwasser unter und vor dem Eis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glaziäolisch:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Windablagerungen, deren Materialien aus dem Gletschervorfeld stammen, z.B. Löß, Flugsand oder Binnendünen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glazilimnisch:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ablagerungen in Eisstauseen und anderen Seebecken am Eisrand , z.B. Deltaschotter und Bändertone

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gliederungsmöglichkeiten des Quartärs

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Marine Isotope
  • Magnetische Epochen
  • Stratigraphische Korrelation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Quartär - grobe Einteilung (Serien)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pleistozän = Eiszeit (258 - 11.700 Jahre)
Holozän = Nacheiszeit, Beginn mit dem letzten Kälterückschlag der Weichsel-/ Würm-Vereisung (11.700 v.h.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Polyglazialtheorie (3. Theorie für eiszeitliche Hinterlassenschaften). Gehen Sie dabei auf den Entdecker, die Kernaussage, die Entdeckung selbst und die geprägte Eiszeiten ein.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1901-09: von Albrecht Penck & Eduard Brückner
  • stellten im nördlichen Alpenvorland mehrere Vereisungen im Quartär fest
  • Prägung der Begriffe Günz-, Mindel-, Riß- und Würmeiszeit
  • Erstellung der Glazialen Serie
  • Dauer und Ursachen der Klimaschwankungen waren bei der Entwicklung der Theorie noch unbekannt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Periglazial (periglaziär):

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Klimabedingte Vorgänge und Erscheinungen außerhalb des eigentlichen Vereisungsgebietes (vor dem Eisrand), z.B. Fließerden, Strukturböden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Parameter liegen den Milankovitch-Zyklen zugrunde (3 Stück)? Nennen und definieren Sie. Gehen Sie dabei auch auf die Periodizität ein.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Exentrizität 
    • Umlaufbahn der Erde um die Sonne verändert sich innerhalb von 100.000 Jahren von einer Kreisbahn zu einer Ellipse und wieder zu einer Kreisbahn
    • -> Der Abstand zur Sonne ändert sich
  • Schiefe der Ekliptik / Erdachsenneigung (Obliquität)
    • Rotationsachse der Erde variiert mit einer Periode von 41.000 Jahren zwischen 21,5° & 24,5°
    • -> Lage der Polarkreise verändert sich
  • Präzession
    • Erdachse vollführt eine Kreiselbewegung mit einer Periode von 22.000 Jahren
    • -> Lage und Abstand der Nord- & Südhalbkugel zur Sonne verändern sich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Quartär - Beginn & Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Grenzziehungen zwischen Tertiär & Quartär lagen im Zeitraum von 2,58
    und 1,6 Mio. Jahren. 
  • Jetzt: Beginn der Quartärs 2,58 Mio Jahre 
    • = Gelasium Stufe (wird in geologischen Zeittafeln der jüngsten Epoche des Tertiärs (= Pliozän) zugerechnet)
    • = das jüngste stratigraphische System
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quartärer Formenschatz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Trogtäler
  • Frostmusterböden
  • Würge- oder Brodelboden
  • Eiskeile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Sintfluttheorie (1. Theorie für eiszeitliche Hinterlassenschaften)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verfrachtung von Erratica durch große Fluten
  • Verbindung mit Rollstein oder Schlammfluttheorie
  • 18. Jhd. bis ins 19. Jhd., u.a. von Alexander von
    Humboldt vertreten
  • Prägung und Einführung des Begriffs ‚Diluvium‘ in das stratigraphische
    System durch William Buckland 1823
Lösung ausblenden
  • 292305 Karteikarten
  • 5712 Studierende
  • 316 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Landschaftsgenese Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Glazimarin:


A:

Im Meer von Gletschern oder Schmelzwasserflüssen abgelagerte Materialien glazialen und fluvioglazialen Charakters

Q:

Glazifluvial (fluvioglazial):


A:

Sedimente, Prozesse & Formen durch Gletscherschmelzwasser unter und vor dem Eis

Q:

Glaziäolisch:


A:

Windablagerungen, deren Materialien aus dem Gletschervorfeld stammen, z.B. Löß, Flugsand oder Binnendünen

