Phantom at LMU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Phantom an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Phantom Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zu Verblendkomposite ist richtig?

a Korundstrahlen vergrößert die Oberfläche wodurch die mechanische Haftung des Verblendkomposits verbessert wird

b unter silanisieren des Gerüsts versteht man das Abstrahlen zur Haftverbesserung

c Silane sind Polymere die zwei reaktive organofunktionelle Gruppen tragen

d silikatisieren des Gerüsts hat nur Auswirkungen auf die Chemische Haftung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A Korundstrahlen vergrößert die Gerüstoberfläche wodurch die mechanische Haftung des Verblendkomposits verbessert wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur Parafunktion ist richtig?


a Parafunktion beschreibt das Physiologische zsmspiel der elemente des kraniomandibulären Systems

b Attrition beschreibt den Zahnhartsubstanzverlust durch Kontakt von Zähnen mit anderen Zähnen

c Abrasionen können durch Säureeinwirkung wie z.B. dem Komsum von Energie Drinks und Fruchtsäften vermindert werden

d Keilförmige Defekte entstehen auf der Okklusalflächen während des Zahndurchbruchs

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

B Attrition beschreibt den ZahnhartsubstanzVerlust durch Kontakt von Zähnen mit anderen Zähnen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum E-Modul ist richtig?


a der E modul von Pmma ist höher als der einer Kobalt Chrom Legierung

b der E Modul weist einen umso größeren Betrag auf, je weniger Widerstand der Werkstoff seiner Verformbarkeit entgegenbringt

c der Emodul einer Kobalt Chrom Legierung und von Zirkonoxid ist annähernd gleich

d der Emodul von Zirkonoxid ist wesentlich größer als der einer Kobalt Chrom Legierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

D) der E- Modul einer Kobalt-Chrom Legierung und von Zirkonoxid ist annähernd gleich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum CAD Cam Ist richtig?


a Fräsbearbeitung ist ein additives Verfahren

b ein CAD/CAM System bestehet aus einem Scanner, einer CAD Cam Software und einem Ausgabegereät

c  Mit CAD CAM lassen sich nur Metalle und Keramikkunststoffe verarbeiten

d CAD bedeutet Computer aided dentristry

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

B) EIn CAD /CAm System bestehet aus einem Scanner, CAD/CAM Software und einem AUsgabegerät

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum setzen eines Stiftes ist richtig?


a zu den Entscheidungskriterien für die Wahl eines Stiftsystems gehören unter anderem ästhetische Aspekte

b die Perforationsgefahr ist bei konischen stiften höher als bei Parallelen Stiften

c als Vorteil bei Gewindestiften ist die Sprengwirkung auf den Zahn während des Gewindesschneidens zum nennen

d Relyx Unicern muss beim einsetzen des Stiftes zwingend lichtgehärtet werden 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

A) zu den Entscheidungskriterien für die Wahl eines Stiftsystems gehören unter anderem ästhetische Aspekte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Richtlinien zur Zahnaufstellung in der Totalprothetik ist richtig?


a Die Inzisalkanten der Oberkieferfront sollten möglichst auf die Kieferkammmitte des Uk zeigen 

b die bilateral balancierte Okklusion soll zum Diskludieren der Mediotrusionsseite führen

c die vertikale Dimension erfolgt nach ästhetischen und funktionellen Gesichtspunkten 

d die Wilsonkurve ist für die statische Okklusion ausschlaggebend

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

C Die vertikale Dimension erfolgt nach ästhetischen und funktionellen Gesichtspunkten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur Präperationsformen ist richtig?


a Ein Unterschreiten der Bilogieschen Breite kann zu rezidivierenden Gingivitiden führen

b zum finieren einder Präperationsformen werden Diamantschleifkörper mit einer Körnung von 70-80 um verwendet

c durch eine chirurgische Kronenverlängerung kann eine Nonokklusion ausgeglichen werden

d der Okklusion substanzabtrag für eine Glaskeramikkrone beträgt höchstens 0,6-0,8mm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a ein Unterschreiten der biologischen Breite kann zu rezidivierenden Gingivitiden führen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zum zahnlosen OK ist richtig?


a Die Drüsenzone befindet sich im Bereich der Gaumenfalte

b Die Mucosa vestibularis ist eine bewegliche Zone und wird vom Funktionszustand der angrenzenden mimischen Muskulatur und Kaumuskulatur beeinflusst

c die Nasenblaslinie beschreibt die Abgrenzung zwischen harten und weichem Gaumen und ist exakt identisch mit der A-Linie

d der Torus palatines ist eine knöcherne Erhebung im Bereich der Fibrösen Randzone

