Psychologie at Pädagogische Hochschule Ludwigsburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Psychologie an der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie Kurs an der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Compliance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhaltensänderung, die in Übereinstimmung mit der direkten Bitte einer Kommunikationsquelle steht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklung des Spiels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. sensumotorisches Spiel

2. Informationsspiel

3. Konstruktionsspiel

4. Als-Ob-Spiel (Symbolspiel, Fiktionsspiel)

5. Rollenspiel

6.Regespiel

7. Sozialspiel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

soziales Lernen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ach Beobachten des Verhaltens einer Person das verstärkt oder bestraft wurde, verhält

sich Beobachter später ähnlich, oder nimmt Abstand von diesem Verhalten (Verhaltensmuster erwerben

ohne Versuch-Irrtum-Prozesse selbst durchlaufen zu müssen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klassisches Konditionieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Def.: Art des Lernens, bei der das Verhalten (konditionierte Reaktion) durch einen Stimulus (konditionierter Stimulus) hervorgerufen wird, der seine Wirkung durch eine Assoziation mit einem biologisch bedeutsamen Stimulus (unkonditionierter Stimulus) erlangt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reflex

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ungelernte Reaktion, hervorgerufen durch einen spezifischen Stimulus, der biologische Relevanz für den

Organismus hat (Kern der kl. Konditionierung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Operantes Konditionieren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- grundlegendes Lerngesetzt: die Kraft des Stimulus (eine Reaktion hervorzurufen) wird verstärkt, wenn der Reaktion eine Belohnung folgt; und geschwächt, wenn keine Belohnung folgt (Reiz-Reaktions-Verbindung) (Thorndike)

- Lernform, bei der sich die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion aufgrund einer Veränderung ihrer Konsequenzen ändert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Behaviorismus Skinner 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Jede biologische Art ist durch Evolution mit Repertoire an Verhaltensweisen ausgerüstet

- Alles Verhalten, was über Repertoire hinaus geht, ist Ergebnis einfacher Formen des Lernens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beobachtungslernen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess, neue Reaktionen durch Beobachtung des Verhaltens anderer zu

lernen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kognition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mentale Aktivität, die zur Repräsentation u. Verarbeitung v. Wissen eingesetzt wird (z.B. Denken, erinnern, wahrnehmen, Verarbeitung v. Sprache)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verhalten-Umwelt-Beziehung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einschränkungen des Lernpotenzials eines Organismus, die durch das ererbte Potenzial der Wahrnehmung, des Verhaltens u. der Kognition von Mitgliedern einer bestimmten Spezies entstehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gedächtnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

mentale Fähigkeit Informationen zu enkodieren, zu speichern und abzurufen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verhaltensanalyse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beziehung zw. Verhalten u. Umweltereignissen (≠ zw. Verhalten u. mentalen Ereignissen)

Lösung ausblenden
  • 22595 Karteikarten
  • 586 Studierende
  • 25 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie Kurs an der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Compliance

A:

Verhaltensänderung, die in Übereinstimmung mit der direkten Bitte einer Kommunikationsquelle steht

Q:

Entwicklung des Spiels

A:

1. sensumotorisches Spiel

2. Informationsspiel

3. Konstruktionsspiel

4. Als-Ob-Spiel (Symbolspiel, Fiktionsspiel)

5. Rollenspiel

6.Regespiel

7. Sozialspiel

Q:

soziales Lernen

A:

ach Beobachten des Verhaltens einer Person das verstärkt oder bestraft wurde, verhält

sich Beobachter später ähnlich, oder nimmt Abstand von diesem Verhalten (Verhaltensmuster erwerben

ohne Versuch-Irrtum-Prozesse selbst durchlaufen zu müssen)

Q:

Klassisches Konditionieren

A:

Def.: Art des Lernens, bei der das Verhalten (konditionierte Reaktion) durch einen Stimulus (konditionierter Stimulus) hervorgerufen wird, der seine Wirkung durch eine Assoziation mit einem biologisch bedeutsamen Stimulus (unkonditionierter Stimulus) erlangt.

Q:

Reflex

A:

ungelernte Reaktion, hervorgerufen durch einen spezifischen Stimulus, der biologische Relevanz für den

Organismus hat (Kern der kl. Konditionierung)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Operantes Konditionieren

A:

- grundlegendes Lerngesetzt: die Kraft des Stimulus (eine Reaktion hervorzurufen) wird verstärkt, wenn der Reaktion eine Belohnung folgt; und geschwächt, wenn keine Belohnung folgt (Reiz-Reaktions-Verbindung) (Thorndike)

- Lernform, bei der sich die Wahrscheinlichkeit einer Reaktion aufgrund einer Veränderung ihrer Konsequenzen ändert

Q:

Behaviorismus Skinner 

A:

- Jede biologische Art ist durch Evolution mit Repertoire an Verhaltensweisen ausgerüstet

- Alles Verhalten, was über Repertoire hinaus geht, ist Ergebnis einfacher Formen des Lernens

Q:

Beobachtungslernen

A:

Prozess, neue Reaktionen durch Beobachtung des Verhaltens anderer zu

lernen

Q:

Kognition

A:

mentale Aktivität, die zur Repräsentation u. Verarbeitung v. Wissen eingesetzt wird (z.B. Denken, erinnern, wahrnehmen, Verarbeitung v. Sprache)

Q:

Verhalten-Umwelt-Beziehung 

A:

Einschränkungen des Lernpotenzials eines Organismus, die durch das ererbte Potenzial der Wahrnehmung, des Verhaltens u. der Kognition von Mitgliedern einer bestimmten Spezies entstehen

Q:

Gedächtnis

A:

mentale Fähigkeit Informationen zu enkodieren, zu speichern und abzurufen

Q:

Verhaltensanalyse 

A:

Beziehung zw. Verhalten u. Umweltereignissen (≠ zw. Verhalten u. mentalen Ereignissen)

Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie an der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Für deinen Studiengang Psychologie an der Pädagogische Hochschule Ludwigsburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologie

Fachhochschule Campus Wien

Zum Kurs
Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Psychologie

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie