Physik MedAt at LMU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Physik MedAt an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Physik MedAt Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sagt die Coulomb-Kraft aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie zeigt das sich gleiche Ladungen abstoßen und ungleiche Ladungen anziehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was is die ungleichmäßig beschleunigte Translation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In diesem Fall ist die Beschleunigung nicht konstant. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Def. von Rotation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anders als geradlinige Beschleunigungen verlaufen Kreisbewegungen auf Kreisbahnen. Dabei unterscheidet sich die Bahngeschwindigkeit in Abhänigkeit vom Abstand zum Drehpunkt der Bewegung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Energieerhaltung zu verstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energie ist eine Erhaltungsgröße, das bedeutet, die gesamt Energie ändert sich  in einem geschlossen System nicht. In einem Abgeschlossenen System kann jedoch keine Energie erzeugt oder vernichtet werden. Es kann lediglich Energie umgewandelt werden. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Impulserhaltung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Er besagt, dass der Gesamtimpuls eines mechanisch abgeschlossenen Systems konstant ist. Das heißt Vektorsumme der Impulsevektoren vor der Wechselwirkung ist gleich der Vektorsumme nach der Wechselwirkung. 

Bsp. :

Massen m1 und m2 kollodieren mit v1 und v2:

p1 + p2 = p1´+p2´


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Stoßarten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Elastischer Stoß: 

Summe der Bewegungsenergien vor dem Stoß ist gleich der Summe der Bewegungsenergien nach dem Stoß.  Kein verlust an Wärme oder Deformation 

Unelatischer Stoß:

Ein Teil der Kinetischen Energie wird in innere Energie umgewandelt, beispielsweise in Wärme. 

Teilelastischen Stoß:

Mischung aus Stoßart 1 und 2. --> realer Stoß gennant. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der 0 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Befinden sich zwei Körper A und B in einem Körper C im Thermischen Gleichgewicht so stehen Körper A und B Ebenfalls in einem Gleichgewicht zueinander.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der 1 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die innere Energie (u) eines Systems kann sich nur durch Abgabe/Aufnahme von Energie in Form von Wärme oder Arbeit ändern

U= Q - W

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der 2 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Entropie nimmt in einem Abgeschlossenen System nicht ab S>0

--> Es kann keine Wärme von einem Körper mit niedriger Temp. an einen Körper mit höherer Temp. abgegeben werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sagt der 3 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Temperatur des absoluten Nullpunkts ist unerreichbar (O Kelvin)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Def. von Kraft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wechselwirkung welche einen Körper beschleunigen kann. Sie wird als Vektorengröße dargestellt. 

Mehrere Kräfte können sich in ihrer Richtung verstärken oder abschwächen --> resultierende Kraft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Wellen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mechanische Wellen z.B. Wasserwellen, Schallwellen

Elektronische Wellen z.B. UV-Strahlen, Mikrowellen, Röntgenstrahlen 

Lösung ausblenden
  • 581646 Karteikarten
  • 11061 Studierende
  • 257 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Physik MedAt Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sagt die Coulomb-Kraft aus?

A:

Sie zeigt das sich gleiche Ladungen abstoßen und ungleiche Ladungen anziehen

Q:

Was is die ungleichmäßig beschleunigte Translation?

A:

In diesem Fall ist die Beschleunigung nicht konstant. 

Q:

Def. von Rotation?

A:

Anders als geradlinige Beschleunigungen verlaufen Kreisbewegungen auf Kreisbahnen. Dabei unterscheidet sich die Bahngeschwindigkeit in Abhänigkeit vom Abstand zum Drehpunkt der Bewegung

Q:

Was ist unter Energieerhaltung zu verstehen?

A:

Energie ist eine Erhaltungsgröße, das bedeutet, die gesamt Energie ändert sich  in einem geschlossen System nicht. In einem Abgeschlossenen System kann jedoch keine Energie erzeugt oder vernichtet werden. Es kann lediglich Energie umgewandelt werden. 

Q:

Was versteht man unter Impulserhaltung?

A:

Er besagt, dass der Gesamtimpuls eines mechanisch abgeschlossenen Systems konstant ist. Das heißt Vektorsumme der Impulsevektoren vor der Wechselwirkung ist gleich der Vektorsumme nach der Wechselwirkung. 

Bsp. :

Massen m1 und m2 kollodieren mit v1 und v2:

p1 + p2 = p1´+p2´


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Stoßarten gibt es?

A:

Elastischer Stoß: 

Summe der Bewegungsenergien vor dem Stoß ist gleich der Summe der Bewegungsenergien nach dem Stoß.  Kein verlust an Wärme oder Deformation 

Unelatischer Stoß:

Ein Teil der Kinetischen Energie wird in innere Energie umgewandelt, beispielsweise in Wärme. 

Teilelastischen Stoß:

Mischung aus Stoßart 1 und 2. --> realer Stoß gennant. 


Q:

Was sagt der 0 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

A:

Befinden sich zwei Körper A und B in einem Körper C im Thermischen Gleichgewicht so stehen Körper A und B Ebenfalls in einem Gleichgewicht zueinander.

Q:

Was sagt der 1 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

A:

Die innere Energie (u) eines Systems kann sich nur durch Abgabe/Aufnahme von Energie in Form von Wärme oder Arbeit ändern

U= Q - W

Q:

Was sagt der 2 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

A:

Die Entropie nimmt in einem Abgeschlossenen System nicht ab S>0

--> Es kann keine Wärme von einem Körper mit niedriger Temp. an einen Körper mit höherer Temp. abgegeben werden 

Q:

Was sagt der 3 Hauptsatz der Thermodynamik aus?

A:

Die Temperatur des absoluten Nullpunkts ist unerreichbar (O Kelvin)

Q:

Was ist die Def. von Kraft?

A:

Wechselwirkung welche einen Körper beschleunigen kann. Sie wird als Vektorengröße dargestellt. 

Mehrere Kräfte können sich in ihrer Richtung verstärken oder abschwächen --> resultierende Kraft

Q:

Welche Arten von Wellen gibt es?

A:

Mechanische Wellen z.B. Wasserwellen, Schallwellen

Elektronische Wellen z.B. UV-Strahlen, Mikrowellen, Röntgenstrahlen 

Physik MedAt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Physik MedAt an der LMU München

Für deinen Studiengang Physik MedAt an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Physik MedAt Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MedAt- Physik

Universität Wien

Zum Kurs
Physik MEDAT*

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Physik MedAt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Physik MedAt