Innere at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Innere an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Innere Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht ein Dekubitus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durch Druck bedingte Durchblutungsstörung mit mangelnder Sauerstoffversorgung der Haut.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie vier Möglichkeiten zur Dekubitusprophylaxe!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Lagewechsel (spezielle Matratzen, regelmäßiges Umlagern – alle 2h)

- Zur Aktivität anhalten  

- Gründliche Hautpflege

- Passives Bewegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kennzeichen Sie die richtigen Aussagen!

Pulsfrequenz (PF) / Ruhepuls (RP)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die physiologische PF liegt in Ruhe zwischen 50 (60) – 80 / min.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erholungszeit


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die physiologische Erholungszeit nach einer Belastung beträgt 1 - 3 min.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Blutdruck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Physiologisch sind RR-Werte 120 / 80 mm HG bis 140 / 90 mm HG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Blutdruck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Physiologisch sind RR-Werte 120 / 80 mm HG bis 140 / 90 mm HG

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Blutdruck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Bradykardie versteht man schnelle Herzschlagfolge HF > 100 /min


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie den 6 Minuten Gehtest!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es wird eine Gehstrecke ermittelt, die der Patient in 6 Minuten auf ebenem Terrain zurücklegen kann. Pausen und Tempowechsel sind erlaubt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie den steilen Rampentest! 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patient sitzt auf einem Fahrrad-Ergometer. Eingangsbelastung sind 25 Watt. Alle 30s wird um 25 Watt erhöht. Abbruchkriterien: Luftnot, Erschöpfung der Extremitäten Muskulatur, neu auftretende thorakale Schmerzen, wenn der Patient eine vorher vereinbarte Umdrehungszahl nicht mehr treten kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie sechs Alarmsymptome oder Kontraindikationen für die 

PT-Behandlung von Patienten mi Herzerkrankungen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Auffällige Blässe

- Kalter Schweiß 

- Pectanginöse Beschwerden 

- Alle Zeichen der Herzinsuffizienz 

- Atemfrequenz <25/min 

- Bei einer erhöhten Temperatur über 38°

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie sechs Prinzipien für die PT-Behandlung bei Patienten mit Herzerkrankungen (ohne: Arme nicht über 90° bewegen lassen)!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kontrollen (AF, Puls, evtl. RR)

- Bewegen in intermittierender Dauerform der Extremitäten und des Rumpfes in verschiedenen Asten 

- Herzfern beginnen

- Dynamische Muskelarbeit

- Vermeiden von abrupten Belastungen

- Tempo rhythmisch zügig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum sind Prophylaxen so wichtig? Nennen Sie fünf wichtige physiologische Veränderungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kraftminderung der Skelettmuskulatur um 1-6% pro Tag

- Herzschlagvolumenreduzierung 

- Schnelleres Auftreten von Belastungstachykardien 

- Minderung der körperlichen Leistungsfähigkeit 

- Reduzierung der maximalen Sauerstoffaufnahme  

Lösung ausblenden
  • 162711 Karteikarten
  • 1725 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Innere Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie entsteht ein Dekubitus?

A:

durch Druck bedingte Durchblutungsstörung mit mangelnder Sauerstoffversorgung der Haut.

Q:

Nennen Sie vier Möglichkeiten zur Dekubitusprophylaxe!

A:

- Lagewechsel (spezielle Matratzen, regelmäßiges Umlagern – alle 2h)

- Zur Aktivität anhalten  

- Gründliche Hautpflege

- Passives Bewegen

Q:

Kennzeichen Sie die richtigen Aussagen!

Pulsfrequenz (PF) / Ruhepuls (RP)

A:

Die physiologische PF liegt in Ruhe zwischen 50 (60) – 80 / min.

Q:

Erholungszeit


A:

Die physiologische Erholungszeit nach einer Belastung beträgt 1 - 3 min.

Q:

Blutdruck

A:

Physiologisch sind RR-Werte 120 / 80 mm HG bis 140 / 90 mm HG

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Blutdruck

A:

Physiologisch sind RR-Werte 120 / 80 mm HG bis 140 / 90 mm HG

Q:

Blutdruck

A:

Unter Bradykardie versteht man schnelle Herzschlagfolge HF > 100 /min


Q:

Erklären Sie den 6 Minuten Gehtest!


A:

Es wird eine Gehstrecke ermittelt, die der Patient in 6 Minuten auf ebenem Terrain zurücklegen kann. Pausen und Tempowechsel sind erlaubt.

Q:

Erklären Sie den steilen Rampentest! 


A:

Patient sitzt auf einem Fahrrad-Ergometer. Eingangsbelastung sind 25 Watt. Alle 30s wird um 25 Watt erhöht. Abbruchkriterien: Luftnot, Erschöpfung der Extremitäten Muskulatur, neu auftretende thorakale Schmerzen, wenn der Patient eine vorher vereinbarte Umdrehungszahl nicht mehr treten kann

Q:

Nennen Sie sechs Alarmsymptome oder Kontraindikationen für die 

PT-Behandlung von Patienten mi Herzerkrankungen!

A:

- Auffällige Blässe

- Kalter Schweiß 

- Pectanginöse Beschwerden 

- Alle Zeichen der Herzinsuffizienz 

- Atemfrequenz <25/min 

- Bei einer erhöhten Temperatur über 38°

Q:

Nennen Sie sechs Prinzipien für die PT-Behandlung bei Patienten mit Herzerkrankungen (ohne: Arme nicht über 90° bewegen lassen)!

A:

- Kontrollen (AF, Puls, evtl. RR)

- Bewegen in intermittierender Dauerform der Extremitäten und des Rumpfes in verschiedenen Asten 

- Herzfern beginnen

- Dynamische Muskelarbeit

- Vermeiden von abrupten Belastungen

- Tempo rhythmisch zügig

Q:

Warum sind Prophylaxen so wichtig? Nennen Sie fünf wichtige physiologische Veränderungen

A:

- Kraftminderung der Skelettmuskulatur um 1-6% pro Tag

- Herzschlagvolumenreduzierung 

- Schnelleres Auftreten von Belastungstachykardien 

- Minderung der körperlichen Leistungsfähigkeit 

- Reduzierung der maximalen Sauerstoffaufnahme  

Innere

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Innere an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang Innere an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Innere Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Innere 1

Universität Leipzig

Zum Kurs
innere

TU Dresden

Zum Kurs
Innere (2)

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Innere
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Innere