Probeklausur A Und O at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Probeklausur A und O an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Probeklausur A und O Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

2. Was ist Soziale Validität? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Akzeptanz einer psychologischen Untersuchungsmethode durch Bewerber 

• Erleben eignungsdiagnostischer Situationen durch Bewerber 

• nimmt an, dass Bewerberreaktion va. von Information, Kontrolle, Transparenz + Feedback abhängt 

Grundintention: Bemühen, eignungsdiagnostische Prozesse als faire, partnerschaftliche Situationen im Sinne einer gemeinsamen Problemlösung zu gestalten, die Bewerbern fundierte Selbstselektion ermöglicht 

• Wie ist Personalauswahlverfahren von Mitarbeitern anerkannt /Teilnehmern an Auswahlverfahren anerkannt? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Was sind implizite Führungstheorien? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Subjektive, Vorstellungen über einen guten Führungsstil durch Erfahrungswissen 

z.B Chef ist durch Autorität erfolgreich geworden = Autorität hilft zum Erfolg 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4. Was ist eine Organisation? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Systeme, die bestimmte Ziele verfolgen + Regeln sowie Strukturen aufweisen, um Organisationsmitglieder auf Erreichung der Organisationsziele auszurichten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5. Was versteht man unter Mobbing? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mobbing ist dann gegeben, wenn eine o. mehrere von 45 genau beschriebenen Handlungen über ein halbes Jahr oder länger min. einmal pro Woche vorkommen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3. Was ist Arbeit? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit ist eine Aktivität oder Tätigkeit, die … 


•zielgerichtet, gesellschaftlich organisiert, strukturiert und geregelt ist, 

•den Einsatz von körperlichen und/oder psychischen Kräften erfordert, 

•Bedürfnisse befriedigt, aber •als Last, Mühsal und Anstrengung erlebt und 

•mit Gegenleistung honoriert wird, in Gütern oder Dienstleistungen resultiert, 

•die physische und soziale Umwelt und dabei auch den Menschen selbst verändert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

7. Aufgaben im Assessment-Center? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schätzfragen, echte Brainteaser, Präsentationen, Postkorbübungen, Interviews, Vorstellung der eigenen Person, Rollenspiele 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Was ist Stress/ Stressoren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Stress is the feeling of being overwhelmed or unable to cope with mental or emotional pressure."

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

10. Was versteht man unter Work-Life-Balance? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwerpunktmäßig wird mit diesem Konzept das Zusammenspiel von Berufs- und Familienleben bezeichnet. 

- Die etwas unglückliche Gegenüberstellung von Arbeit und Leben wird durch die neue Bezeichnung aufgehoben und ist auch besser mit den derzeit aktuellen Thematiken vereinbar. 

- Das Ziel der Balance ist eine Maximierung von Lebensqualität, vor allem unter dem Aspekt der Gestaltung dieser Balance 

-life-domain-balance 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11. Was ist Work -SOC? Sense of Coherence? (Nennen Sie bitte Komponenten) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die eigene Einstellung zum Leben und Erfahren der Welt. Personen mit einem hohen SOC können flexibel mit Anforderungen umgehen. Die SOC besteht aus 3 Komponenten: 


1. Comprehensibility/Verstehbarkeit: eine strukturierte, erklärbare Wahrnehmung vom Leben statt eine chaotische 

2. Managability/bewältigbarkeit: Vertrauen, dass man bestimmte Herausforderungen mit den eigenen Ressourcen meistern kann 

3. Meaningfulness/Bedeutsamkeit: Die Herausforderungen im Leben werden als lohnenswert gesehen statt als Last. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12. Welche Arten von Arbeitslosigkeit oder Erwerbslosigkeit kennen Sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Natürliche Schwankungen von saisonalen Jobs, z.B. Eisverkäufer. 


Strukturelle Arbeitslosigkeit - Das nichtvorhanden sein von genug Arbeit (regional bedingt).


 Konjunkturelle Schwankungen - Die natürlichen Bewegungen des Markes und das damit verbundene Entstehen und Verfallen von Arbeitsplätzen.


 Sockelarbeitslosigkeit – Ein Anteil an Arbeitslosen welcher zurückbleibt da die Wirtschaft ihr Arbeitermaximum erreicht hat. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Was ist ein Burnout? Definition und Aufzählung von Konsequenzen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definiton: Burnout ist eine chronische Erschöpfung, bei der Leistungseinschränkungen, einer Depersonalisierung und emotionaler Erschöpfung kommt



Konsequenzen: psychosomatische Reaktionen, reduziertes Engagement, bis hin zu Desinteresse und Verzweiflung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14. Was sind Gestaltungsmaßnahmen im Rahmen der Arbeitspsychologie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Arbeitsgestaltung versteht man die alle systematischen organisatorischen, sozialen und technischen Maßnahmen, die eine optimierende Veränderung des Arbeitssystems einschließlich der Arbeitsorganisation und der Beziehung zu anderen Arbeitssystemen, der Arbeitsaufgaben, der Arbeitstätigkeit, der Arbeitsumgebung, der Arbeitsmittel, des Arbeitsraums und der Arbeitsplatzes anstreben. 

