Hirnnerven at Medizinische Universität Innsbruck | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Hirnnerven an der Medizinische Universität Innsbruck

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Hirnnerven Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nn. olfactorius
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammensetzung aus ca 20 feinen Fila olfactoria 
  • Ursprung im Bereich der Riechschleimhaut (Sinneszellen bilden selbst Axone aus, die weiter ins ZNS geleitet werden und verschalten werden = primäre Sinneszelle)
  • Fila olfactoria - ziehen durch Siebbeinzellen hindurch zur Schädelbasis - Durchtritt Lamina cribrosa - münden in Bulbus olfactoria des Großhirns (Verschaltung) - Tractus olfactorius - primäre Riechrinde
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. opticus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sehnerv
  • Gehört zum Diencephalon
  • Verlauf: Retina (von Ganglien) - Sehnervpapille (Papilla oder Discus n. optici) = blinder Fleck - verlassen das Auge, etwas medial des hinteren Pol des Bulbus - N. opticus wird dann von Oligendrozyten ummantelt und zieht durch die Orbita - verlässt die Orbita zusammen mit A. ophtalmica durch den Canalis opticus - Eintritt in die mittlere Schädelhöhle 
  • Chiasma opticum: Teil der Sehnerven kreuzen (mediale kreuzen, laterale nicht) 
  • Vom Tractus opticus zum Corpus geniculatum laterale (des Thalamus) = Umschaltung - weiter zur visuellen Großhirnrinde 
  • Pathologie: Chiasma liegt vor der Hypophyse, es kann zu einem Tunnelblick kommen 
  • S. 56
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. oculomotorius 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • |||. Hirnnerv
  • gemischt somato- und viszeromotorischer Nerv 
  • (motorisch und parasympathisch
  • mit |V. und V|. für Bewegung Augapfel 
  • innerviert die äußeren Augenmuskeln 
  • Verlauf: in Fossa interpenduncularis (zw. Cura cerebri) aus dem Hirnstamm aus - zur Sella turcica - Durchbricht Dura mater - Sinus cavernosus - Fissura orbitalis superior in die Augenhöhle —> teilt sich dann in 2 Äste 
  • Ganglion ciliare = parasympathische Umschaltung des N. oculomotorius 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. trochlearis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • |V. Hirnnerv
  • rein motorisch 
  • versorgt nur M. obliquus superior 
  • einziger Nerv der an der dorsalseite des Gehirns Austritt (Unterrrand Vierhügelplatte) 
  • schlingt sich um den Hirnstamm, tritt in die Dura ein und verläuft extradural zwischen Dura und Schädelknochen 
  • verlässt Schädelhöhle ebenfalls durch Fissura orbitalis superior in die Orbita (tritt aber vorher aus Durahülle aus) 
  • leichter Schädigung bei Schädelbasisfraktur 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. trigeminus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • V. Hirnnerv
  • motorisch und sensibel 
  • entspringt als einziger Nerv dem Pons 
  • dickster Hirnnerv
  • Anteile: 
    • Radix sensoria/Portio major: Gesicht, Mund- und Nasenschleimhaut, sowie Großteil der Hirnhäute 
    • Radix motoria/Portio minor: Kaummuskulatur 
  • Verlauf: über die Felsenbeinpyramide - Ganglion trigeminale - 3 Äaste:
    • N. ophthlmicus (V1): rein sensibel -> durch Fissura orbitalis superior zusammen mit 3,4 &6, gabelt sich in der Orbita auf (Augenhöhle, Stirn, Nasenböhle)
    • N. maxillaris (V2): rein sensibel –> durch Foramen rotundum zur Fossa pterygopalatina (Oberkiefer und Zähne)
    • N. mandibularis (V3): sensibel und motorisch –> durch Foramen ovale, teilt sich in Fossa infratemporalis weiter auf (Unterkiefer und Kaumuskeln) 

