Investitionsgütermarketing at Rheinische Fachhochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Investitionsgütermarketing an der Rheinische Fachhochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Investitionsgütermarketing Kurs an der Rheinische Fachhochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

4. Was ist die Quasirente?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Quasirente ist die Differenz zwischen (geplantem, aus “eigentlicher”

Verwendung resultierendem) Gewinn und alternativem Gewinn.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Blue Ocean Strategie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • keinen Konkurrenzkampf eingehen (Red Ocean)
  • neue Märkte schaffen
  • innovative Produkte anbieten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was  ist das CRM und  deren Ziele?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Customer-Relationship-Management

•   eine bessere Organisation der
Kundenschnittstellen die Effizienz steigern
•   die Verbesserung der Wissensbasis über den
Kunden
•   den Ausbau der Kundenbindung, indem
Bedürfnisse der Kunden effizienter erkannt
werden
•   besser Neukunden gewonnen werden
•   Bestandskunden durch Verfahren wie
Personalisierung eine höhere Kundenzufriedenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches klassische Schema kann beim Produktgeschäft genutzt werden.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

4 Ps:

  • Product
  • Place
  • Price
  • Promotion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

„Mit den Methoden Customer Journey (CJ) und Touchpoint-
Management (TPM) lässt sich das Customer-Relationship-Management
(CRM) zielführend ausbauen“.
Kommentieren Sie diese Aussage an einem selbst gewählten Beispiel.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kunde aus der Industrie hat bei einem Unternehmen jahrelang Maschinen für seine Produktion bezogen. Aufgrund des TPM lässt sich infolge von regelmäßigen Fragen eine Analyse des Kunden aufbauen und wird die Loyalität und Customer Care aufrecht erhalten. Durch gezielte PR Maßnahmen ausgelegt auf den Kunden, können so die CRM bestückt werden, umso auf den Kunden, auf neue und auf seine zukünftigen Anforderungen einzugehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Stellenwert hat Service im Rahmen der Kundenorientierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Service hat einen sehr hohen Stellenwert, macht ein Unternehmen in den Augen des Kunden sehr attraktiv und fördert den Widerkauf von Produkten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Marketing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Planung, Koordination und Kontrolle von auf den Markt ausgerichteten Unternehmensaktivitäten
  • Schaffung, Kommunikation und Lieferung von Kundennutzen und das Pflegen der Kundnebeziehung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Personen sind in einem buying center aktiv?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entscheider meist Geschäftsführer
  • (Promoter oder Opponenten)
  • informationsselektier Sekretärin o.ä.
  • initiator
  • einkäufer auch genannt Administrator 
  • beeinflusser
  • nutzer 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Situation: Ein Unternehmen im Anlagengeschäft produziert Förderanlagenfür Bergwerke und Tagebaue. Verkauft wird bisher nur inMittel- und Nord-Europa und stets im Direktvertrieb.Eine neue Geschäftseinheit soll gebrauchte Förderbänder aus demTagebau im Rheinland aufkaufen, überarbeiten, technisch anpassenund diese an noch unbekannte, kleinere und budgetbewussteInteressenten / Minenbetreiber in Südost-Europa (Rumänien, Bulgarien)verkaufen.Product und Price sind gesetzt.

Betrachten Sie nur Distribution, Kommunikation und Partner 


Welche Kommunikations-Maßnahmen schlagen Sie vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Direktes Anschreiben der Betreiber via Email oder Telefonate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die wichtigsten Bezugsgrößen im Wettbewerb?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kunde
  • Wettbewerb
  • Anbieter 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Typisierungen von Kaufentscheidungen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Identischer Wiederkauf
  • Modifizierter Wiederkauf
  • Neukauf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Buying Center?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gruppe einkaufsentscheidender Fachleute

~ 4 Personen

Gedankliche Zusammenfasung aller am Kaufprozess beteiligten

Lösung ausblenden
  • 40582 Karteikarten
  • 819 Studierende
  • 27 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Investitionsgütermarketing Kurs an der Rheinische Fachhochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

4. Was ist die Quasirente?


A:

Die Quasirente ist die Differenz zwischen (geplantem, aus “eigentlicher”

Verwendung resultierendem) Gewinn und alternativem Gewinn.