Q:

Glazilimnisch:


A:

Ablagerungen in Eisstauseen und anderen Seebecken am Eisrand , z.B. Deltaschotter und Bändertone

Q:

Gliederungsmöglichkeiten des Quartärs

A:
  • Marine Isotope
  • Magnetische Epochen
  • Stratigraphische Korrelation
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Das Quartär - grobe Einteilung (Serien)

A:

Pleistozän = Eiszeit (258 - 11.700 Jahre)
Holozän = Nacheiszeit, Beginn mit dem letzten Kälterückschlag der Weichsel-/ Würm-Vereisung (11.700 v.h.)

Q:

Erläutern Sie die Polyglazialtheorie (3. Theorie für eiszeitliche Hinterlassenschaften). Gehen Sie dabei auf den Entdecker, die Kernaussage, die Entdeckung selbst und die geprägte Eiszeiten ein.

A:
  • 1901-09: von Albrecht Penck & Eduard Brückner
  • stellten im nördlichen Alpenvorland mehrere Vereisungen im Quartär fest
  • Prägung der Begriffe Günz-, Mindel-, Riß- und Würmeiszeit
  • Erstellung der Glazialen Serie
  • Dauer und Ursachen der Klimaschwankungen waren bei der Entwicklung der Theorie noch unbekannt
Q:

Periglazial (periglaziär):

A:

Klimabedingte Vorgänge und Erscheinungen außerhalb des eigentlichen Vereisungsgebietes (vor dem Eisrand), z.B. Fließerden, Strukturböden

Q:

Welche Parameter liegen den Milankovitch-Zyklen zugrunde (3 Stück)? Nennen und definieren Sie. Gehen Sie dabei auch auf die Periodizität ein.

A:
  • Exentrizität 
    • Umlaufbahn der Erde um die Sonne verändert sich innerhalb von 100.000 Jahren von einer Kreisbahn zu einer Ellipse und wieder zu einer Kreisbahn
    • -> Der Abstand zur Sonne ändert sich
  • Schiefe der Ekliptik / Erdachsenneigung (Obliquität)
    • Rotationsachse der Erde variiert mit einer Periode von 41.000 Jahren zwischen 21,5° & 24,5°
    • -> Lage der Polarkreise verändert sich
  • Präzession
    • Erdachse vollführt eine Kreiselbewegung mit einer Periode von 22.000 Jahren
    • -> Lage und Abstand der Nord- & Südhalbkugel zur Sonne verändern sich
Q:

Das Quartär - Beginn & Definition

A:
  • Grenzziehungen zwischen Tertiär & Quartär lagen im Zeitraum von 2,58
    und 1,6 Mio. Jahren. 
  • Jetzt: Beginn der Quartärs 2,58 Mio Jahre 
    • = Gelasium Stufe (wird in geologischen Zeittafeln der jüngsten Epoche des Tertiärs (= Pliozän) zugerechnet)
    • = das jüngste stratigraphische System
Q:

Quartärer Formenschatz

A:
  • Trogtäler
  • Frostmusterböden
  • Würge- oder Brodelboden
  • Eiskeile
Q:

Erläutern Sie die Sintfluttheorie (1. Theorie für eiszeitliche Hinterlassenschaften)

A:
  • Verfrachtung von Erratica durch große Fluten
  • Verbindung mit Rollstein oder Schlammfluttheorie
  • 18. Jhd. bis ins 19. Jhd., u.a. von Alexander von
    Humboldt vertreten
  • Prägung und Einführung des Begriffs ‚Diluvium‘ in das stratigraphische
    System durch William Buckland 1823
Landschaftsgenese

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Landschaftsgenese an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Landschaftsgenese an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Landschaftsgenese Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Landschaftsbau I

Universität für Bodenkultur Wien

Zum Kurs
Landschaftskunde

Hochschule Geisenheim

Zum Kurs
Landschaftsbau

TU Dresden

Zum Kurs
Landschaftsplan

TU Dortmund

Zum Kurs
Neogene Landschaftsgeschichte

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Landschaftsgenese
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Landschaftsgenese