Nervensystem at Medizinische Universität Graz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Nervensystem an der Medizinische Universität Graz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Nervensystem Kurs an der Medizinische Universität Graz zu.

TESTE DEIN WISSEN
NaK-Atpase
Was wird rein und raus gepumpt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2 K+ hinein
3 Na+ raus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert durch die NaK-Atpase und dem K+ Leckstrom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es entstehen immer größere Ladungsunterschiede zwischen Neuron und EZM

K+ Leckstrom= Kanal für Kalium nach außen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie entsteht der Ruhepotential und wo kiegt er beim menschlichen Neuron?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch die NaK-Atpase entstehen 2 elektrische Pole, Das Zellinnere wird negativ

Durch den K+ Leckstrom strömen K+ Ionen hinaus, und folgen ihrem chemischen Gradienten

Ruhepotential entsteht wenn beide Gradienten identisch sind= ca -70 mV
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alles oder nichts Prinzip
Aktionspotential

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn das Membranpotential -50 mV unterschreitet, öffnen sich die spannungsgesteuerten Natriumkanäle.
Es strömen viele N+ hinein

 Membran depolarisiert sich
Overshoot: wird kurz positiv geladen,
K+- Kanäle offen

Repolarisation: geht zum ursprünglichen Ruhepotential zurück
Hyperpolarisation: etwas unter dem Ruhepotential
Refraktärphase: Phase in der es nicht möglich ist ein Neuron anzuregen (während Hyperpolarisation)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Synapse
Was
Teile
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Synapsen sind Kontaktstellen zwischen Neuronen, sie kann ein Reiz weiterleiten

Teile:
1. präsynaptischer Endknopf
2. synaptischer Spalt
3. postsynaptischer Endknopf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert in der Synapse bei einem Reiz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
durch Aktionspotential
präsynaptische Membran depolarisiert
Ca2+ strömt ein
Neurotransmitter - Vesikel exozytieren
Neurotransmitter docken zufällig an Rezeptoren

Alles oder nichts Prinzip
Entweder genug Rezeptoren für ein Aktionspotential oder nix
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
EPSP IPSP Unterschied
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
erregendes postsynaptisches Potential depolarisiert die Membran

inhibitorisches postsynaptisches Potential
hemmt die Depolarisation

beides kann gleichzeitig auftreten
Summe= Depolarisation oder nix
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark
Länge
von wo bis wo
Funktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beginn: Nachhirn, Foramen magnum großes Hinterhauptsloch

45 cm lang
bis 1.-2. Lebenwirbel: Conus medullaris: ab hier nur Nervenfaser: Pferdeschwanz

Aufgaben:
Reizleitung,
Reflexe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Limbisches System Funktion Teile
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Funktion:
Antrieb, Lernen Gedächtnis, vegetative Nahrungsaufnahme, 

Teile:
Hippocampus
Mamillarkörper
Mandelkern
Kerne

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gehirn Einteilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorderhirn:
Großhirn, Zwischenhirn

Mittelhirn

Rautenhirn
Hinterhirn, Nachhirn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind graue und weiße Substanz im Großhirn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
grau= Zellkörper: außen
weiß= Axone + Myelinscheiden : innen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Großhirn: Funktion der Lappen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
frontalis: Skelett Steuerung, mit efferenten, Kognitivität, Kreativität, Impuls

temporalis: Sprache, Sehen Hören

parietalis: Wahrnehmung Sinne afferent

occipitalis: Sehen Hören
Lösung ausblenden
  • 37540 Karteikarten
  • 632 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Nervensystem Kurs an der Medizinische Universität Graz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
NaK-Atpase
Was wird rein und raus gepumpt?
A:
2 K+ hinein
3 Na+ raus
Q:
Was passiert durch die NaK-Atpase und dem K+ Leckstrom?
A:
Es entstehen immer größere Ladungsunterschiede zwischen Neuron und EZM

K+ Leckstrom= Kanal für Kalium nach außen
Q:
Wie entsteht der Ruhepotential und wo kiegt er beim menschlichen Neuron?
A:
Durch die NaK-Atpase entstehen 2 elektrische Pole, Das Zellinnere wird negativ

Durch den K+ Leckstrom strömen K+ Ionen hinaus, und folgen ihrem chemischen Gradienten

Ruhepotential entsteht wenn beide Gradienten identisch sind= ca -70 mV
Q:
Alles oder nichts Prinzip
Aktionspotential

A:
Wenn das Membranpotential -50 mV unterschreitet, öffnen sich die spannungsgesteuerten Natriumkanäle.
Es strömen viele N+ hinein

 Membran depolarisiert sich
Overshoot: wird kurz positiv geladen,
K+- Kanäle offen

Repolarisation: geht zum ursprünglichen Ruhepotential zurück
Hyperpolarisation: etwas unter dem Ruhepotential
Refraktärphase: Phase in der es nicht möglich ist ein Neuron anzuregen (während Hyperpolarisation)

Q:
Synapse
Was
Teile
A:
Synapsen sind Kontaktstellen zwischen Neuronen, sie kann ein Reiz weiterleiten

Teile:
1. präsynaptischer Endknopf
2. synaptischer Spalt
3. postsynaptischer Endknopf
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was passiert in der Synapse bei einem Reiz?
A:
durch Aktionspotential
präsynaptische Membran depolarisiert
Ca2+ strömt ein
Neurotransmitter - Vesikel exozytieren
Neurotransmitter docken zufällig an Rezeptoren

Alles oder nichts Prinzip
Entweder genug Rezeptoren für ein Aktionspotential oder nix
Q:
EPSP IPSP Unterschied
A:
erregendes postsynaptisches Potential depolarisiert die Membran

inhibitorisches postsynaptisches Potential
hemmt die Depolarisation

beides kann gleichzeitig auftreten
Summe= Depolarisation oder nix
Q:
Rückenmark
Länge
von wo bis wo
Funktion

A:
Beginn: Nachhirn, Foramen magnum großes Hinterhauptsloch

45 cm lang
bis 1.-2. Lebenwirbel: Conus medullaris: ab hier nur Nervenfaser: Pferdeschwanz

Aufgaben:
Reizleitung,
Reflexe

Q:
Limbisches System Funktion Teile
A:
Funktion:
Antrieb, Lernen Gedächtnis, vegetative Nahrungsaufnahme, 

Teile:
Hippocampus
Mamillarkörper
Mandelkern
Kerne

Q:
Gehirn Einteilung
A:
Vorderhirn:
Großhirn, Zwischenhirn

Mittelhirn

Rautenhirn
Hinterhirn, Nachhirn
Q:
Was sind graue und weiße Substanz im Großhirn

A:
grau= Zellkörper: außen
weiß= Axone + Myelinscheiden : innen
Q:
Großhirn: Funktion der Lappen
A:
frontalis: Skelett Steuerung, mit efferenten, Kognitivität, Kreativität, Impuls

temporalis: Sprache, Sehen Hören

parietalis: Wahrnehmung Sinne afferent

occipitalis: Sehen Hören
Nervensystem

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Nervensystem an der Medizinische Universität Graz

Für deinen Studiengang Nervensystem an der Medizinische Universität Graz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Nervensystem Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Nervensystem 🧠

Fachhochschule JOANNEUM

Zum Kurs
Nervensystem 1

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Nervensystem

Fachhochschule St. Pölten

Zum Kurs
Nervensystem 🧠

Fachhochschule Vorarlberg

Zum Kurs
Nervensystem

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Nervensystem
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Nervensystem