AMDP System at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für AMDP System an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen AMDP System Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bewusstseinstrübung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Qualitative Beeinträchtigung der Bewusstseinsklarheit.

Die Fähigkeit ist gestört, verschiedene Aspekte der eigenen Person und der Umwelt zu verstehen, sie sinnvoll miteinander zu verbinden, sich entsprechend mitzuteilen und sinnvoll zu handeln.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewusstseinseinengung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einengung des gesamten Erlebens und Verhaltens mit verminderter Ansprechbarkeit auf Außenreize

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewusstseinsverschiebung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es handelt sich um eine qualitative Form der Bewusstseinsstörung , bei der Patienten berichten, ihr gesamtes Erleben sei erweitert.


Beispiel: Sinneswahrnehmungen werden besonders intensiv erlebt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Orientierungsstörungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Orientierung meint das Bescheidwissen  Zeit, Ort, Situation und Person.


Wahnhafte Fehlorientierungen sind hier nicht zu vermerken, wenn, sofern daneben eine reale Orientierung vorhanden ist. Beispiel: Als Gott fühlen, aber über die aktuelle Armut und Arbeitslosigkeit bescheid wissen


Untergruppen:

- zeitliche Orientierungsstörung
- örtliche Orientierungsstörung

- situative Orientierungsstörung

- Orientierungsstörung über die eigene Person

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verschiedene Aspekte kognitiver Beeinträchtigung


Untergruppen:
- Auffassungsstörungen

- Konzentrationsstörungen

- Merkfähigkeitsstörungen

- Gedächtnisstörungen

- Konfabulationen

- Paramnesien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formale Denkstörungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formale Denkstörungen zeigen sich in sprachlichen Äußerungen. Es kann sich dabei um Veränderungen in der Geschwindigkeit, Kohärenz und Stringenz des Gedankenablaufes handeln.

Als wesentliches Kriterium für den Schweregrad von Denkstörungen kann die Erschwerung der Exploration angesehen werden, die jedoch durchgängig vorhanden sein muss.


Untergruppen:
- gehemmt 

- verlangsamt

- umständlich

- eingeengt

- perseverierend

- grübeln

- Gedankendrängen

- ideenflüchtig

- vorbeireden

- gesperrt / Gedankenabreißen

- inkohärent / zerfahren

- Neologismen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Befürchtungen und Zwänge 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In dieser heterogenen Gruppe werden unterschiedliche Merkmale zusammengefasst, denen ängstliches Erleben zugrunde liegt.


Untergruppen:
- Misstrauen

- Hypochondrie 

- Phobien

- Zwangsdenken 

- Zwangsimpulse 

- Zwangshandlungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wahn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahn entsteht auf dem Boden einer allgemeinen Veränderung des Erlebens und imponiert als Fehlbeurteilung der Realität, die mit apriorischer Evidenz (erfahrungsunabhängiger Gewissheit) auftritt und an der mit subjektiver Gewissheit festgehalten wird, auch wenn sie im Widerspruch zur Wirklichkeit und zur Erfahrung gesunder Menschen steht. Es besteht kein Bestreben nach einer logischen Begründung.


In diesem Kapitel müssen immer 2 Markierungen vorgenommen werden: eine zur formalen Beschreibung und eine zur inhaltlichen Beschreibung.


Untergruppen:

- Wahnstimmung

- Wahnwahrnehmung 

- Wahneinfall
- Wahngedanken

- systematisierter Wahn

- Wahndynamik

-----------------------------

- Beziehungswahn

- Beeinträchtigungs- / Verfolgungswahn

- Eifersuchtswahn

- Schuldwahn

- Verarmungswahn

- Hypochondrischer Wahn

- Größenwahn

- andere Wahninhalte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sinnestäuschungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Drei Arten von Sinnestäuschungen:
- Illusionen
- Halluzinationen

- Pseudohalluzinationen


Untergruppen:
- Illusionen
- Stimmenhören
- andere akustische Halluzinationen
- Optische Halluzinationen

- Körperhalluzinationen

- Geruchs- und Geschmackshalluzinationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ich-Störungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Ich-Störungen werden Erlebensweisen abgebildet, bei denen es zu Störungen der Ich-Umwelt-Grenze oder zu Störungen des personalen Einheitserleben kommt. Ebenso zählen dazu Erlebnisweisen, in denen körperliche Vorgänge, sowie das eigene Denken, Fühlen und Handeln als von außen gelenkt empfunden werden.

Untergruppen:

- Derealisation

- Depersonalisation

- Gedankenausbreitung

- Gedankenentzug

- Gedankeneingebung

- anderes fremdbeeinflusstes Erleben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zeitliche Orientierungsstörungen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datum (Tag, Monat und Jahr), Wochentag oder Jahreszeit werden nicht oder nur teilweise gewusst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewusstseinstörung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Störung der Wachheit

Untergruppen:

- Bewusstseinsverminderung
- Bewusstseinstrübung
- Bewusstseinseinengung 
- Bewusstseinsverschiebung 

Lösung ausblenden
  • 162755 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen AMDP System Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bewusstseinstrübung

A:

Qualitative Beeinträchtigung der Bewusstseinsklarheit.

Die Fähigkeit ist gestört, verschiedene Aspekte der eigenen Person und der Umwelt zu verstehen, sie sinnvoll miteinander zu verbinden, sich entsprechend mitzuteilen und sinnvoll zu handeln.

