Verdauungssystem Dr. Von Lüdinghausen at LMU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Mundspeichel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1/2 bis 2l/ Tag

Aktivierung durch den
-Parasympathicus, Erhöhung der Gleitfähigkeit
-Durchmischung trockener Nahrung
-Schutz, Reinigung, Befeuchtung, Wundheilung der Mundschleimhaut
-Einleitung der Kohlenhydrataufspaltung (Poly- zu Disaccariden durch alpha-Amylase Ptyalin)
-Zungengrundlipase, Lysozym= bakterizid, Abwehrfunktion durch Immunglobuline, IgA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schluckvorgang
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Wenn Nahrung genügend gekaut und mit Speichel vermischt ist, bildet Zungen daraus einen schluckfähigen Bissen
-es folgt Schluckvorgang, der teils willkürlich, teils unwillkürlich abläuft
-Gaumensegel hebt sich und Rachenmuskulatur zieht sich zusammen, wodurch Naen/ Rachenraum abgedichtet wird
-Mundbodenmuskulatur kontrahiert sich, wodurch Kehlkopf nach oben gezogen und durch den Kehldeckel (Epiglottis) verschlossen wird, sodass keine Nahrung in die Trachea gelangen kann
-gleichzeitig zieht sich die Rachenmuskulatur wellenförmig zusammen und schiebt den Bissen in die Speiseröhre

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben der Verdauungsorgane
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Kontrolle der Nahrung durch Geschmack und Geruch
2. mechanische Zerkleinerung
3. chem. Zerkleinerung / Abbau (in einfache Bausteine mit Hilfe von Enzymen)
4. Weitertransport des Nahrungsbreis (Peristaltik)
5. Resorption der verdauten Stoffe ins Blut (über V.portae in Leber; meisten Fette zunächst über Darmlymphgefäße= Chylusgefäße in cisterna chyli, ductus thoracicus)
6. Ausscheidung der unverdaulichen Nahrungsbestandteile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zähne
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufgabe: mech. Zerkleinerung der Nahrung

Lage: in den Zahnfächern (= Alveolen der Ober-/ Unterkiefers)

Äußerer Aufbau: 
Krone: mit Zahnschmelz (kann nicht ersetzt werden, härteste Substanz des Körpers)
Hals: von Zahnfleisch umgeben
Wurzel: im Knochen - Zahnfach = Alveolen

Anteile:
Zahnbein= Dentin (Hauptmasse des Zahns, Pulpahöhle mit Pulpa, Wurzelzement, Zahnhals, Zahnwurzel mit Wurzelkanal, WUrzelhaut, Zahnhalteapparat, kollagene Fasern, Zahnfleisch = Gingiva

Zahntypen:
Schneidezähne (Incisivus,-i)
Eckzähne (Caninus,-i)
Backenzähne (Praemolaren)
Mahlzähne = Molaren

Dauergebiss= 32 Zähne
-je Kieferhälfte (Quadrant)
2 Schneidezähne, 1 Eckzahn, 2 Praemolaren, 3 Molaren (3.Molar= Weisheitszahn)

Milchgebiss= 20 Zähne
je Kieferhälfte 5 Zähne

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nährstoffe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kohlenhydrate: kleinste Baustoffe= Monosaccharide
(Polysaccharide werden schon in der Mundhöhle zerkleinert durch die alpha-Amylase Ptyolin)

Eiweiße (Proteine): kl. Bausteine= Aminosäuren

Fette: kl. Bausteine= Glycerin und Fettsäuren
(Energielieferanten, liefern u.a. Cholesterin für Zellmembran)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mittlerer Verdauungsabschnitt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ventriculus, Gaster: Magen
Intestinum tenue: Dünndarm
- Duodenum (Zwölffingerdarm)
-Jejunum (Leerdarm)
-Ileum (Krummdarm)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterer Verdauungsabschnitt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Intestinum crassum: Dickdarm
-Caecum: Blinddarm
-Colon: Grimmdarm
  -Colon ascendens: aufsteigender Grimmdarm
  -Colon transversum: querverlaufender Grimmdarm 
  -Colon descendens: absteigender Grimmdarm
  Colon sigmoideum: S-förmiger Grimmdarm, Sigma
-Rektum: Mastdarm
-Anus: After
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
große Verdauungsdrüsen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hepar: Leber
Pankreas: Bauchspeicheldrüse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung der Verdauungsorgane
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kopfdarm: mit Mundhöhle und Rachen
Rumpfdarm: mit Speiseröhre, Magen, Darm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verdauungsorgane =
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gastrointestinaltrakt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lippen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ober-/ Unterlippe; Haut-/ Schleimhautfalten

-Nahrungsaufnahme, Tastorgan
-Bildung durch M.orbicularis oris
-äußere Gesichtshaut und innere Mundschleimhaut grenzen im Bereich des Lippenrots aneinander
-Hornschicht verschwindet im Bereich des Lippenrotes, Papillen werden höher, Kapillaren scheinen durch das dünne Epithel durch
-Glandulae labiales ( kleinere seromuköse Speicheldrüsen im submukösen Gewebe der Lippeninnenseite)
-Blutversorgung durch A. /V. facialis
-Nerven: Oberlippe vom N.Infraorbitalis (Ast des N.maxillaris)
 Unterlippe vom N.mentalis (Ast des N.mandibularis)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Plexus submucosus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Submucosa
- Meissnerscher Plexus 
- autonomes NS
Lösung ausblenden
  • 580886 Karteikarten
  • 11056 Studierende
  • 257 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Mundspeichel
A:
1/2 bis 2l/ Tag

