Therapie V1 at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Therapie V1 an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Therapie V1 Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine psychische Störung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Syndrom was durch klinisch bedeutsame Störungen in den Kognitionen, der Emotionsregulation oder des Verhaltens einer Person charakterisiert ist. Ausdruck von dysfunktionalen psychologischen, biologischen oder entwicklungsbezogenen Prozessen. Typischerweise verbunden mit bedeutsamen Leiden oder Behinderung hinsichtlich sozialer oder Berufs-/  ausbildungsbezogener und wichtigen Aktivitäten. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist keine psychische Störung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Normativ erwartete oder kulturell anerkannte Reaktion auf übliche Stressoren oder Verlust. Sozial abweichende Verhaltensweisen (sexueller, politischer, religiöser Art) und Konflikte zwischen Individuum und Gesellschaft.


Es sei denn es liegt ein eine der oben genannte Dysfunktionen zugrunde. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die fünf Normalitätsbegriffe zur Definition von „normal“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. Idealnorm

  2. Statistische Norm

  3. Soziale Norm

  4. Subjektive Norm

  5. Funktionale Norm (Zielsetzung und Leistungsbezogen gibt an ob sie den gestellten Aufgaben gerecht wird und ihre Ziele erreicht)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterscheid zwischen der kategorialen vs. dimensionaler Diagnostik?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kategorial:

gesund oder krank


dimensionales Verständnis:

spektrum/verlauf  zwischen gesund und krank

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Psychotherapie? Eine Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein bewusster und geplanter interaktionaler Prozess zur Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, die in einem Konsensus für behandlungsbedürftig gehalten werden mit psychologischen Mitteln in Richtung auf ein definiertes Ziel mittels lehrbarer Techniken auf der Basis einer Theorie des normalen und pathologischen Verhaltens.

In der Regel ist dazu eine tragfähige emotionale Bindung notwendig.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmale der Psychotherapie


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Bewusster und geplanter Prozess

-Ziel ist die Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen

-im Konsens für behandlungsbedürftig eingestuft 

-mit psychologischen Mitteln

-auf ein definiertes Ziel

-zielerreichung durch lehrbare Techniken auf der Basis einer Theorie (die zwischen normal und krank unterscheidet) 

-als basis in der Regel eine tragfähige emotionale Bindung notwendig 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kriterien von Psychotherapie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychotherapie als „geplanter zielorientierter Prozess“
▪ Veränderung psychischer Prozesse mittels „psychologischer“ Mittel auf

der Grundlage einer Theorie
▪ Interaktiver Charakter und emotionale Komponente

▪ Lehr- und Lernbarkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele von Psychotherapie?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Reduktion von Leiden

▪ Reduktion von Symptomatik

▪ Veränderung kritischer belastender oder gefährlicher Verhaltens-, Emotions- und Einstellungsmuster

▪ Entwicklung der Fähigkeit zur erfolgreichen Lebens- und Problembewältigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Alleinstellungsmerkmal von Psychotherapie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Therapeutische Entscheidung muss wissenschaftlich begründbar sein

  • Therapieschritte müssen einem Therapieplan und Therapiezielen

    folgen; Therapie muss lernbar sein

  • Therapeutische Entscheidung muss auf Störungs- und Veränderungswissen aufbauen

  • Der professionelle Psychotherapeut ist selbstkritisch: Evaluation des eigenen Vorgehens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vier Gründerfigungen der Psychotherapie


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sigmund Freud (18561939) Psychoanalyse

Lightner Witmer (18671956) 1897: „Clinical Psychology

Emil Kraepelin (18851926) Krankheitslehre psychischer Störungen

Iwan P. Pawlow (1849 – 1936) Behaviorismus






Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was sind Meilensteine der Psychotherapie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1910 Gründung der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung

  • 1917 Freud: Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

  • 1949 Gründung des National Institute of Mental Health, USA

  • 1950er Jahre Entwicklung der Verhaltenstherapie, Humanistischen Therapie und Systemischen Therapie

  • 1999 Psychotherapeutengesetz in Deutschland

  • 2019 Reform des Psychotherapeutengesetzes in Deutschland

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Klinische Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teildisziplin der Psychologie, die sich in Forschung und praxis mit psychischen Störungen und den psychischen Aspekte somatischer Störungen und Krankheiten befasst. 

Im Speziellen: Deskription (Symptomatoligie), Klassifikation, Diagnostik, Verbreitung, Verlauf, Ätiologie- und Bedingungsanalyse, Gesundheitsförderung, primären und sekundären Prävention, Therapie und Rehabilitation bei psychischen (mit-) bedingten Gesundheitsproblemen.

Lösung ausblenden
  • 162717 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Therapie V1 Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine psychische Störung

A:

Syndrom was durch klinisch bedeutsame Störungen in den Kognitionen, der Emotionsregulation oder des Verhaltens einer Person charakterisiert ist. Ausdruck von dysfunktionalen psychologischen, biologischen oder entwicklungsbezogenen Prozessen. Typischerweise verbunden mit bedeutsamen Leiden oder Behinderung hinsichtlich sozialer oder Berufs-/  ausbildungsbezogener und wichtigen Aktivitäten. 