    • =ziehen durch getrennte Öffnungen und versorgen getrennte Bereiche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. abducens
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • V|. Hirnnerv
  • motorisch
  • Verlauf: tritt am Unterrand der Pons aus dem Hirnstamm aus, verläuft extradural bis er am Clivus die Dura durchbricht - durch Fissura orbitalis superior - in die Orbita (zusammen mit N. oculomotorius, N. trochlearis, 3 Äste N. ophthalmicus) 
  • versorgt nur M. rectus lateralis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. facialis
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • V||. Hirnnerv
  • motorische Fasern: mimische M.
  • sekretorische Fasern: Speichel- und Tränendrüse 
  • sensibelomotorische Fasern: Geschmack 
  • 2 Anteile: Fazialisanteil, Intermediusanteil 
  • Verlauf: Fasern verlassen den Hirnstamm am Unterrand der Brücke (Kleinhirnbrückenbereich) als getrennte Nervenstränge -> treten zusammen mit dem N. vestibulocochlesris durch den Porus acusticus internus in den inneren Gehörgang -> biegt im canalis n. facialis des Felsenbeins fast rechtwinklig um = dort liegt das ganglion Geniculi (sensorische Geschmacksfasern) 
  • verlässt das Felsenbein am Foramen stylomastoidum - Äste zweigen ab - dann zieht er durch Glandula parotoidea (Ohrspeicheldrüs) und spaltet sich in Endäste auf 
  • verläuft radiär, daher sollten bei Operationen radiäre Schnitte gesetzt werden. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. vestibulocochlearis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • V|||. Hirnnerv
  • sensorisch 
  • 2 Anteile: 
    • N. cochlearis für Hörempfinden 
    • N. Vestibularis für Gleichgewichtsempfinden 
  • Verlauf: die beiden Anteile schließen sich erst außerhalb des Felsenbeins zusammen, laufen in diesem zum Porus acusticus internes - tritt im Kleinhirnbrückenwinkel in den Hirnstamm ein zu den entsprechenden Kernen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. glossopharyngeus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • |V. Hirnnerv 
  • motorisch: Pharynxmuskulatur 
  • sensorisch: Geschmack 
  • sensibel: Zunge, Rachen, Ohr 
  • parasympathisch: Ohrspeicheldrüse -> Ganglion oticum
  • Verlauf: tritt aus dem Hirnstamm zwischen X|||. Und X. Hirnnerv unter der Brücke aus - zieht abwärts zum Foramen jungulare, verlässt die Schädelgrube (zusammen mit X. Und X|. Hirnnerv) 
  • 2 Ganglien: Ganglion superius er inferius -> dann weiter zur Zungenwurzel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. Vagus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • X. Hirnnerv
  • größter parasympathischer Einzelnerv: meisten inneren Organe, Würgereflex
  • motorisch: Muskulatur Kehlkopf, Rachen, Speiseröhre
  • sensibel: Ohr, Kehlkopf, Rachen, Brust- und Bauchorgane
  • sensorisch: Geschmacksempfindung und Epiglottis 
  • Verlauf: Durchtritt Foramen jugulare 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. accessorius
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • X|. Hirnnerv 
  • motorisch
  • Verlauf - Ursprung:
    • Medulla oblongata (Radix cranialis): Foramen magnum in den Schädel, vereinigt sich mit dem N. accessorius, verlassen Schädelhöhle durchs Foramen jungulare = Pharynx- und Larynxmuskulatur
    • RM (Radix spinalis): M. sternocleidomastoideus & M. trapezius
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
N. hypoglossus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • X||. Hirnnerv 
  • motorisch: Zungenmuskulatur 
  • zieht durch Canalis n. Hypoglossus - zieht in Richtung Mundboden, versorgt die Zunge
Lösung ausblenden
  • 110956 Karteikarten
  • 708 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Hirnnerven Kurs an der Medizinische Universität Innsbruck - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nn. olfactorius
A:
  • Zusammensetzung aus ca 20 feinen Fila olfactoria 
  • Ursprung im Bereich der Riechschleimhaut (Sinneszellen bilden selbst Axone aus, die weiter ins ZNS geleitet werden und verschalten werden = primäre Sinneszelle)
  • Fila olfactoria - ziehen durch Siebbeinzellen hindurch zur Schädelbasis - Durchtritt Lamina cribrosa - münden in Bulbus olfactoria des Großhirns (Verschaltung) - Tractus olfactorius - primäre Riechrinde
Q:
N. opticus
A:
  • Sehnerv
  • Gehört zum Diencephalon
  • Verlauf: Retina (von Ganglien) - Sehnervpapille (Papilla oder Discus n. optici) = blinder Fleck - verlassen das Auge, etwas medial des hinteren Pol des Bulbus - N. opticus wird dann von Oligendrozyten ummantelt und zieht durch die Orbita - verlässt die Orbita zusammen mit A. ophtalmica durch den Canalis opticus - Eintritt in die mittlere Schädelhöhle 
  • Chiasma opticum: Teil der Sehnerven kreuzen (mediale kreuzen, laterale nicht) 
  • Vom Tractus opticus zum Corpus geniculatum laterale (des Thalamus) = Umschaltung - weiter zur visuellen Großhirnrinde 
  • Pathologie: Chiasma liegt vor der Hypophyse, es kann zu einem Tunnelblick kommen 
  • S. 56
Q:
N. oculomotorius 
A:
  • |||. Hirnnerv
  • gemischt somato- und viszeromotorischer Nerv 
  • (motorisch und parasympathisch
  • mit |V. und V|. für Bewegung Augapfel 
  • innerviert die äußeren Augenmuskeln 
  • Verlauf: in Fossa interpenduncularis (zw. Cura cerebri) aus dem Hirnstamm aus - zur Sella turcica - Durchbricht Dura mater - Sinus cavernosus - Fissura orbitalis superior in die Augenhöhle —> teilt sich dann in 2 Äste 
  • Ganglion ciliare = parasympathische Umschaltung des N. oculomotorius 
Q:
N. trochlearis 
A:
  • |V. Hirnnerv
  • rein motorisch 
  • versorgt nur M. obliquus superior 
  • einziger Nerv der an der dorsalseite des Gehirns Austritt (Unterrrand Vierhügelplatte) 
  • schlingt sich um den Hirnstamm, tritt in die Dura ein und verläuft extradural zwischen Dura und Schädelknochen 
  • verlässt Schädelhöhle ebenfalls durch Fissura orbitalis superior in die Orbita (tritt aber vorher aus Durahülle aus) 
  • leichter Schädigung bei Schädelbasisfraktur 
Q:
N. trigeminus
A:
  • V. Hirnnerv
  • motorisch und sensibel 
  • entspringt als einziger Nerv dem Pons 
  • dickster Hirnnerv
  • Anteile: 
    • Radix sensoria/Portio major: Gesicht, Mund- und Nasenschleimhaut, sowie Großteil der Hirnhäute 
    • Radix motoria/Portio minor: Kaummuskulatur 
  • Verlauf: über die Felsenbeinpyramide - Ganglion trigeminale - 3 Äaste:
    • N. ophthlmicus (V1): rein sensibel -> durch Fissura orbitalis superior zusammen mit 3,4 &6, gabelt sich in der Orbita auf (Augenhöhle, Stirn, Nasenböhle)
    • N. maxillaris (V2): rein sensibel –> durch Foramen rotundum zur Fossa pterygopalatina (Oberkiefer und Zähne)
    • N. mandibularis (V3): sensibel und motorisch –> durch Foramen ovale, teilt sich in Fossa infratemporalis weiter auf (Unterkiefer und Kaumuskeln) 

    • =ziehen durch getrennte Öffnungen und versorgen getrennte Bereiche
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
N. abducens
A:
  • V|. Hirnnerv
  • motorisch
  • Verlauf: tritt am Unterrand der Pons aus dem Hirnstamm aus, verläuft extradural bis er am Clivus die Dura durchbricht - durch Fissura orbitalis superior - in die Orbita (zusammen mit N. oculomotorius, N. trochlearis, 3 Äste N. ophthalmicus) 
  • versorgt nur M. rectus lateralis
Q:
N. facialis
A:
  • V||. Hirnnerv
  • motorische Fasern: mimische M.
  • sekretorische Fasern: Speichel- und Tränendrüse 
  • sensibelomotorische Fasern: Geschmack 
  • 2 Anteile: Fazialisanteil, Intermediusanteil 
  • Verlauf: Fasern verlassen den Hirnstamm am Unterrand der Brücke (Kleinhirnbrückenbereich) als getrennte Nervenstränge -> treten zusammen mit dem N. vestibulocochlesris durch den Porus acusticus internus in den inneren Gehörgang -> biegt im canalis n. facialis des Felsenbeins fast rechtwinklig um = dort liegt das ganglion Geniculi (sensorische Geschmacksfasern) 
  • verlässt das Felsenbein am Foramen stylomastoidum - Äste zweigen ab - dann zieht er durch Glandula parotoidea (Ohrspeicheldrüs) und spaltet sich in Endäste auf 
  • verläuft radiär, daher sollten bei Operationen radiäre Schnitte gesetzt werden. 
Q:
N. vestibulocochlearis 
A:
  • V|||. Hirnnerv
  • sensorisch 
  • 2 Anteile: 
    • N. cochlearis für Hörempfinden 
    • N. Vestibularis für Gleichgewichtsempfinden 
  • Verlauf: die beiden Anteile schließen sich erst außerhalb des Felsenbeins zusammen, laufen in diesem zum Porus acusticus internes - tritt im Kleinhirnbrückenwinkel in den Hirnstamm ein zu den entsprechenden Kernen 
Q:
N. glossopharyngeus
A:
  • |V. Hirnnerv 
  • motorisch: Pharynxmuskulatur 
  • sensorisch: Geschmack 
  • sensibel: Zunge, Rachen, Ohr 
  • parasympathisch: Ohrspeicheldrüse -> Ganglion oticum
  • Verlauf: tritt aus dem Hirnstamm zwischen X|||. Und X. Hirnnerv unter der Brücke aus - zieht abwärts zum Foramen jungulare, verlässt die Schädelgrube (zusammen mit X. Und X|. Hirnnerv) 
  • 2 Ganglien: Ganglion superius er inferius -> dann weiter zur Zungenwurzel 
Q:
N. Vagus
A:
  • X. Hirnnerv
  • größter parasympathischer Einzelnerv: meisten inneren Organe, Würgereflex
  • motorisch: Muskulatur Kehlkopf, Rachen, Speiseröhre
  • sensibel: Ohr, Kehlkopf, Rachen, Brust- und Bauchorgane
  • sensorisch: Geschmacksempfindung und Epiglottis 
  • Verlauf: Durchtritt Foramen jugulare 
Q:
N. accessorius
A:
  • X|. Hirnnerv 
  • motorisch
  • Verlauf - Ursprung:
    • Medulla oblongata (Radix cranialis): Foramen magnum in den Schädel, vereinigt sich mit dem N. accessorius, verlassen Schädelhöhle durchs Foramen jungulare = Pharynx- und Larynxmuskulatur
    • RM (Radix spinalis): M. sternocleidomastoideus & M. trapezius
Q:
N. hypoglossus
A:
  • X||. Hirnnerv 
  • motorisch: Zungenmuskulatur 
  • zieht durch Canalis n. Hypoglossus - zieht in Richtung Mundboden, versorgt die Zunge
Hirnnerven

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Hirnnerven an der Medizinische Universität Innsbruck

Für deinen Studiengang Hirnnerven an der Medizinische Universität Innsbruck gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Hirnnerven Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Hirnnerven

Universität Giessen

Zum Kurs
12 Hirnnerven

BTB-Bildungswerk für therapeutische Berufe

Zum Kurs
Hirnnerven

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Hirnnerven
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Hirnnerven