Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at LMU München

Flashcards and summaries for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wie hoch ist das Süßwasservorkommen im globalen Kontext?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Was stellt den größten Speicher an Süßwasservorkommen?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Worauf basiert die Dichteanomalie?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Welche Bindungen weisen Wassermoleküle auf?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Mit fallendem Luftdruck nimmt die Siedetemperatur ...?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wie viel Energie müssen Sie aufbringen um 1g Wasser mit einer T von 0°C zu verdunsten?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wenn das Wasser eine T von 20°C hätte, müssten Sie .... Energie aufbringen.

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wie lautet die allgemeine Wasserhaushaltsgleichung?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Was stellt die allgemeine Wasserhaushaltsgleichung dar?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wie hoch ist die mittlere Verweildauer von Wasser in der Atmosphäre / den Weltmeeren?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Wie ist ein Einzugsgebiet definiert?

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Nenne zwei Definitionen von Hydrologie

Your peers in the course Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München on StudySmarter:

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie hoch ist das Süßwasservorkommen im globalen Kontext?
2,5% des weltweiten Wasservorkommens

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was stellt den größten Speicher an Süßwasservorkommen?
Eis (Gletscher, Polkappen) mit 68,7%

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Worauf basiert die Dichteanomalie?
Auf dem Dipolmoment

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Welche Bindungen weisen Wassermoleküle auf?
Wasserstoffbrückenbindungen
Dipole

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Mit fallendem Luftdruck nimmt die Siedetemperatur ...?
ab

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie viel Energie müssen Sie aufbringen um 1g Wasser mit einer T von 0°C zu verdunsten?
2498 J/g

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wenn das Wasser eine T von 20°C hätte, müssten Sie .... Energie aufbringen.
2.445,8 J/g

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie lautet die allgemeine Wasserhaushaltsgleichung?
dS/dt = N – ET – Q

N = Niederschlag
ET = Evapotranspiration
Q = Abfluss
S = Speicher

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Was stellt die allgemeine Wasserhaushaltsgleichung dar?
Stellt Masseflüsse…
…für einen bestimmten Ort
…über einen längeren Zeitraum
…unter Annahme stationärer Bedingungen dar

(Können auch Energieflüsse sein: latente Wärme)

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie hoch ist die mittlere Verweildauer von Wasser in der Atmosphäre / den Weltmeeren?
Atmosphäre: 9,5d
Weltmeere: 2500a

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Wie ist ein Einzugsgebiet definiert?
Durch Wasserscheiden begrenztes Gebiet, welches durch einen Fluss mit Nebenflüssen entwässert wird.
Unterscheidung zwischen oberirdischen und unterirdischen Ezg.
Einzugsgebietsfläche wird in Horizontalprojektion angegeben (wirkliche Größe meist größer als Projektion).
Unterirdisches Ezg kann erheblich von oberirdischen Ezg abweichen (besonders in Karstgebieten)

Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie

Nenne zwei Definitionen von Hydrologie
1. “Umfasst die Erforschung des Wassers des festen Landes auf, über und unter der Erdoberfläche, hinsichtlich seiner Verteilung in Räumen und Zeit, seiner Zirkulation und physikalischen, biologischen und chemisch verursachten Eigenschaften und Wirkungen. Wechselwirkungen zwischen natürlichen Voraussetzungen und anthropogenen Einflüssen werden berücksichtigt.” (DE HAAR, 1974)

2. “Wissenschaft vom Wasser über, auf und unter der Erdoberfläche, welche sein Vorkommen seine Zirkulation und Verteilung, seine chemischen und physikalischen Eigenschaften sowie die Wechselwirkungen mit der Umwelt (Auch Menschen) erforscht.” (LESER, 1995)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Geography at the LMU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to LMU München overview page

Hydrologie

Umweltfernerkundung

Statistik

Kartographie WiSe 1920

Systematik Zoologie

Systematik Botanik

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Spezielle Physische Geographie II - Hydrologie at the LMU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback