Funktion Und Wirkung Von Arbeit at Private Universität Für Medizinische Informatik Und Technik Tirol | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Funktion und Wirkung von Arbeit an der Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Funktion und Wirkung von Arbeit Kurs an der Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol zu.

TESTE DEIN WISSEN

Psychosoziale Funktionen von Erwerbsarbeit: persönliche Identität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Berufsrolle, Arbeitsaufgabe und Kompetenzerleben tragen zur Identitätsentwicklung, zu einem positiven Selbstwertgefühl bei → Arbeit gibt uns das Gefühl „jemand“ zu sein


- Erwerbslosen fehlt diese identitätsstiftende Funktion von Arbeit, haben oft ein negatives Selbstwertgefühl

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einfluss der Arbeit auf die Persönlichkeitsentwicklung wurde v.a. in welchem Zusammenhang untersucht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mit Prozessen beruflicher Sozialisation 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist berufliche Sozialisation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- oft gleichgesetzt mit Persönlichkeitsentwicklung (vgl. Frieling & Sonntag) 


- Meint die Entwicklung psychologischer Merkmale der Person in der, durch die und für die Arbeitstätigkeit


- Erfolgt in Interaktion zw. Person und Umwelt:

        - Selbstselektion (Leute sind hier weil sie bestimmte Merkmale haben) 

        - Sozialisation (Leute haben bestimmte Merkmale weil sie hier sind)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Werte & Arbeitsorientierungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Forschungsprojekt „Meaning of Work“ (MOW, 1987) zeigt, dass Zentralität der Arbeit umso geringer ist, je niedriger der Handlungs- und Entscheidungsspielraum ist


- Personen mit wenig Autonomiechancen und Qualifizierungsmöglichkeiten sehen Arbeit als fremdbestimmte Tätigkeit an, haben negativere Einstellung zur Arbeit (Semmer & Udris, 2004)


- Erfolgreiche Bewältigung anspruchsvoller Arbeitsanforderungen führt zu positiven Gefühlen und zur Steigerung des Selbstvertrauens, Kompetenzerlebens; Kompetenzerleben führt zur Suche nach anspruchsvollen Tätigkeiten (Ulich, 2006)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Kognitive Prozesse und Kompetenzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Disuse-Hypothese: Kognitive Prozesse und Fertigkeiten müssen eingesetzt und gefordert werden, damit sie sich weiterentwickeln bzw. zumindest erhalten bleiben (Berkowitz & Green, 1965)


- Persönlichkeitsförderliche Arbeitstätigkeiten sollen daher Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten


- Kognitiv reichhaltige und komplexe Tätigkeiten beeinflussen die geistige Leistungsfähigkeit positiv (Sozialisationseffekt), umgekehrt führt die geistige Leistungsfähigkeit dazu, dass man anspruchsvollere Tätigkeiten ausübt (Selektionseffekt) (Kohn & Schooler, 1983)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die relevanten Aspekte für die Persönlichkeitsentwicklung von Arbeitstätigkeiten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Inhalt einer Arbeitstätigkeit


2. Anforderungen aus einer Arbeitstätigkeit


3. zur Erfüllung der Anforderungen erforderliches Ausbildungsniveau


4. die gesellschaftliche Bewertung einer bestimmten Arbeitstätigkeit und des Arbeitsergebnisses

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Arbeit und Freizeitverhalten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundgedanke (vgl. Nerdinger et al. 2008): Gestaltung der Arbeit beeinflusst Gestaltung der Freizeit

- Generalisierungshypothese: anregende Arbeitsinhalte (Komplexität, Abwechslung) fordern aktive und komplexe Freizeitgestaltung

- Kompensationshypothese: eher erforderlich bei hohen Belastungen


Aktive Jobs - d.h. hohe Anforderung bei gleichzeitig hoher Autonomie - gehenmit einer aktiveren Freizeit-gestaltung und stärkerer Teilnahme am politischenLeben einher (Karasek & Theorell, 1990) → spricht für Generalisierungsannahme, aber generell nimmt man eher eine Interaktion von Generalisierungs- und Kompensationseffekten an!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

negative Folgen von Arbeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Belastungen


- Beanspruchungen


- Stress


- Stressoren


- Stressreaktionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Belastungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Belastungen (und Stressoren) = Einwirkgrößen (unabhängige Variable)


- objektive Faktoren und Größen (Lärm, Zeitdruck, Störungen d. Arbeitsablaufs)

- wirken von außen auf den Menschen ein

- Haben Auswirkungen im Menschen und auf den Menschen

- = Merkmale der Arbeitstätigkeit und damit situative Faktoren→ personale Merkmale werden bei den Belastungen vernachlässigt (≠ Stressoren!)


