Baustoffkunde III at RWTH Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Baustoffkunde III an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Baustoffkunde III Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Schnittrichtungen werden unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Querschnitt (Hirnschnitt)
  • Tangentialschnitt (Fladerschnitt)
  • Radialschnitt (Spiegelschnitt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Nutzen hat der spindelförmige Querschnitt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bessere Umleitung der in Längsrichtung auftretenden Kräfte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktion besitzen die Holzstrahlen im Holzmodell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterdrücken die Gleitbewegung der Jahresringe gegeneinander durch Verriegelung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Teil des Holzes ist Zellulose zu finden und welche Funktion hat diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bildet Gerüstsubstanz der Zellwand (Sekundärwand)
  • ist für Zugfestigkeit verantwortlich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktion hat die Hemizellulose?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verbindung zwischen Zellulose und Lingin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Teil des Holzes ist Lignin zu finden und welche Funktion hat es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • umhüllt und durchdringt Gerüst aus Zellulose und Hemizellulose
  • Verholzung bewirkt Versteifung der Zellwand (Primärwand)
  • Druckfestigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreiben Sorptionsthermen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stellen den Zusammenhang zwischen Gleichgewichtsfeuchtezustand des Holzes, der relativen Luftfeuchte und der Temperatur dar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Feuchtedehnung nimmt im Allgemeinen mit der Rohdichte zu. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sowohl das freie Wasser in den Holzzellen als auch das Wasser in den Zellwänden haben Einfluss auf das Schwind- und Quellverhalten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Verlauf der Schwind- und Quellkurven um den Fasersättigungspunkt (FSP).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterhalb des FSP verlaufen Kurven linear steigend (wegen Wasser in Zellwänden), oberhalb horizontal (da Wasser in Zellhohlräumen hier keinen Einfluss hat)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die mittlere Rohdichte von Holz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1550 kg/m3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei Hauptbestandteile von Holz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lignin, Zellulose und Hemizellulose

Lösung ausblenden
  • 316160 Karteikarten
  • 5846 Studierende
  • 317 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Baustoffkunde III Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Schnittrichtungen werden unterschieden?

A:
  • Querschnitt (Hirnschnitt)
  • Tangentialschnitt (Fladerschnitt)
  • Radialschnitt (Spiegelschnitt)
Q:

Welchen Nutzen hat der spindelförmige Querschnitt?

A:

bessere Umleitung der in Längsrichtung auftretenden Kräfte

Q:

Welche Funktion besitzen die Holzstrahlen im Holzmodell?

A:

Unterdrücken die Gleitbewegung der Jahresringe gegeneinander durch Verriegelung

Q:

In welchem Teil des Holzes ist Zellulose zu finden und welche Funktion hat diese?

A:
  • bildet Gerüstsubstanz der Zellwand (Sekundärwand)
  • ist für Zugfestigkeit verantwortlich
Q:

Welche Funktion hat die Hemizellulose?

A:

Verbindung zwischen Zellulose und Lingin

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welchem Teil des Holzes ist Lignin zu finden und welche Funktion hat es?

A:
  • umhüllt und durchdringt Gerüst aus Zellulose und Hemizellulose
  • Verholzung bewirkt Versteifung der Zellwand (Primärwand)
  • Druckfestigkeit
Q:

Was beschreiben Sorptionsthermen?

A:

Stellen den Zusammenhang zwischen Gleichgewichtsfeuchtezustand des Holzes, der relativen Luftfeuchte und der Temperatur dar

Q:

Die Feuchtedehnung nimmt im Allgemeinen mit der Rohdichte zu. 

A:

Richtig 

Q:

Sowohl das freie Wasser in den Holzzellen als auch das Wasser in den Zellwänden haben Einfluss auf das Schwind- und Quellverhalten.

A:

Falsch

Q:

Beschreiben Sie den Verlauf der Schwind- und Quellkurven um den Fasersättigungspunkt (FSP).

A:

Unterhalb des FSP verlaufen Kurven linear steigend (wegen Wasser in Zellwänden), oberhalb horizontal (da Wasser in Zellhohlräumen hier keinen Einfluss hat)

Q:

Was ist die mittlere Rohdichte von Holz?

A:

1550 kg/m3

Q:

Was sind die drei Hauptbestandteile von Holz?

A:

Lignin, Zellulose und Hemizellulose

Baustoffkunde III

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Baustoffkunde III an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Baustoffkunde III an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Baustoffkunde III Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baustoffkunde

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Zum Kurs
Baustoffkunde II

Universität Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Baustoffkunde III
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Baustoffkunde III