Medizin Frakturen at Medizinische Akademie Tübingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Medizin Frakturen an der Medizinische Akademie Tübingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medizin Frakturen Kurs an der Medizinische Akademie Tübingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Knochenbruch? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kontinuitätsunterbrechung von Knochen unter Bildung von Fragmenten (Bruchstücken) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt zwei Arten von Frakturen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Traumatische Frakturen 
  • Pathologische Frakturen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Traumatische Frakturen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entstehen durch Gewalteinwirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind pathologische Frakturen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ohne nennenswerte Gewalteinwirkung durch Krankheit z. B. Osteoporose, Knochen Tumore, Galsknochenkrankheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verschiedene Formen von Brüchen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Dislozierte Fraktur (Fragmente haben sich verschoben und müssen reponiert werden) 
  • Nicht Dislozierte Fraktur (Fragmente sind nicht verschoben) 
  • Offene Fraktur (Knochen Teile sprießen dich durch die Haut, Folge: hohes Infektionsrisiko) 
  • Geschlossene Fraktur (Fragmente sind vollständig von Haut bedeckt) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unsichere Fraktur Zeichen zur Diagnostik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schmerzen
  • Schwellung
  • Hämatom
  • Eingeschränkte Beweglichkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sicher Frakturzeichen bei der Diagnostik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sichtbares Fragment durch die Haut
  • Abnorme Beweglichkeit
  • Knirschendes Geräusch der Fragmente (=Krepitation) 
  • Fehlstellung (Stufenbildung) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostik Fraktur
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Frakturzeichen
  • Röntgen: zeigt Frakturspalt und Fragmente, Art der Fraktur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Primäre Frakturheilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Periost ist intakt
  • Bruchenden stehen fugenlos aneinander (z. B. Nach osteosynthese oder bei grünholzfrakturen) - keine Bewegung mehr möglich 
  • Fest verbunden durch z. B Plätzen und Schrauben 
  • Osteoklasten fressen kleine Bohrlöcher in den knochen
  • Vom anderen knochen Fragment fangen osteoplasten an die Löcher zu füllen 
Kein unmittelbarer knochenkontakt
  • Kapillaren umgeben von Bindegewebe sprießen in den kleinen Spalt ein
  • Da bilden sich odterblasten die geflechtknochen bilden dieser wird zu lamellenknochen umgebaut (Spalt Heilung) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sekundäre Frakturheilung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Größerer Frakturspalt 
  • Kapillaren sprießen in Frakturspalt ein 
  • I'm Frakturspalt bildet sich granulationsgewebe
  • Um bruchstelle herum bildet sich Bindegewebe, Weiche Verbindung  (kallus=dicke haut) 
  • I'm laufe der Wochen wird kallus verknorpelt und verknöchert
  • Frakturspalt wird stabilisiert und von außen nach innen immer weiter knöchern überbaut
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Komplikationen bei Frakturen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Blutverlust (bis zu 2000 ml) mit möglichem schock
  • Infektionen bei offener fraktur
  • Verzögerung der Heilung durch durchblutungsstörungen (Raucher) oder medis (Cortison) 
  • Heilungsstörung : pseudarthrose= falschgelenk - > DMS Kontrolle (Durchblutungsstörungen, Mobilitätsstörungen, Sensibilitätsstörungen) 
  • Organ Verletzungen (Leber, lunge, Hirn, blase, darm) 
  • Verletzung der Wachstumsfuge bei kindern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Therapie Frakturen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bei dislocation reponieren
  • Ruhigstellen mit gipsschienen oder anderen verband
  • Bei komplizierten Frakturen (trümmerfraktur) osteosynthese (künstlich richten mit Schrauben, Platten) 
Lösung ausblenden
  • 957 Karteikarten
  • 32 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medizin Frakturen Kurs an der Medizinische Akademie Tübingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist ein Knochenbruch? 
A:
Kontinuitätsunterbrechung von Knochen unter Bildung von Fragmenten (Bruchstücken) 
Q:
Es gibt zwei Arten von Frakturen
A:
  • Traumatische Frakturen 
  • Pathologische Frakturen 
Q:
Was sind Traumatische Frakturen
A:
  • Entstehen durch Gewalteinwirkung
Q:
Was sind pathologische Frakturen
A:
Ohne nennenswerte Gewalteinwirkung durch Krankheit z. B. Osteoporose, Knochen Tumore, Galsknochenkrankheit
Q:

