Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Blut an der Medizinische Universität Graz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Blut Kurs an der Medizinische Universität Graz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Blut Zusammensetzung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Feste Bestandteile: Blutkörperchen
Flüssige Bestandteile: Blutplasma, werden die Gerinnungsfaktoren aus dem Blutplasma entfernt =Blutserum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Feste Blutbestandteile (allgemein)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erythrozyten (rote Blutkörperchen): transportieren 02 und CO2
Leukozyten (weiße Blutkörperchen): Abwehr von Krankheitserregern und sonstigen körperfremden Stoffen, aus 3 Zellarten:
´Granulozyten, Monozyten und Lymphozyten
Thrombozyten (Blutplättchen): An Blutgerinnung beteiligt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben des Blutes
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Transport von Nährstoffen, Sauerstoff, Hormonen zu den Zellen und Kohlendioxid und Stoffwechselabfallprodukte wieder ab
Abwehrfunktion
Wärmeregulation: durch ständige Blutzirkulation hält der Körper eine gleichbleibende Temperatur, ca. 36,5
Abdichtung von Gefäßwanddefekten durch die Blutgerinnung
Puffersysteme: gleichen die Schwankungen des pH-Werts aus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plasmaproteine
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Albumin, alpha-1 Globulin, Alpha-2-Globulin, Beta-Globulin, Gamma-Globulin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion der Plasmaproteine
Aufrechterhaltung des Kolloidosmotischen Drucks
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufrechterhaltung des kolloidosmotischen Drucks:  va. Albumin. Kolloidosmotoscher Druck hat Einfluss auf Stoffaustausch und Wasserverteilung zwischen Plasma und Interstitium. Verringert sich z.B. der Albumingehalt des Plasmas (Unterernährung, Eiweißverlust) dann sinkt kolloidosmotische Druck, d.h. Es wird nichtmetrischen so viel Wasser aus dem Interstitium in die Kapillaren zurückgezogen, es lagern sich Flüssigkeiten im Gewebe ab: Es entstehen Ödeme.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktionen der Plasmaproteine
Benenne
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufrechterhaltung des kolloidosmotischen
Transportvehikel
Pufferfunktion
Blutgerinnung
Abwehrfunktion
Proteinreservoir

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion der Plasmaproteine
Transportvehikel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Viele kleinmolekulare Stoffe z.B. Hormone und Bilirubin, aber auch zahlreiche Medikamente müssen im Blut an Transport- und Plasmaproteine gebunden werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plasmaproteine Funktionen
Pufferfunktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eiweiße können H+- und OH– Ionen binden und damit zur Konstanthaltung des pH-Werts beitragen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plasmaproteine Funktionen
Blutgerinnung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zu den Plasmaeiweißen gehören die Gerinnungsfaktoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plasmaproteine Funktionen
Abwehrfunktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der Gamma-Globulinfraktion finden sich die Antikörper
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plasmaproteine Funktionen
Proteinreservoir
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Plasmaraum eines Erwachsenen sind ca. 200g Eiweiße gelöst, die eine schnell verfügbare Reserve darstellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erythrozyten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der Mitte eingedellte Scheiben, Durchmesser 7,5 mikrom, Randdicke 2 mikrom, Zentraldicke 1 mikrom
Zellmemebran ist semipermeabel (durchlässig für Wasser)
Starke Verformbarkeit der gesunden Erythrozyten
Lösung ausblenden
  • 28558 Karteikarten
  • 421 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Blut Kurs an der Medizinische Universität Graz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Blut Zusammensetzung
A:
Feste Bestandteile: Blutkörperchen
Flüssige Bestandteile: Blutplasma, werden die Gerinnungsfaktoren aus dem Blutplasma entfernt =Blutserum
Q:
Feste Blutbestandteile (allgemein)
A:
Erythrozyten (rote Blutkörperchen): transportieren 02 und CO2
Leukozyten (weiße Blutkörperchen): Abwehr von Krankheitserregern und sonstigen körperfremden Stoffen, aus 3 Zellarten:
´Granulozyten, Monozyten und Lymphozyten
Thrombozyten (Blutplättchen): An Blutgerinnung beteiligt
Q:
Aufgaben des Blutes
A:
Transport von Nährstoffen, Sauerstoff, Hormonen zu den Zellen und Kohlendioxid und Stoffwechselabfallprodukte wieder ab
Abwehrfunktion
Wärmeregulation: durch ständige Blutzirkulation hält der Körper eine gleichbleibende Temperatur, ca. 36,5
Abdichtung von Gefäßwanddefekten durch die Blutgerinnung
Puffersysteme: gleichen die Schwankungen des pH-Werts aus
Q:
Plasmaproteine
A:
Albumin, alpha-1 Globulin, Alpha-2-Globulin, Beta-Globulin, Gamma-Globulin
Q:
Funktion der Plasmaproteine
Aufrechterhaltung des Kolloidosmotischen Drucks
A:
Aufrechterhaltung des kolloidosmotischen Drucks:  va. Albumin. Kolloidosmotoscher Druck hat Einfluss auf Stoffaustausch und Wasserverteilung zwischen Plasma und Interstitium. Verringert sich z.B. der Albumingehalt des Plasmas (Unterernährung, Eiweißverlust) dann sinkt kolloidosmotische Druck, d.h. Es wird nichtmetrischen so viel Wasser aus dem Interstitium in die Kapillaren zurückgezogen, es lagern sich Flüssigkeiten im Gewebe ab: Es entstehen Ödeme.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Funktionen der Plasmaproteine
Benenne
A:
Aufrechterhaltung des kolloidosmotischen
Transportvehikel
Pufferfunktion
Blutgerinnung
Abwehrfunktion
Proteinreservoir

Q:
Funktion der Plasmaproteine
Transportvehikel
A:
Viele kleinmolekulare Stoffe z.B. Hormone und Bilirubin, aber auch zahlreiche Medikamente müssen im Blut an Transport- und Plasmaproteine gebunden werden
Q:
Plasmaproteine Funktionen
Pufferfunktion
A:
Eiweiße können H+- und OH– Ionen binden und damit zur Konstanthaltung des pH-Werts beitragen
Q:
Plasmaproteine Funktionen
Blutgerinnung
A:
Zu den Plasmaeiweißen gehören die Gerinnungsfaktoren
Q:
Plasmaproteine Funktionen
Abwehrfunktion
A:
In der Gamma-Globulinfraktion finden sich die Antikörper
Q:
Plasmaproteine Funktionen
Proteinreservoir
A:
Im Plasmaraum eines Erwachsenen sind ca. 200g Eiweiße gelöst, die eine schnell verfügbare Reserve darstellen
Q:
Erythrozyten
A:
In der Mitte eingedellte Scheiben, Durchmesser 7,5 mikrom, Randdicke 2 mikrom, Zentraldicke 1 mikrom
Zellmemebran ist semipermeabel (durchlässig für Wasser)
Starke Verformbarkeit der gesunden Erythrozyten
Blut

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Blut an der Medizinische Universität Graz

Für deinen Studiengang Blut an der Medizinische Universität Graz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Blut Kurse im gesamten StudySmarter Universum

2.1 Blut

Universität Bern

Zum Kurs
4.2 Blut

Universität Bern

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Blut
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Blut