Q:

Was ist keine psychische Störung?


A:

Normativ erwartete oder kulturell anerkannte Reaktion auf übliche Stressoren oder Verlust. Sozial abweichende Verhaltensweisen (sexueller, politischer, religiöser Art) und Konflikte zwischen Individuum und Gesellschaft.


Es sei denn es liegt ein eine der oben genannte Dysfunktionen zugrunde. 

Q:

Was sind die fünf Normalitätsbegriffe zur Definition von „normal“?

A:


  1. Idealnorm

  2. Statistische Norm

  3. Soziale Norm

  4. Subjektive Norm

  5. Funktionale Norm (Zielsetzung und Leistungsbezogen gibt an ob sie den gestellten Aufgaben gerecht wird und ihre Ziele erreicht)

Q:

Was ist der Unterscheid zwischen der kategorialen vs. dimensionaler Diagnostik?


A:

kategorial:

gesund oder krank


dimensionales Verständnis:

spektrum/verlauf  zwischen gesund und krank

Q:

Was ist Psychotherapie? Eine Definition

A:

Ein bewusster und geplanter interaktionaler Prozess zur Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen, die in einem Konsensus für behandlungsbedürftig gehalten werden mit psychologischen Mitteln in Richtung auf ein definiertes Ziel mittels lehrbarer Techniken auf der Basis einer Theorie des normalen und pathologischen Verhaltens.

In der Regel ist dazu eine tragfähige emotionale Bindung notwendig.



Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Merkmale der Psychotherapie


A:

-Bewusster und geplanter Prozess

-Ziel ist die Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen

-im Konsens für behandlungsbedürftig eingestuft 

-mit psychologischen Mitteln

-auf ein definiertes Ziel

-zielerreichung durch lehrbare Techniken auf der Basis einer Theorie (die zwischen normal und krank unterscheidet) 

-als basis in der Regel eine tragfähige emotionale Bindung notwendig 

Q:

Kriterien von Psychotherapie 

A:

Psychotherapie als „geplanter zielorientierter Prozess“
▪ Veränderung psychischer Prozesse mittels „psychologischer“ Mittel auf

der Grundlage einer Theorie
▪ Interaktiver Charakter und emotionale Komponente

▪ Lehr- und Lernbarkeit

Q:

Was sind die Ziele von Psychotherapie?


A:

- Reduktion von Leiden

▪ Reduktion von Symptomatik

▪ Veränderung kritischer belastender oder gefährlicher Verhaltens-, Emotions- und Einstellungsmuster

▪ Entwicklung der Fähigkeit zur erfolgreichen Lebens- und Problembewältigung

Q:

Was sind Alleinstellungsmerkmal von Psychotherapie?

A:
  • Therapeutische Entscheidung muss wissenschaftlich begründbar sein

  • Therapieschritte müssen einem Therapieplan und Therapiezielen

    folgen; Therapie muss lernbar sein

  • Therapeutische Entscheidung muss auf Störungs- und Veränderungswissen aufbauen

  • Der professionelle Psychotherapeut ist selbstkritisch: Evaluation des eigenen Vorgehens

Q:

Vier Gründerfigungen der Psychotherapie


A:

- Sigmund Freud (18561939) Psychoanalyse

Lightner Witmer (18671956) 1897: „Clinical Psychology

Emil Kraepelin (18851926) Krankheitslehre psychischer Störungen

Iwan P. Pawlow (1849 – 1936) Behaviorismus






Q:


Was sind Meilensteine der Psychotherapie?

A:
  • 1910 Gründung der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung

  • 1917 Freud: Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

  • 1949 Gründung des National Institute of Mental Health, USA

  • 1950er Jahre Entwicklung der Verhaltenstherapie, Humanistischen Therapie und Systemischen Therapie

  • 1999 Psychotherapeutengesetz in Deutschland

  • 2019 Reform des Psychotherapeutengesetzes in Deutschland

Q:

Was ist Klinische Psychologie?

A:

Teildisziplin der Psychologie, die sich in Forschung und praxis mit psychischen Störungen und den psychischen Aspekte somatischer Störungen und Krankheiten befasst. 

Im Speziellen: Deskription (Symptomatoligie), Klassifikation, Diagnostik, Verbreitung, Verlauf, Ätiologie- und Bedingungsanalyse, Gesundheitsförderung, primären und sekundären Prävention, Therapie und Rehabilitation bei psychischen (mit-) bedingten Gesundheitsproblemen.

Therapie V1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Therapie V1 an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang Therapie V1 an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Therapie V1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Therapie

Hochschule für Gesundheit

Zum Kurs
Infuus therapie

University of Groningen

Zum Kurs
Gen-Therapie

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs
Therapie

Hochschule für Gesundheit

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Therapie V1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Therapie V1