Aktivierung durch den
-Parasympathicus, Erhöhung der Gleitfähigkeit
-Durchmischung trockener Nahrung
-Schutz, Reinigung, Befeuchtung, Wundheilung der Mundschleimhaut
-Einleitung der Kohlenhydrataufspaltung (Poly- zu Disaccariden durch alpha-Amylase Ptyalin)
-Zungengrundlipase, Lysozym= bakterizid, Abwehrfunktion durch Immunglobuline, IgA

Q:
Schluckvorgang
A:
-Wenn Nahrung genügend gekaut und mit Speichel vermischt ist, bildet Zungen daraus einen schluckfähigen Bissen
-es folgt Schluckvorgang, der teils willkürlich, teils unwillkürlich abläuft
-Gaumensegel hebt sich und Rachenmuskulatur zieht sich zusammen, wodurch Naen/ Rachenraum abgedichtet wird
-Mundbodenmuskulatur kontrahiert sich, wodurch Kehlkopf nach oben gezogen und durch den Kehldeckel (Epiglottis) verschlossen wird, sodass keine Nahrung in die Trachea gelangen kann
-gleichzeitig zieht sich die Rachenmuskulatur wellenförmig zusammen und schiebt den Bissen in die Speiseröhre

Q:
Aufgaben der Verdauungsorgane
A:
1. Kontrolle der Nahrung durch Geschmack und Geruch
2. mechanische Zerkleinerung
3. chem. Zerkleinerung / Abbau (in einfache Bausteine mit Hilfe von Enzymen)
4. Weitertransport des Nahrungsbreis (Peristaltik)
5. Resorption der verdauten Stoffe ins Blut (über V.portae in Leber; meisten Fette zunächst über Darmlymphgefäße= Chylusgefäße in cisterna chyli, ductus thoracicus)
6. Ausscheidung der unverdaulichen Nahrungsbestandteile
Q:
Zähne
A:
Aufgabe: mech. Zerkleinerung der Nahrung

Lage: in den Zahnfächern (= Alveolen der Ober-/ Unterkiefers)

Äußerer Aufbau: 
Krone: mit Zahnschmelz (kann nicht ersetzt werden, härteste Substanz des Körpers)
Hals: von Zahnfleisch umgeben
Wurzel: im Knochen - Zahnfach = Alveolen

Anteile:
Zahnbein= Dentin (Hauptmasse des Zahns, Pulpahöhle mit Pulpa, Wurzelzement, Zahnhals, Zahnwurzel mit Wurzelkanal, WUrzelhaut, Zahnhalteapparat, kollagene Fasern, Zahnfleisch = Gingiva

Zahntypen:
Schneidezähne (Incisivus,-i)
Eckzähne (Caninus,-i)
Backenzähne (Praemolaren)
Mahlzähne = Molaren

Dauergebiss= 32 Zähne
-je Kieferhälfte (Quadrant)
2 Schneidezähne, 1 Eckzahn, 2 Praemolaren, 3 Molaren (3.Molar= Weisheitszahn)

Milchgebiss= 20 Zähne
je Kieferhälfte 5 Zähne

Q:
Nährstoffe
A:
Kohlenhydrate: kleinste Baustoffe= Monosaccharide
(Polysaccharide werden schon in der Mundhöhle zerkleinert durch die alpha-Amylase Ptyolin)

Eiweiße (Proteine): kl. Bausteine= Aminosäuren

Fette: kl. Bausteine= Glycerin und Fettsäuren
(Energielieferanten, liefern u.a. Cholesterin für Zellmembran)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Mittlerer Verdauungsabschnitt
A:
Ventriculus, Gaster: Magen
Intestinum tenue: Dünndarm
- Duodenum (Zwölffingerdarm)
-Jejunum (Leerdarm)
-Ileum (Krummdarm)
Q:
Unterer Verdauungsabschnitt
A:
Intestinum crassum: Dickdarm
-Caecum: Blinddarm
-Colon: Grimmdarm
  -Colon ascendens: aufsteigender Grimmdarm
  -Colon transversum: querverlaufender Grimmdarm 
  -Colon descendens: absteigender Grimmdarm
  Colon sigmoideum: S-förmiger Grimmdarm, Sigma
-Rektum: Mastdarm
-Anus: After
Q:
große Verdauungsdrüsen
A:
Hepar: Leber
Pankreas: Bauchspeicheldrüse
Q:
Einteilung der Verdauungsorgane
A:
Kopfdarm: mit Mundhöhle und Rachen
Rumpfdarm: mit Speiseröhre, Magen, Darm

Q:
Verdauungsorgane =
A:
Gastrointestinaltrakt
Q:
Lippen
A:
Ober-/ Unterlippe; Haut-/ Schleimhautfalten

-Nahrungsaufnahme, Tastorgan
-Bildung durch M.orbicularis oris
-äußere Gesichtshaut und innere Mundschleimhaut grenzen im Bereich des Lippenrots aneinander
-Hornschicht verschwindet im Bereich des Lippenrotes, Papillen werden höher, Kapillaren scheinen durch das dünne Epithel durch
-Glandulae labiales ( kleinere seromuköse Speicheldrüsen im submukösen Gewebe der Lippeninnenseite)
-Blutversorgung durch A. /V. facialis
-Nerven: Oberlippe vom N.Infraorbitalis (Ast des N.maxillaris)
 Unterlippe vom N.mentalis (Ast des N.mandibularis)
Q:
Plexus submucosus
A:
- Submucosa
- Meissnerscher Plexus 
- autonomes NS
Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen an der LMU München

Für deinen Studiengang Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Verdauungssystem Dr. von Lüdinghausen