VL12: Vorurteile at Medical School Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für VL12: Vorurteile an der Medical School Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VL12: Vorurteile Kurs an der Medical School Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Theorie des realistischen Gruppenkonflikts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gruppen verfolgen unvereinbare Ziele (z.B. Macht oder materiellen Gewinn), nur eine Gruppe kann ihr Ziel erreichen

> Aufwertung eigener Gruppe und Abwertung anderer Gruppe aus Ressourcenmangel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorurteil 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Einstellung bzw. Orientierung gegenüber einer Gruppe (bzw. ihren Mitgliedern), die sie direkt oder indirekt abwertet, oft aus Eigeninteresse oder zum Nutzen der eigenen Gruppe

- Grund: Eigeninteresse

- abwertend & emotional besetzt 

> z.B. "Italiener sind Spaghetti-Fresser"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

autoritäre Persönlichkeit 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Persönlichkeitssyndrom, das durch einfaches Denken, rigides Festhalten an sozialen Konventionen und Unterwürfigkeit gegenüber Autoritätsfiguren gekennzeichnet ist

- die Betreffenden gelten als besonders anfällig für Vorurteile gegenüber Minderheiten und empfänglich für faschistische Ideen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Weiterentwicklung von Autoritärer Persönlichkeit zum "rechten Autoritarismus"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) konventionelle Einstellungen (Neues & Andersartiges = ungut)

2) Unterwürfigkeit ggü. etablierten Autoritäten in Gesellschaft (Regierungsvertreter*innen, religiöse Führungspersönlichkeiten)

3) hohes Maß an autoritärer Aggression im Namen dieser Autoritäten

> entwickelt sich durch soziales Lernen von Normen und Einstellungen, ist KEINE Persönlichkeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was für Verhaltensweisen oder Einstellungen sagen Skalen zum rechten Autoritarismus vorher? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

− Befürwortung harter Bestrafung (Todesstrafe) 

− Befürwortung aggressiver militärischer Gewalt 

− Akzeptanz der Einschränkung bürgerlicher Freiheiten 

− Vorurteile, z.B. ggü. Homosexuellen, Fremdgruppen mit anderem Aussehen, Religion etc.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

soziale Dominanzorientierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Merkmal mit unterschiedlichen individuellen Ausprägungen, das einen Wunsch nach hierarchischen Gruppenbeziehungen beschreibt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der sozialen Dominanz 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bildung gruppenbasierter Hierarchien ist eine universelle Tendenz des Menschen 

> Gesellschaften sind daher hierarchisch organisiert (Klasse, Geschlecht)

- legitimierende Mythen lassen soziale Dominanzorientierung entstehen und halten sie aufrecht "Menschen mit bestimmter Hautfarbe sind leistungsbereiter"

> missachtet, dass Menschen mit nachteiligem sozialen Hintergrund weniger Privilegien besitzen

- Menschen mit starker sozialer Dominanzorientierung sind sexistischer, rassistischer und vorurteilsbehafteter, sind weniger unterwürfig ggü. Autoritäten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einmal vorurteilsbehaftet, immer vorurteilsbehaftet? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Experiment: VPs wurde suggeriert, dass Kriminalität, Gewalt und soziale Konflikte zunehmen

> Verstärkung des rechten Autoritarismus & leichte Zunahme der Dominanzorientierung

- Randomisierung in liberales Wohnheim senkt Autoritarismus

- bestimmte Studiengänge werden eher mit hoher sozialer Dominanzorientierung gewählt und verstärken sie zusätzlich 


>> Fazit: nicht stabil, daher beides keine Persönlichkeitstypen, sondern ideologische Überzeugungen (Einstellungen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Theorien zur Entstehung von Vorurteilen zwischen Gruppen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theorie des realistischen Gruppenkonflikts

Theorie der sozialen Identität

Theorie der sozialen Kategorisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der sozialen Identität 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- gründet sich auf Gruppenmitgliedschaften und den Wert sowie die damit verbundene soziale Bedeutung > Selbsterkenntnis aus Gruppenzugehörigkeit

> Aufwertung eigener und Abwertung anderer Gruppen für das Selbstbild

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Theorie der sozialen Kategorisierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Automatischer Wahrnehmungsprozess in „WIR“ und „SIE“

- Wenn Soziale Identität aktiviert, dann stärkere Konformität mit den Normen der Gruppe bis hin zur Verschmelzung des Selbst mit der Gruppe (Depersonalisierung)

> Kann auch Abwertung von „Schwarzen Schafen“ in Eigengruppe erklären

> Wenn „Fairness“ Gruppen- norm ist, dann weniger Abwertung anderer Gruppen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontakthypothese 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intergruppenkontakt baut Vorurteile ab, wenn er…

(1) … das Potenzial zum Anknüpfen von Bekanntschaften birgt 

(2) … unter Bedingungen gleichen Status‘ abläuft

(3) … Kooperation in Richtung auf ein gemeinsames Ziel beinhaltet

(4) … in einem unterstützenden normativen Klima stattfindet > z.B. Gesetzgebung gegen Rassentrennung 

Lösung ausblenden
  • 108663 Karteikarten
  • 872 Studierende
  • 39 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VL12: Vorurteile Kurs an der Medical School Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Theorie des realistischen Gruppenkonflikts

A:

Gruppen verfolgen unvereinbare Ziele (z.B. Macht oder materiellen Gewinn), nur eine Gruppe kann ihr Ziel erreichen

> Aufwertung eigener Gruppe und Abwertung anderer Gruppe aus Ressourcenmangel

Q:

Vorurteil 

A:

Eine Einstellung bzw. Orientierung gegenüber einer Gruppe (bzw. ihren Mitgliedern), die sie direkt oder indirekt abwertet, oft aus Eigeninteresse oder zum Nutzen der eigenen Gruppe

- Grund: Eigeninteresse

- abwertend & emotional besetzt 

> z.B. "Italiener sind Spaghetti-Fresser"

Q:

autoritäre Persönlichkeit 

A:

- Persönlichkeitssyndrom, das durch einfaches Denken, rigides Festhalten an sozialen Konventionen und Unterwürfigkeit gegenüber Autoritätsfiguren gekennzeichnet ist

- die Betreffenden gelten als besonders anfällig für Vorurteile gegenüber Minderheiten und empfänglich für faschistische Ideen

Q:

Weiterentwicklung von Autoritärer Persönlichkeit zum "rechten Autoritarismus"

A:

1) konventionelle Einstellungen (Neues & Andersartiges = ungut)

2) Unterwürfigkeit ggü. etablierten Autoritäten in Gesellschaft (Regierungsvertreter*innen, religiöse Führungspersönlichkeiten)

3) hohes Maß an autoritärer Aggression im Namen dieser Autoritäten

> entwickelt sich durch soziales Lernen von Normen und Einstellungen, ist KEINE Persönlichkeit 

Q:

was für Verhaltensweisen oder Einstellungen sagen Skalen zum rechten Autoritarismus vorher? 

A:

− Befürwortung harter Bestrafung (Todesstrafe) 

− Befürwortung aggressiver militärischer Gewalt 

− Akzeptanz der Einschränkung bürgerlicher Freiheiten 

− Vorurteile, z.B. ggü. Homosexuellen, Fremdgruppen mit anderem Aussehen, Religion etc.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

soziale Dominanzorientierung 

A:

Ein Merkmal mit unterschiedlichen individuellen Ausprägungen, das einen Wunsch nach hierarchischen Gruppenbeziehungen beschreibt

Q:

Theorie der sozialen Dominanz 

A:

- Bildung gruppenbasierter Hierarchien ist eine universelle Tendenz des Menschen 

> Gesellschaften sind daher hierarchisch organisiert (Klasse, Geschlecht)

- legitimierende Mythen lassen soziale Dominanzorientierung entstehen und halten sie aufrecht "Menschen mit bestimmter Hautfarbe sind leistungsbereiter"

> missachtet, dass Menschen mit nachteiligem sozialen Hintergrund weniger Privilegien besitzen

- Menschen mit starker sozialer Dominanzorientierung sind sexistischer, rassistischer und vorurteilsbehafteter, sind weniger unterwürfig ggü. Autoritäten

Q:

Einmal vorurteilsbehaftet, immer vorurteilsbehaftet? 

A:

- Experiment: VPs wurde suggeriert, dass Kriminalität, Gewalt und soziale Konflikte zunehmen

> Verstärkung des rechten Autoritarismus & leichte Zunahme der Dominanzorientierung

- Randomisierung in liberales Wohnheim senkt Autoritarismus

- bestimmte Studiengänge werden eher mit hoher sozialer Dominanzorientierung gewählt und verstärken sie zusätzlich 


>> Fazit: nicht stabil, daher beides keine Persönlichkeitstypen, sondern ideologische Überzeugungen (Einstellungen)

Q:

3 Theorien zur Entstehung von Vorurteilen zwischen Gruppen 

A:

Theorie des realistischen Gruppenkonflikts

Theorie der sozialen Identität

Theorie der sozialen Kategorisierung

Q:

Theorie der sozialen Identität 

A:

- gründet sich auf Gruppenmitgliedschaften und den Wert sowie die damit verbundene soziale Bedeutung > Selbsterkenntnis aus Gruppenzugehörigkeit

> Aufwertung eigener und Abwertung anderer Gruppen für das Selbstbild

Q:

Theorie der sozialen Kategorisierung 

A:

- Automatischer Wahrnehmungsprozess in „WIR“ und „SIE“

- Wenn Soziale Identität aktiviert, dann stärkere Konformität mit den Normen der Gruppe bis hin zur Verschmelzung des Selbst mit der Gruppe (Depersonalisierung)

> Kann auch Abwertung von „Schwarzen Schafen“ in Eigengruppe erklären

> Wenn „Fairness“ Gruppen- norm ist, dann weniger Abwertung anderer Gruppen

Q:

Kontakthypothese 

A:

Intergruppenkontakt baut Vorurteile ab, wenn er…

(1) … das Potenzial zum Anknüpfen von Bekanntschaften birgt 

(2) … unter Bedingungen gleichen Status‘ abläuft

(3) … Kooperation in Richtung auf ein gemeinsames Ziel beinhaltet

(4) … in einem unterstützenden normativen Klima stattfindet > z.B. Gesetzgebung gegen Rassentrennung 

VL12: Vorurteile

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VL12: Vorurteile an der Medical School Berlin

Für deinen Studiengang VL12: Vorurteile an der Medical School Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten VL12: Vorurteile Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Stereotype und Vorurteile

Universität Wien

Zum Kurs
VL9: Vorurteile und Diskriminierung

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Vorurteile

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
Einstellungen & Vorurteile

Hochschule Nordhausen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VL12: Vorurteile
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VL12: Vorurteile