→ Belastungen (Stressoren) = die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen einwirken


Belastungen = äußere Faktoren / obj. Größen

Stressor = äußere & innere Merkmale

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Was sind Beanspruchungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beanspruchungen (Stressreaktionen) = Auswirkungsgröße


Auswirkungen der Belastungen im und auf den Menschen

- Subjektive Folgen von Belastungen, die durch subjektive Verarbeitung, durch seine individuellen Voraussetzungen und seinen Zustand individuell unterschiedlich sind,

- z.B. Müdigkeit, Gereiztheit, fehlerhaftes Arbeitserhalten


→ Beanspruchung(sfolgen) (Stressreaktionen)= die individuellen, zeitlich unmittelbaren, nicht langfristigen Auswirkungen der Belastung auf den Menschen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Belastungstest-Beanspruchungskonzept?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beanspruchung der Muskulatur eines Arbeiters durch Hebe-und Haltetätigkeiten ist abhängig von:

- Gewicht der Last

- Dauer der Tätigkeit 

- Muskelkraft des Arbeiters

- ...


Beanspruchungsfolgen durch das Heben und Halten von Lasten variieren daher:

- interindividuell: objektiv gleiche Belastungen können sich von Person zu Person unterschiedlich auswirken

- intraindividuell: aufgrund sich ändernder individueller Voraussetzungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Psychosoziale Funktionen von Erwerbsarbeit: soziale Anerkennung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Durch eigene Leistung und in Kooperation mit anderen erfahren wir soziale Anerkennung


- Gefühl, etwas Nützliches zu tun


- Erwerbslose leiden unter der fehlenden sozialen Anerkennung und erleben sich auch selbst als nutzlos

Lösung ausblenden
  • 1999 Karteikarten
  • 34 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Funktion und Wirkung von Arbeit Kurs an der Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Psychosoziale Funktionen von Erwerbsarbeit: persönliche Identität

A:

- Berufsrolle, Arbeitsaufgabe und Kompetenzerleben tragen zur Identitätsentwicklung, zu einem positiven Selbstwertgefühl bei → Arbeit gibt uns das Gefühl „jemand“ zu sein


- Erwerbslosen fehlt diese identitätsstiftende Funktion von Arbeit, haben oft ein negatives Selbstwertgefühl

Q:

Einfluss der Arbeit auf die Persönlichkeitsentwicklung wurde v.a. in welchem Zusammenhang untersucht?

A:

mit Prozessen beruflicher Sozialisation 

Q:

was ist berufliche Sozialisation?

A:

- oft gleichgesetzt mit Persönlichkeitsentwicklung (vgl. Frieling & Sonntag) 


- Meint die Entwicklung psychologischer Merkmale der Person in der, durch die und für die Arbeitstätigkeit


- Erfolgt in Interaktion zw. Person und Umwelt:

        - Selbstselektion (Leute sind hier weil sie bestimmte Merkmale haben) 

        - Sozialisation (Leute haben bestimmte Merkmale weil sie hier sind)

Q:

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Werte & Arbeitsorientierungen

A:

- Forschungsprojekt „Meaning of Work“ (MOW, 1987) zeigt, dass Zentralität der Arbeit umso geringer ist, je niedriger der Handlungs- und Entscheidungsspielraum ist


- Personen mit wenig Autonomiechancen und Qualifizierungsmöglichkeiten sehen Arbeit als fremdbestimmte Tätigkeit an, haben negativere Einstellung zur Arbeit (Semmer & Udris, 2004)


- Erfolgreiche Bewältigung anspruchsvoller Arbeitsanforderungen führt zu positiven Gefühlen und zur Steigerung des Selbstvertrauens, Kompetenzerlebens; Kompetenzerleben führt zur Suche nach anspruchsvollen Tätigkeiten (Ulich, 2006)

Q:

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Kognitive Prozesse und Kompetenzen

A:

- Disuse-Hypothese: Kognitive Prozesse und Fertigkeiten müssen eingesetzt und gefordert werden, damit sie sich weiterentwickeln bzw. zumindest erhalten bleiben (Berkowitz & Green, 1965)


- Persönlichkeitsförderliche Arbeitstätigkeiten sollen daher Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten


- Kognitiv reichhaltige und komplexe Tätigkeiten beeinflussen die geistige Leistungsfähigkeit positiv (Sozialisationseffekt), umgekehrt führt die geistige Leistungsfähigkeit dazu, dass man anspruchsvollere Tätigkeiten ausübt (Selektionseffekt) (Kohn & Schooler, 1983)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind die relevanten Aspekte für die Persönlichkeitsentwicklung von Arbeitstätigkeiten?