Q:

Bewusstseinseinengung

A:

Einengung des gesamten Erlebens und Verhaltens mit verminderter Ansprechbarkeit auf Außenreize

Q:

Bewusstseinsverschiebung

A:

Es handelt sich um eine qualitative Form der Bewusstseinsstörung , bei der Patienten berichten, ihr gesamtes Erleben sei erweitert.


Beispiel: Sinneswahrnehmungen werden besonders intensiv erlebt

Q:

Orientierungsstörungen

A:

Orientierung meint das Bescheidwissen  Zeit, Ort, Situation und Person.


Wahnhafte Fehlorientierungen sind hier nicht zu vermerken, wenn, sofern daneben eine reale Orientierung vorhanden ist. Beispiel: Als Gott fühlen, aber über die aktuelle Armut und Arbeitslosigkeit bescheid wissen


Untergruppen:

- zeitliche Orientierungsstörung
- örtliche Orientierungsstörung

- situative Orientierungsstörung

- Orientierungsstörung über die eigene Person

Q:

Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen

A:

Verschiedene Aspekte kognitiver Beeinträchtigung


Untergruppen:
- Auffassungsstörungen

- Konzentrationsstörungen

- Merkfähigkeitsstörungen

- Gedächtnisstörungen

- Konfabulationen

- Paramnesien

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Formale Denkstörungen

A:

Formale Denkstörungen zeigen sich in sprachlichen Äußerungen. Es kann sich dabei um Veränderungen in der Geschwindigkeit, Kohärenz und Stringenz des Gedankenablaufes handeln.

Als wesentliches Kriterium für den Schweregrad von Denkstörungen kann die Erschwerung der Exploration angesehen werden, die jedoch durchgängig vorhanden sein muss.


Untergruppen:
- gehemmt 

- verlangsamt

- umständlich

- eingeengt

- perseverierend

- grübeln

- Gedankendrängen

- ideenflüchtig

- vorbeireden

- gesperrt / Gedankenabreißen

- inkohärent / zerfahren

- Neologismen 

Q:

Befürchtungen und Zwänge 

A:

In dieser heterogenen Gruppe werden unterschiedliche Merkmale zusammengefasst, denen ängstliches Erleben zugrunde liegt.


Untergruppen:
- Misstrauen

- Hypochondrie 

- Phobien

- Zwangsdenken 

- Zwangsimpulse 

- Zwangshandlungen

Q:

Wahn

A:

Wahn entsteht auf dem Boden einer allgemeinen Veränderung des Erlebens und imponiert als Fehlbeurteilung der Realität, die mit apriorischer Evidenz (erfahrungsunabhängiger Gewissheit) auftritt und an der mit subjektiver Gewissheit festgehalten wird, auch wenn sie im Widerspruch zur Wirklichkeit und zur Erfahrung gesunder Menschen steht. Es besteht kein Bestreben nach einer logischen Begründung.


In diesem Kapitel müssen immer 2 Markierungen vorgenommen werden: eine zur formalen Beschreibung und eine zur inhaltlichen Beschreibung.


Untergruppen:

- Wahnstimmung

- Wahnwahrnehmung 

- Wahneinfall
- Wahngedanken

- systematisierter Wahn

- Wahndynamik

-----------------------------

- Beziehungswahn

- Beeinträchtigungs- / Verfolgungswahn

- Eifersuchtswahn

- Schuldwahn

- Verarmungswahn

- Hypochondrischer Wahn

- Größenwahn

- andere Wahninhalte

Q:

Sinnestäuschungen

A:

Drei Arten von Sinnestäuschungen:
- Illusionen
- Halluzinationen

- Pseudohalluzinationen


Untergruppen:
- Illusionen
- Stimmenhören
- andere akustische Halluzinationen
- Optische Halluzinationen

- Körperhalluzinationen

- Geruchs- und Geschmackshalluzinationen

Q:

Ich-Störungen

A:

Unter Ich-Störungen werden Erlebensweisen abgebildet, bei denen es zu Störungen der Ich-Umwelt-Grenze oder zu Störungen des personalen Einheitserleben kommt. Ebenso zählen dazu Erlebnisweisen, in denen körperliche Vorgänge, sowie das eigene Denken, Fühlen und Handeln als von außen gelenkt empfunden werden.

Untergruppen:

- Derealisation

- Depersonalisation

- Gedankenausbreitung

- Gedankenentzug

- Gedankeneingebung

- anderes fremdbeeinflusstes Erleben

Q:

Zeitliche Orientierungsstörungen 

A:

Datum (Tag, Monat und Jahr), Wochentag oder Jahreszeit werden nicht oder nur teilweise gewusst

Q:

Bewusstseinstörung

A:

Störung der Wachheit

Untergruppen:

- Bewusstseinsverminderung
- Bewusstseinstrübung
- Bewusstseinseinengung 
- Bewusstseinsverschiebung 

AMDP System

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang AMDP System an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang AMDP System an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten AMDP System Kurse im gesamten StudySmarter Universum

CVS SYSTEM

Universiti Teknologi Mara

Zum Kurs
GI system

University of Aberdeen

Zum Kurs
GIT system

University of Stellenbosch

Zum Kurs
ENT system

University of Witwatersrand

Zum Kurs
System RP

Adam Mickiewicz University of Poznan

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden AMDP System
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen AMDP System