Gasgesetze at Medizinische Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gasgesetze an der Medizinische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gasgesetze Kurs an der Medizinische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die ideale Gasgleichung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • p*V = n*R*T
    • p = Druck (Pa = N/m^3)
    • V = Volumen (m^3)
    • n = Stoffmenge (mol)
    • R = Gaskonstante 8,31 (J/mol*K)
    • T = Temperatur (K)


Nm = J
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie definiert man Temperatur?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Definiert man als eine thermodynamische Zustandsgröße, die der qualitativen Erfassung des Wärmeinhaltes eines Systems in Form einer skalaren Größe dient —> Bei der skalaren Einheit handelt es sich um eine Zahl mit der Einheit Kelvin K
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Eigenschaften weist ein ideales Gas auf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ein ideales Gas hat keine Wechselwirkungen untereinander
  • Teilchen besitzen ein geringes Volumen —> Massepunkte
  • Teilchen üben gegenseitig keine Kräfte aus (außer sie stoßen zusammen)
  • Stoßen 2 Teilchen zusammen bleibt die kinetische Energie  erhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worauf muss man bei molekularen Verbindungen aufpassen (mit Beispielen)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bsp.: 1 Mol molekularer Sauerstoff (O2) besteht aus zwei Sauerstoffatomen, also aus 2 Mol Sauerstoff —> Da dieses Molekül zwei Atome hat, muss man den Wert, also die Avogadro-Konstante, mal zwei rechnen —> 12,044 * 10^23
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Einheit verwendet man in den Naturwissenschaften für die Temp.?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Einheit Kelvin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welches Volumen nimmt ein Mol eines idealen Gases bei Normalbedingungen ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Mol eines idealen Gases nimmt bei Normalbedingungen (273,15 K, 101325 Pa —> 0 Grad Celsius und 1 bar) ein Volumen von 22,414 Liter ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon kann man aufgrund des Gay-Lussac Gesetz ausgehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Da Volumen und Temperatur zueinander direkt proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich ein Gas ausdehnt, wenn es wärmer wird!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die drei Gasgesetze?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gay-Lussac Gesetz
  • Boyle-Marotte Gesetz
  • Gesetz von Avogardo
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt das Gesetz von Amontons?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Volumen bleibt unverändert
  • Der Druck ist direkt proportional zur Temperatur
  • Isochore Zustandsänderung (Volumen bleibt gleich)
    • p 〰️ T
    • p/T ist konstant
    • p1/T1 = p2/T2
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon kann man aufgrund des Gesetzes von Amontons ausgehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Da Druck und Temperatur zueinander proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich die Temperatur mit dem Druck erhöht und umgekehrt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann man von der relativen Atommasse aus, die Masse für ein Mol berechnen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • m = n*M
    • m = Atommasse (u oder g)
    • M = Molare Masse (SI-Einheit: kg/mol, jedoch wird in der Chemie g/mol verwendet)
    • n = die Stoffmenge in Mol
  • Die Molare Masse steht über jedem Element im PSE (Massenzahl) —> Bsp. Kohlenstoff hat eine relative Atommasse von ca. 12 —> Daraus lässt sich herleiten, dass 1 Mol Kohlenstoff 12 g hat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viel beträgt die Avogadro-Konstante?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
NA= 6,02 * 10^23 mol^-1
Lösung ausblenden
  • 105498 Karteikarten
  • 905 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gasgesetze Kurs an der Medizinische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie lautet die ideale Gasgleichung?
A:
  • p*V = n*R*T
    • p = Druck (Pa = N/m^3)
    • V = Volumen (m^3)
    • n = Stoffmenge (mol)
    • R = Gaskonstante 8,31 (J/mol*K)
    • T = Temperatur (K)


Nm = J
Q:
Wie definiert man Temperatur?
A:
Definiert man als eine thermodynamische Zustandsgröße, die der qualitativen Erfassung des Wärmeinhaltes eines Systems in Form einer skalaren Größe dient —> Bei der skalaren Einheit handelt es sich um eine Zahl mit der Einheit Kelvin K
Q:
Welche Eigenschaften weist ein ideales Gas auf?
A:
  • Ein ideales Gas hat keine Wechselwirkungen untereinander
  • Teilchen besitzen ein geringes Volumen —> Massepunkte
  • Teilchen üben gegenseitig keine Kräfte aus (außer sie stoßen zusammen)
  • Stoßen 2 Teilchen zusammen bleibt die kinetische Energie  erhalten
Q:
Worauf muss man bei molekularen Verbindungen aufpassen (mit Beispielen)?
A:
  • Bsp.: 1 Mol molekularer Sauerstoff (O2) besteht aus zwei Sauerstoffatomen, also aus 2 Mol Sauerstoff —> Da dieses Molekül zwei Atome hat, muss man den Wert, also die Avogadro-Konstante, mal zwei rechnen —> 12,044 * 10^23
Q:
Welche Einheit verwendet man in den Naturwissenschaften für die Temp.?
A:
Die Einheit Kelvin
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welches Volumen nimmt ein Mol eines idealen Gases bei Normalbedingungen ein?
A:
Ein Mol eines idealen Gases nimmt bei Normalbedingungen (273,15 K, 101325 Pa —> 0 Grad Celsius und 1 bar) ein Volumen von 22,414 Liter ein
Q:
Wovon kann man aufgrund des Gay-Lussac Gesetz ausgehen?
A:
Da Volumen und Temperatur zueinander direkt proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich ein Gas ausdehnt, wenn es wärmer wird!
Q:
Was sind die drei Gasgesetze?
A:
  • Gay-Lussac Gesetz
  • Boyle-Marotte Gesetz
  • Gesetz von Avogardo
Q:
Was besagt das Gesetz von Amontons?
A:
  • Volumen bleibt unverändert
  • Der Druck ist direkt proportional zur Temperatur
  • Isochore Zustandsänderung (Volumen bleibt gleich)
    • p 〰️ T
    • p/T ist konstant
    • p1/T1 = p2/T2
Q:
Wovon kann man aufgrund des Gesetzes von Amontons ausgehen?
A:
Da Druck und Temperatur zueinander proportional sind, kann man davon ausgehen, dass sich die Temperatur mit dem Druck erhöht und umgekehrt.
Q:
Wie kann man von der relativen Atommasse aus, die Masse für ein Mol berechnen?
A:
  • m = n*M
    • m = Atommasse (u oder g)
    • M = Molare Masse (SI-Einheit: kg/mol, jedoch wird in der Chemie g/mol verwendet)
    • n = die Stoffmenge in Mol
  • Die Molare Masse steht über jedem Element im PSE (Massenzahl) —> Bsp. Kohlenstoff hat eine relative Atommasse von ca. 12 —> Daraus lässt sich herleiten, dass 1 Mol Kohlenstoff 12 g hat
Q:
Wie viel beträgt die Avogadro-Konstante?
A:
NA= 6,02 * 10^23 mol^-1
Gasgesetze

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gasgesetze an der Medizinische Universität Wien

Für deinen Studiengang Gasgesetze an der Medizinische Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Gasgesetze Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gesetze

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
KAT Gesetze

Fachhochschule des bfi Wien

Zum Kurs
Umwelt Gesetze

Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich

Zum Kurs
Die Gasgesetze

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Gesetze Mike

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gasgesetze
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gasgesetze