A:

1. Inhalt einer Arbeitstätigkeit


2. Anforderungen aus einer Arbeitstätigkeit


3. zur Erfüllung der Anforderungen erforderliches Ausbildungsniveau


4. die gesellschaftliche Bewertung einer bestimmten Arbeitstätigkeit und des Arbeitsergebnisses

Q:

Arbeit & Persönlichkeitsentwicklung - Arbeit und Freizeitverhalten

A:

Grundgedanke (vgl. Nerdinger et al. 2008): Gestaltung der Arbeit beeinflusst Gestaltung der Freizeit

- Generalisierungshypothese: anregende Arbeitsinhalte (Komplexität, Abwechslung) fordern aktive und komplexe Freizeitgestaltung

- Kompensationshypothese: eher erforderlich bei hohen Belastungen


Aktive Jobs - d.h. hohe Anforderung bei gleichzeitig hoher Autonomie - gehenmit einer aktiveren Freizeit-gestaltung und stärkerer Teilnahme am politischenLeben einher (Karasek & Theorell, 1990) → spricht für Generalisierungsannahme, aber generell nimmt man eher eine Interaktion von Generalisierungs- und Kompensationseffekten an!

Q:

negative Folgen von Arbeit?

A:

- Belastungen


- Beanspruchungen


- Stress


- Stressoren


- Stressreaktionen

Q:

Was sind Belastungen?

A:

Belastungen (und Stressoren) = Einwirkgrößen (unabhängige Variable)


- objektive Faktoren und Größen (Lärm, Zeitdruck, Störungen d. Arbeitsablaufs)

- wirken von außen auf den Menschen ein

- Haben Auswirkungen im Menschen und auf den Menschen

- = Merkmale der Arbeitstätigkeit und damit situative Faktoren→ personale Merkmale werden bei den Belastungen vernachlässigt (≠ Stressoren!)


→ Belastungen (Stressoren) = die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen einwirken


Belastungen = äußere Faktoren / obj. Größen

Stressor = äußere & innere Merkmale

Q:

​Was sind Beanspruchungen?

A:

Beanspruchungen (Stressreaktionen) = Auswirkungsgröße


Auswirkungen der Belastungen im und auf den Menschen

- Subjektive Folgen von Belastungen, die durch subjektive Verarbeitung, durch seine individuellen Voraussetzungen und seinen Zustand individuell unterschiedlich sind,

- z.B. Müdigkeit, Gereiztheit, fehlerhaftes Arbeitserhalten


→ Beanspruchung(sfolgen) (Stressreaktionen)= die individuellen, zeitlich unmittelbaren, nicht langfristigen Auswirkungen der Belastung auf den Menschen

Q:

Was ist das Belastungstest-Beanspruchungskonzept?

A:

Beanspruchung der Muskulatur eines Arbeiters durch Hebe-und Haltetätigkeiten ist abhängig von:

- Gewicht der Last

- Dauer der Tätigkeit 

- Muskelkraft des Arbeiters

- ...


Beanspruchungsfolgen durch das Heben und Halten von Lasten variieren daher:

- interindividuell: objektiv gleiche Belastungen können sich von Person zu Person unterschiedlich auswirken

- intraindividuell: aufgrund sich ändernder individueller Voraussetzungen

Q:

Psychosoziale Funktionen von Erwerbsarbeit: soziale Anerkennung

A:

- Durch eigene Leistung und in Kooperation mit anderen erfahren wir soziale Anerkennung


- Gefühl, etwas Nützliches zu tun


- Erwerbslose leiden unter der fehlenden sozialen Anerkennung und erleben sich auch selbst als nutzlos

Funktion und Wirkung von Arbeit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Funktion und Wirkung von Arbeit an der Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol

Für deinen Studiengang Funktion und Wirkung von Arbeit an der Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Funktion und Wirkung von Arbeit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bau und Funktion von Pflanzen

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Funktion und Wirkung von Arbeit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Funktion und Wirkung von Arbeit