Q:

Was versteht man unter der Blue Ocean Strategie?

A:
  • keinen Konkurrenzkampf eingehen (Red Ocean)
  • neue Märkte schaffen
  • innovative Produkte anbieten
Q:

Was  ist das CRM und  deren Ziele?

A:

Customer-Relationship-Management

•   eine bessere Organisation der
Kundenschnittstellen die Effizienz steigern
•   die Verbesserung der Wissensbasis über den
Kunden
•   den Ausbau der Kundenbindung, indem
Bedürfnisse der Kunden effizienter erkannt
werden
•   besser Neukunden gewonnen werden
•   Bestandskunden durch Verfahren wie
Personalisierung eine höhere Kundenzufriedenheit

Q:

Welches klassische Schema kann beim Produktgeschäft genutzt werden.

A:

4 Ps:

  • Product
  • Place
  • Price
  • Promotion
Q:

„Mit den Methoden Customer Journey (CJ) und Touchpoint-
Management (TPM) lässt sich das Customer-Relationship-Management
(CRM) zielführend ausbauen“.
Kommentieren Sie diese Aussage an einem selbst gewählten Beispiel.

A:

Kunde aus der Industrie hat bei einem Unternehmen jahrelang Maschinen für seine Produktion bezogen. Aufgrund des TPM lässt sich infolge von regelmäßigen Fragen eine Analyse des Kunden aufbauen und wird die Loyalität und Customer Care aufrecht erhalten. Durch gezielte PR Maßnahmen ausgelegt auf den Kunden, können so die CRM bestückt werden, umso auf den Kunden, auf neue und auf seine zukünftigen Anforderungen einzugehen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welchen Stellenwert hat Service im Rahmen der Kundenorientierung?

A:

Service hat einen sehr hohen Stellenwert, macht ein Unternehmen in den Augen des Kunden sehr attraktiv und fördert den Widerkauf von Produkten.

Q:

Was ist Marketing?

A:
  • Planung, Koordination und Kontrolle von auf den Markt ausgerichteten Unternehmensaktivitäten
  • Schaffung, Kommunikation und Lieferung von Kundennutzen und das Pflegen der Kundnebeziehung
Q:
Welche Personen sind in einem buying center aktiv?
A:
  • Entscheider meist Geschäftsführer
  • (Promoter oder Opponenten)
  • informationsselektier Sekretärin o.ä.
  • initiator
  • einkäufer auch genannt Administrator 
  • beeinflusser
  • nutzer 
Q:

Situation: Ein Unternehmen im Anlagengeschäft produziert Förderanlagenfür Bergwerke und Tagebaue. Verkauft wird bisher nur inMittel- und Nord-Europa und stets im Direktvertrieb.Eine neue Geschäftseinheit soll gebrauchte Förderbänder aus demTagebau im Rheinland aufkaufen, überarbeiten, technisch anpassenund diese an noch unbekannte, kleinere und budgetbewussteInteressenten / Minenbetreiber in Südost-Europa (Rumänien, Bulgarien)verkaufen.Product und Price sind gesetzt.

Betrachten Sie nur Distribution, Kommunikation und Partner 


Welche Kommunikations-Maßnahmen schlagen Sie vor?

A:

Direktes Anschreiben der Betreiber via Email oder Telefonate

Q:
Was sind die wichtigsten Bezugsgrößen im Wettbewerb?
A:
  • Kunde
  • Wettbewerb
  • Anbieter 
Q:
Welche Typisierungen von Kaufentscheidungen gibt es?
A:
  • Identischer Wiederkauf
  • Modifizierter Wiederkauf
  • Neukauf
Q:

Was ist ein Buying Center?

A:

Gruppe einkaufsentscheidender Fachleute

~ 4 Personen

Gedankliche Zusammenfasung aller am Kaufprozess beteiligten

Investitionsgütermarketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Investitionsgütermarketing an der Rheinische Fachhochschule

Für deinen Studiengang Investitionsgütermarketing an der Rheinische Fachhochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Investitionsgütermarketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Industriegütermarketing

NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft

Zum Kurs
MC_Fragen_Investitionsgütermarketing

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Investitionsgütermarketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Investitionsgütermarketing