Physik - Wärmelehre at Medizinische Universität Graz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Physik - Wärmelehre an der Medizinische Universität Graz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Physik - Wärmelehre Kurs an der Medizinische Universität Graz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie hängen Temperatur und Energie zusammen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Temperatur ist ein Maß für die mittlere kinetische Energie der Teilchen eines Körpers 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Aussagen zu Wärmekraftmaschinen ist richtig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie wandeln Energie um
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Aussagen über die Übergänge zwischen Aggregatszuständen sind richtig?

1. Der Übergang von festem zu flüssigem Zustand heißt schmelzen.
2. Der Übergang von flüssigem zu festem Zustand heißt sublimieren.
3. Der Übergang von festem zu gasförmigem Zustand heißt sublimieren.
4. Der Übergang von gasförmig zu flüssigem Zustand heißt gefrieren.
5. Der Übergang von flüssigem zu festem Zustand heißt gefrieren.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1, 3 und 5
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Definitionen der Arbeit sind richtig?

1. W = F * Δs
2. W= - p * Δs
3. W = - p * ΔV
4. W= m * g
5. W= F * ΔV
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1 und 3
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Der Begriff „Anomalie des Wassers“ beschreibt: 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
dass die Dichte von Wasser bei 4° C am größten ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Aussagen zum osmotischen Druck ist richtig?
Der osmotische Druck ist abhängig von:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Stoffmengenkonzentration und der Temperatur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In einem U-förmigen Rohr, wie im Beispiel oben, steigt die Flüssigkeitssäule auf einer Seite um 2 cm und auf der anderen sinkt sie um 2 cm aufgrund der Osmose. Wie groß ist der osmotische Druck?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das hängt von der Teilchenzahl der Flüssigkeit ab
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Thermodynamik: 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beschäftigt sich mit den möglichen Verteilungen von Wärme und den zu den Umverteilungen gehörenden Vorgängen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann man über einen Stoff aus seinem Phasendiagramm lesen?
 
1. Kritischen Punkt
2. Schmelztemperatur
3. Siedetemperatur
4. Sublimationstemperatur
5. Trippelpunkt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle sind richtig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viele Atome sind in einem Mol Wasser (H2O)?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
18 * 10^23
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Temperatur:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
->Objektives Maß für „Raum und kalt“
->Maß für die mikroskopische Bewegung der Teilchen innerhalb eines Stoffes.
->SI-Einheit: Kelvin
  • 0° = 273K
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche der folgenden Aussagen zur Temperatur ist/sind richtig?

1. Temperatur ist immer eine skalare Größe.
2. Temperatur ist immer eine vektorielle Größe.
3. Temperatur ist immer eine Erhaltungsgröße.
4. Temperatur ist immer eine Zustandsgröße.
5. Temperatur ist immer eine Prozessgröße.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1 und 4
Lösung ausblenden
  • 37400 Karteikarten
  • 618 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Physik - Wärmelehre Kurs an der Medizinische Universität Graz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie hängen Temperatur und Energie zusammen?
A:
Die Temperatur ist ein Maß für die mittlere kinetische Energie der Teilchen eines Körpers 
Q:
Welche der folgenden Aussagen zu Wärmekraftmaschinen ist richtig?
A:
Sie wandeln Energie um
Q:
Welche der folgenden Aussagen über die Übergänge zwischen Aggregatszuständen sind richtig?

1. Der Übergang von festem zu flüssigem Zustand heißt schmelzen.
2. Der Übergang von flüssigem zu festem Zustand heißt sublimieren.
3. Der Übergang von festem zu gasförmigem Zustand heißt sublimieren.
4. Der Übergang von gasförmig zu flüssigem Zustand heißt gefrieren.
5. Der Übergang von flüssigem zu festem Zustand heißt gefrieren.
A:
1, 3 und 5
Q:
Welche der folgenden Definitionen der Arbeit sind richtig?

1. W = F * Δs
2. W= - p * Δs
3. W = - p * ΔV
4. W= m * g
5. W= F * ΔV
A:
1 und 3
Q:
Der Begriff „Anomalie des Wassers“ beschreibt: 
A:
dass die Dichte von Wasser bei 4° C am größten ist.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche der folgenden Aussagen zum osmotischen Druck ist richtig?
Der osmotische Druck ist abhängig von:
A:
Der Stoffmengenkonzentration und der Temperatur
Q:
In einem U-förmigen Rohr, wie im Beispiel oben, steigt die Flüssigkeitssäule auf einer Seite um 2 cm und auf der anderen sinkt sie um 2 cm aufgrund der Osmose. Wie groß ist der osmotische Druck?

A:
Das hängt von der Teilchenzahl der Flüssigkeit ab
Q:
Thermodynamik: 
A:
Beschäftigt sich mit den möglichen Verteilungen von Wärme und den zu den Umverteilungen gehörenden Vorgängen. 
Q:
Was kann man über einen Stoff aus seinem Phasendiagramm lesen?
 
1. Kritischen Punkt
2. Schmelztemperatur
3. Siedetemperatur
4. Sublimationstemperatur
5. Trippelpunkt
A:
Alle sind richtig
Q:
Wie viele Atome sind in einem Mol Wasser (H2O)?
A:
18 * 10^23
Q:
Temperatur:
A:
->Objektives Maß für „Raum und kalt“
->Maß für die mikroskopische Bewegung der Teilchen innerhalb eines Stoffes.
->SI-Einheit: Kelvin
  • 0° = 273K
Q:
Welche der folgenden Aussagen zur Temperatur ist/sind richtig?

1. Temperatur ist immer eine skalare Größe.
2. Temperatur ist immer eine vektorielle Größe.
3. Temperatur ist immer eine Erhaltungsgröße.
4. Temperatur ist immer eine Zustandsgröße.
5. Temperatur ist immer eine Prozessgröße.

A:
1 und 4
Physik - Wärmelehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Physik - Wärmelehre an der Medizinische Universität Graz

Für deinen Studiengang Physik - Wärmelehre an der Medizinische Universität Graz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Physik - Wärmelehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wärmelehre

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
Wärmelehre

University of Vienna

Zum Kurs
wärmelehre

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Physik - Wärmelehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Physik - Wärmelehre