Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. at RWTH Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Frauen vertragen i.d.R. weniger Alkohol als Männer und das problematische Trinkverhalten kennzeichnet sich in einer anderen Weise. Bitte markieren Sie die zutreffende(n) Aussage(n).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 Die Aktivität der magenständigen Alkoholdehydrogenase ist bei Frauen geringer ausgeprägt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage/n sind bzgl. der Ätiologie von Alkoholismus korrekt?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Männern wirken eher genetische Ursachen, bei Frauen eher Umwelteinflüsse.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Merkmale bzw. Aspekte definieren die Alkoholabhängigkeit im Unterschied zum Alkoholmissbrauch?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung von Entzugssymptomen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkungen ruft der Konsum von Alkohol kurzfristig und möglicherweise langfristig hervor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kurzfristig: Kortikale Überstimulation


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch ist das Phänomen der Co-Abhängigkeit gekennzeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Co-abhängige Personen neigen zum Perfektionismus.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Klassifikationssysteme ICD und DSM ist/sind korrekt?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
DSM steht für Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Epidemiologie psychischer Erkrankungen in Deutschland ist/sind korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Psychotische und affektive Störungen treten häufiger in Großstädten auf.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Klassifikationssysteme ICD und DSM ist/sind korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beide Systeme verwenden das Prinzip der operationalisierten Diagnostik.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) ist/sind im Kontext von multiplen Diagnosen korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach dem Komorbiditätsprinzip sollten komorbide Diagnosen sparsam gestellt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche(s) der nachfolgenden Argumente erklärt/erklären nicht (empirisch belegt), warum Frauen häufiger an Depressionen erkranken als Männer?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bewältigungsstrategien die Frauen vorwiegend verwenden sind weniger effektiv die Stimmung zu steigern als die, zu denen Männer neigen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Diagnostik affektiver Störungen ist/sind korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es gibt auch affektive Mischzustände, in denen depressive und manische Symptome zeitgleich auftreten können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage/n ist/sind im Kontext von Alkoholwirkung korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Benzodiazepine und Barbiturate verstärken die GABA-Wirkung.

Lösung ausblenden
  • 362476 Karteikarten
  • 6446 Studierende
  • 332 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Frauen vertragen i.d.R. weniger Alkohol als Männer und das problematische Trinkverhalten kennzeichnet sich in einer anderen Weise. Bitte markieren Sie die zutreffende(n) Aussage(n).

A:
 Die Aktivität der magenständigen Alkoholdehydrogenase ist bei Frauen geringer ausgeprägt
Q:

Welche Aussage/n sind bzgl. der Ätiologie von Alkoholismus korrekt?


A:

Bei Männern wirken eher genetische Ursachen, bei Frauen eher Umwelteinflüsse.


Q:

Welche Merkmale bzw. Aspekte definieren die Alkoholabhängigkeit im Unterschied zum Alkoholmissbrauch?


A:
Entwicklung von Entzugssymptomen
Q:

Welche Wirkungen ruft der Konsum von Alkohol kurzfristig und möglicherweise langfristig hervor?

A:

Kurzfristig: Kortikale Überstimulation


Q:

Wodurch ist das Phänomen der Co-Abhängigkeit gekennzeichnet?

A:

Co-abhängige Personen neigen zum Perfektionismus.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Klassifikationssysteme ICD und DSM ist/sind korrekt?


A:
DSM steht für Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders.
Q:

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Epidemiologie psychischer Erkrankungen in Deutschland ist/sind korrekt?

A:
Psychotische und affektive Störungen treten häufiger in Großstädten auf.
Q:

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Klassifikationssysteme ICD und DSM ist/sind korrekt?

A:
Beide Systeme verwenden das Prinzip der operationalisierten Diagnostik.


Q:

Welche Aussage(n) ist/sind im Kontext von multiplen Diagnosen korrekt?

A:

Nach dem Komorbiditätsprinzip sollten komorbide Diagnosen sparsam gestellt werden.

Q:

Welche(s) der nachfolgenden Argumente erklärt/erklären nicht (empirisch belegt), warum Frauen häufiger an Depressionen erkranken als Männer?

A:
Bewältigungsstrategien die Frauen vorwiegend verwenden sind weniger effektiv die Stimmung zu steigern als die, zu denen Männer neigen.
Q:

Welche Aussage(n) hinsichtlich der Diagnostik affektiver Störungen ist/sind korrekt?

A:

Es gibt auch affektive Mischzustände, in denen depressive und manische Symptome zeitgleich auftreten können.

Q:

Welche Aussage/n ist/sind im Kontext von Alkoholwirkung korrekt?

A:

Benzodiazepine und Barbiturate verstärken die GABA-Wirkung.

Klinische Störungsbilder. MC-Fragen.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Klinische Störungsbilder. MC-Fragen. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klinische - Störungslehre

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Organspezifische Störungsbilder

Fachhochschule Kärnten

Zum Kurs
Störungsbilder

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Altfragen_Klinische

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klinische Störungsbilder. MC-Fragen.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klinische Störungsbilder. MC-Fragen.