Umweltchemie at Montanuniversität Leoben | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Umweltchemie an der Montanuniversität Leoben

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Umweltchemie Kurs an der Montanuniversität Leoben zu.

TESTE DEIN WISSEN

allgemein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beschäftigt sich mit Ausbreitung, Wirkung und Umwandlung chemischer Stoffe auf belebte und unbelebte Umwelt

- Stoffe stammen aus anthropogenen und natürlichen Quellen

- NICHR green chemistry, welche sich mit Reduktion nicht erneuerbarer Ressourcen beschäftigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptforschungsgebiete

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Umwandlung der Stoffe in der Umwelt

- Transport, Quellen und Senken von Umweltchemikalien

- Wechselwirkung und Einfluss von Umweltchemikalien und deren Umwandlungs- und Abbauprodukten auf Umwelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ökotoxikologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- beschäftigt sich mit Auswirkung von Stoffen auf belebte Umwelt

- Biologie, Toxikologie, Umweltchemie und Ökologie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wichtigste Umweltschadstoffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Chemikalien

- Schwermetalle

- Öl

- Dünger und Pestizide

- CO2

- NOX, NH3

- SO2

- radioaktive Stoffe

- Plastikmüll

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Luftschadstoffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- schädliche Beimengung in Luft

- CO2

- SO2

- NOX

- bodennahes Ozon O3

- Halogenkohlenwasserstoffe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Smog

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- durch Emissionen 

- Sommersmog

- Wintersmog

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Treibhauseffekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sonne strahlt elektromagnetische Wellen auf Erde (500 nm)

- Lufthülle absorbiert nur wenig Strahlung

- Erde erwärmt sich

- erwärmten Sachen strahlen emagnetische Wellen ab (10.000 nm), durch wiensches Verschiebungsgesetz Wellenlänge größer

- Rückstrahlung wird von Glas und manchen Elementen in Lufthülle absorbiert

- Treibhausgase könne Wärmestrahlung gut abgeben und so strahlen sie diese u.a. auch auf den Boden was zu zusätzlicher Erwärmung führt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stickstoffdioxid (NO2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ausgangsprodukt einer Abfolge photochemischer Reaktionen

- Sonnenstrahlung dissoziiert NO2 zu NO und O - O reagiert mit CH4 zu CH3 und OH- oder mit O2 zu Ozon

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schwefeldioxid (SO2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- entsteht durch Verbrennung von Kohle, Rösten sulfidischer Erze, Oxidation in Sümpfen und Ozeanen, Vulkanismus

- ist ein Atemgift

- bedingt sauren Regen: SO2 + H20 zu H2SO3 - 2H2SO3 + O2 zu 2H2SO4

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eisbohrkerne

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- historische Umweltveränderungen lassen sich ablesen

- Spurengase

- Be Isotope, C Isotope: Sonnenaktivität

- O Isotope: Temperaturen

- H Isotope: Verdunstungs-/Kondensationstemperaturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gadolinium als neuer Kontaminat

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- verstärkter Einsatz von Gd in MRT

- Patienten scheiden GBCA aus

- schlechte Filtration in Kläranlagen

- Akkumulation in Gewässern

- freies Gd ist toxisch

- GBCA können Nephrogene Systemische Fibrose verursachen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Glyphosphat

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Verbindungen aus Gruppen der Phosphate

- Hauptkomponente in Herbiziden

- Unkrautvernichter


Lösung ausblenden
  • 16963 Karteikarten
  • 351 Studierende
  • 14 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Umweltchemie Kurs an der Montanuniversität Leoben - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

allgemein

A:

- beschäftigt sich mit Ausbreitung, Wirkung und Umwandlung chemischer Stoffe auf belebte und unbelebte Umwelt

- Stoffe stammen aus anthropogenen und natürlichen Quellen

- NICHR green chemistry, welche sich mit Reduktion nicht erneuerbarer Ressourcen beschäftigt

Q:

Hauptforschungsgebiete

A:

- Umwandlung der Stoffe in der Umwelt

- Transport, Quellen und Senken von Umweltchemikalien

- Wechselwirkung und Einfluss von Umweltchemikalien und deren Umwandlungs- und Abbauprodukten auf Umwelt

Q:

Ökotoxikologie

A:

- beschäftigt sich mit Auswirkung von Stoffen auf belebte Umwelt

- Biologie, Toxikologie, Umweltchemie und Ökologie

Q:

wichtigste Umweltschadstoffe

A:

- Chemikalien

- Schwermetalle

- Öl

- Dünger und Pestizide

- CO2

- NOX, NH3

- SO2

- radioaktive Stoffe

- Plastikmüll

Q:

Luftschadstoffe

A:

- schädliche Beimengung in Luft

- CO2

- SO2

- NOX

- bodennahes Ozon O3

- Halogenkohlenwasserstoffe

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Smog

A:

- durch Emissionen 

- Sommersmog

- Wintersmog

Q:

Treibhauseffekt

A:

- Sonne strahlt elektromagnetische Wellen auf Erde (500 nm)

- Lufthülle absorbiert nur wenig Strahlung

- Erde erwärmt sich

- erwärmten Sachen strahlen emagnetische Wellen ab (10.000 nm), durch wiensches Verschiebungsgesetz Wellenlänge größer

- Rückstrahlung wird von Glas und manchen Elementen in Lufthülle absorbiert

- Treibhausgase könne Wärmestrahlung gut abgeben und so strahlen sie diese u.a. auch auf den Boden was zu zusätzlicher Erwärmung führt

Q:

Stickstoffdioxid (NO2)

A:

- Ausgangsprodukt einer Abfolge photochemischer Reaktionen

- Sonnenstrahlung dissoziiert NO2 zu NO und O - O reagiert mit CH4 zu CH3 und OH- oder mit O2 zu Ozon

Q:

Schwefeldioxid (SO2)

A:

- entsteht durch Verbrennung von Kohle, Rösten sulfidischer Erze, Oxidation in Sümpfen und Ozeanen, Vulkanismus

- ist ein Atemgift

- bedingt sauren Regen: SO2 + H20 zu H2SO3 - 2H2SO3 + O2 zu 2H2SO4

Q:

Eisbohrkerne

A:

- historische Umweltveränderungen lassen sich ablesen

- Spurengase

- Be Isotope, C Isotope: Sonnenaktivität

- O Isotope: Temperaturen

- H Isotope: Verdunstungs-/Kondensationstemperaturen

Q:

Gadolinium als neuer Kontaminat

A:

- verstärkter Einsatz von Gd in MRT

- Patienten scheiden GBCA aus

- schlechte Filtration in Kläranlagen

- Akkumulation in Gewässern

- freies Gd ist toxisch

- GBCA können Nephrogene Systemische Fibrose verursachen

Q:

Glyphosphat

A:

- Verbindungen aus Gruppen der Phosphate

- Hauptkomponente in Herbiziden

- Unkrautvernichter


Umweltchemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Umweltchemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Umwelt

Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich

Zum Kurs
Umwelt

Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Umweltchemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Umweltchemie