Lösung ausblenden
  • 162755 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Probeklausur A und O Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

2. Was ist Soziale Validität? 

A:

• Akzeptanz einer psychologischen Untersuchungsmethode durch Bewerber 

• Erleben eignungsdiagnostischer Situationen durch Bewerber 

• nimmt an, dass Bewerberreaktion va. von Information, Kontrolle, Transparenz + Feedback abhängt 

Grundintention: Bemühen, eignungsdiagnostische Prozesse als faire, partnerschaftliche Situationen im Sinne einer gemeinsamen Problemlösung zu gestalten, die Bewerbern fundierte Selbstselektion ermöglicht 

• Wie ist Personalauswahlverfahren von Mitarbeitern anerkannt /Teilnehmern an Auswahlverfahren anerkannt? 

Q:

1. Was sind implizite Führungstheorien? 

A:

Subjektive, Vorstellungen über einen guten Führungsstil durch Erfahrungswissen 

z.B Chef ist durch Autorität erfolgreich geworden = Autorität hilft zum Erfolg 

Q:

4. Was ist eine Organisation? 

A:

Soziale Systeme, die bestimmte Ziele verfolgen + Regeln sowie Strukturen aufweisen, um Organisationsmitglieder auf Erreichung der Organisationsziele auszurichten 

Q:

5. Was versteht man unter Mobbing? 

A:

Mobbing ist dann gegeben, wenn eine o. mehrere von 45 genau beschriebenen Handlungen über ein halbes Jahr oder länger min. einmal pro Woche vorkommen.

Q:

3. Was ist Arbeit? 

A:

Arbeit ist eine Aktivität oder Tätigkeit, die … 


•zielgerichtet, gesellschaftlich organisiert, strukturiert und geregelt ist, 

•den Einsatz von körperlichen und/oder psychischen Kräften erfordert, 

•Bedürfnisse befriedigt, aber •als Last, Mühsal und Anstrengung erlebt und 

•mit Gegenleistung honoriert wird, in Gütern oder Dienstleistungen resultiert, 

•die physische und soziale Umwelt und dabei auch den Menschen selbst verändert 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

7. Aufgaben im Assessment-Center? 

A:

Schätzfragen, echte Brainteaser, Präsentationen, Postkorbübungen, Interviews, Vorstellung der eigenen Person, Rollenspiele 

Q:

8. Was ist Stress/ Stressoren? 

A:

"Stress is the feeling of being overwhelmed or unable to cope with mental or emotional pressure."

Q:

10. Was versteht man unter Work-Life-Balance? 

A:

Schwerpunktmäßig wird mit diesem Konzept das Zusammenspiel von Berufs- und Familienleben bezeichnet. 

- Die etwas unglückliche Gegenüberstellung von Arbeit und Leben wird durch die neue Bezeichnung aufgehoben und ist auch besser mit den derzeit aktuellen Thematiken vereinbar. 

- Das Ziel der Balance ist eine Maximierung von Lebensqualität, vor allem unter dem Aspekt der Gestaltung dieser Balance 

-life-domain-balance 

Q:

11. Was ist Work -SOC? Sense of Coherence? (Nennen Sie bitte Komponenten) 

A:

die eigene Einstellung zum Leben und Erfahren der Welt. Personen mit einem hohen SOC können flexibel mit Anforderungen umgehen. Die SOC besteht aus 3 Komponenten: 


1. Comprehensibility/Verstehbarkeit: eine strukturierte, erklärbare Wahrnehmung vom Leben statt eine chaotische 

2. Managability/bewältigbarkeit: Vertrauen, dass man bestimmte Herausforderungen mit den eigenen Ressourcen meistern kann 

3. Meaningfulness/Bedeutsamkeit: Die Herausforderungen im Leben werden als lohnenswert gesehen statt als Last. 

Q:

12. Welche Arten von Arbeitslosigkeit oder Erwerbslosigkeit kennen Sie?

A:

Natürliche Schwankungen von saisonalen Jobs, z.B. Eisverkäufer. 


Strukturelle Arbeitslosigkeit - Das nichtvorhanden sein von genug Arbeit (regional bedingt).


 Konjunkturelle Schwankungen - Die natürlichen Bewegungen des Markes und das damit verbundene Entstehen und Verfallen von Arbeitsplätzen.


 Sockelarbeitslosigkeit – Ein Anteil an Arbeitslosen welcher zurückbleibt da die Wirtschaft ihr Arbeitermaximum erreicht hat. 

Q:

6. Was ist ein Burnout? Definition und Aufzählung von Konsequenzen? 

A:

Definiton: Burnout ist eine chronische Erschöpfung, bei der Leistungseinschränkungen, einer Depersonalisierung und emotionaler Erschöpfung kommt



Konsequenzen: psychosomatische Reaktionen, reduziertes Engagement, bis hin zu Desinteresse und Verzweiflung 

Q:

14. Was sind Gestaltungsmaßnahmen im Rahmen der Arbeitspsychologie? 

A:

Unter Arbeitsgestaltung versteht man die alle systematischen organisatorischen, sozialen und technischen Maßnahmen, die eine optimierende Veränderung des Arbeitssystems einschließlich der Arbeitsorganisation und der Beziehung zu anderen Arbeitssystemen, der Arbeitsaufgaben, der Arbeitstätigkeit, der Arbeitsumgebung, der Arbeitsmittel, des Arbeitsraums und der Arbeitsplatzes anstreben. 

Probeklausur A und O

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Probeklausur A und O an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang Probeklausur A und O an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Probeklausur A und O Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Probeklausur

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
Probeklausur

Universität Münster

Zum Kurs
Probeklausur

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Probeklausur

Fachhochschule Südwestfalen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Probeklausur A und O
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Probeklausur A und O