Verschiedene Formen von Brüchen 

A:
  • Dislozierte Fraktur (Fragmente haben sich verschoben und müssen reponiert werden) 
  • Nicht Dislozierte Fraktur (Fragmente sind nicht verschoben) 
  • Offene Fraktur (Knochen Teile sprießen dich durch die Haut, Folge: hohes Infektionsrisiko) 
  • Geschlossene Fraktur (Fragmente sind vollständig von Haut bedeckt) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Unsichere Fraktur Zeichen zur Diagnostik
A:
  • Schmerzen
  • Schwellung
  • Hämatom
  • Eingeschränkte Beweglichkeit 
Q:
Sicher Frakturzeichen bei der Diagnostik
A:
  • Sichtbares Fragment durch die Haut
  • Abnorme Beweglichkeit
  • Knirschendes Geräusch der Fragmente (=Krepitation) 
  • Fehlstellung (Stufenbildung) 
Q:
Diagnostik Fraktur
A:
  • Frakturzeichen
  • Röntgen: zeigt Frakturspalt und Fragmente, Art der Fraktur
Q:
Primäre Frakturheilung
A:
  • Periost ist intakt
  • Bruchenden stehen fugenlos aneinander (z. B. Nach osteosynthese oder bei grünholzfrakturen) - keine Bewegung mehr möglich 
  • Fest verbunden durch z. B Plätzen und Schrauben 
  • Osteoklasten fressen kleine Bohrlöcher in den knochen
  • Vom anderen knochen Fragment fangen osteoplasten an die Löcher zu füllen 
Kein unmittelbarer knochenkontakt
  • Kapillaren umgeben von Bindegewebe sprießen in den kleinen Spalt ein
  • Da bilden sich odterblasten die geflechtknochen bilden dieser wird zu lamellenknochen umgebaut (Spalt Heilung) 

Q:
Sekundäre Frakturheilung
A:
  • Größerer Frakturspalt 
  • Kapillaren sprießen in Frakturspalt ein 
  • I'm Frakturspalt bildet sich granulationsgewebe
  • Um bruchstelle herum bildet sich Bindegewebe, Weiche Verbindung  (kallus=dicke haut) 
  • I'm laufe der Wochen wird kallus verknorpelt und verknöchert
  • Frakturspalt wird stabilisiert und von außen nach innen immer weiter knöchern überbaut
Q:
Komplikationen bei Frakturen 
A:
  • Blutverlust (bis zu 2000 ml) mit möglichem schock
  • Infektionen bei offener fraktur
  • Verzögerung der Heilung durch durchblutungsstörungen (Raucher) oder medis (Cortison) 
  • Heilungsstörung : pseudarthrose= falschgelenk - > DMS Kontrolle (Durchblutungsstörungen, Mobilitätsstörungen, Sensibilitätsstörungen) 
  • Organ Verletzungen (Leber, lunge, Hirn, blase, darm) 
  • Verletzung der Wachstumsfuge bei kindern

Q:
Therapie Frakturen 
A:
  • Bei dislocation reponieren
  • Ruhigstellen mit gipsschienen oder anderen verband
  • Bei komplizierten Frakturen (trümmerfraktur) osteosynthese (künstlich richten mit Schrauben, Platten) 
Medizin Frakturen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Medizin Frakturen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Medizin

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medizin Frakturen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medizin Frakturen