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

B die Mucosa vestibularis ist eine bewegliche Zone und wird vom Funktionswandel der angrenzenden mitmischen Muskulatur und Kaumuskulatur beeinflusst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ausssage ist richtig?


a bei der Präperationsformen für eine Verblendkeramikkrone müssen alle sich gegenüberliegende Flächen parallel sein 

b Die Aproximalflächen der Nachbarzähne dürfen nicht konvex geswölbt sein

c die Festigkeit von Schweißverbindungen ist auch bei korrekter Durchführung kleiner als die von Lötungen

d bei einer Frontzahnpräperation entsteht die Retention hauptsächlich durch die Approximal gegenüberliegenden Flächen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

D bei einer Frontzahnpräperation entsteht die Retention hauptsächlich durch die Approximal gegenüberliegenden Flächen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur Abformung mit Impregum ist richtig ?


a die Verarbeitungszeit von Impregnum sollte je nach Umgebungstemperatur durch Veränderung der Katalysatormenge angepasst werden 

b auf Grund der Thixotropien von Impregnum muss der Abformlöffel während der. Abbindephase mit Druck auf den Zahnreihen fixiert werden

c die Mindestschichtstärje von Impregnum beträgt 1,5 mm

d  Auf Grund des Rückstellverhaltens von Impregnum sollte auch bei mehrmaligen Ausgießen der Abformung die Vom Hersteller empfohlene Wartezeit zwischen Entformung des Modelles und erneutem Ausgießen eingehalten werden 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

D auf Grund des Rückstellverhaltens von Impregnum sollte auch bei mehrmaligen Ausgießen der Abformung die vom Hersteller empfohlene Wartezeit zwischen Entformung des Modells und erneutem Ausgießen eingehalten werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur -digitalen Zahnheilkunde ist richtig ?


a CAD/CAM Fräseinheiten stellen dentale Restaurationen mittels additiven Verfahren her

b Die Fertigung von Modellen ist mittels Rapid Prototyping möglich 

c für die intraorale Chairside Digitalisierung muss die Zahnoberfläche feucht gehalten werden

d Messverfahren, basierend auf dem Triangulationsprinizip erstellen eine Real Time Viedeosequenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

b die Fertugung von Modellen ist mittels Rapid Prototyping möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage zur Kieferrelationsbestimmung ist  richtig ?


a Die Kieferrelationsbestimmung findet ausschließlich bei zahnlosen Patienten Anwendung

b die Kondylen sollen vom Behandler in die retalste Position forciert werden

c Für die vertikale Kieferrelationsbestimmung bei zahnlosen Patienten muss die Phonetik berücksichtigt werden 

d befindet sich die Schreibplatte beim Stützstiftregistart im Uk und der Stützstift im OK zeigt der Pfeilwinkel nach posterior

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

C Für die vertikale Kieferrelationsbestimmung bei zahnlosen Patienten muss die Phonetik berücksichtigt werden

Lösung ausblenden
  • 625382 Karteikarten
  • 8807 Studierende
  • 562 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Phantom Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Aussage zu Verblendkomposite ist richtig?

a Korundstrahlen vergrößert die Oberfläche wodurch die mechanische Haftung des Verblendkomposits verbessert wird

b unter silanisieren des Gerüsts versteht man das Abstrahlen zur Haftverbesserung

c Silane sind Polymere die zwei reaktive organofunktionelle Gruppen tragen

d silikatisieren des Gerüsts hat nur Auswirkungen auf die Chemische Haftung

A:

A Korundstrahlen vergrößert die Gerüstoberfläche wodurch die mechanische Haftung des Verblendkomposits verbessert wird

Q:

Welche Aussage zur Parafunktion ist richtig?


a Parafunktion beschreibt das Physiologische zsmspiel der elemente des kraniomandibulären Systems

b Attrition beschreibt den Zahnhartsubstanzverlust durch Kontakt von Zähnen mit anderen Zähnen

c Abrasionen können durch Säureeinwirkung wie z.B. dem Komsum von Energie Drinks und Fruchtsäften vermindert werden

d Keilförmige Defekte entstehen auf der Okklusalflächen während des Zahndurchbruchs

A:

B Attrition beschreibt den ZahnhartsubstanzVerlust durch Kontakt von Zähnen mit anderen Zähnen 


Q:

Welche Aussage zum E-Modul ist richtig?


a der E modul von Pmma ist höher als der einer Kobalt Chrom Legierung

b der E Modul weist einen umso größeren Betrag auf, je weniger Widerstand der Werkstoff seiner Verformbarkeit entgegenbringt

c der Emodul einer Kobalt Chrom Legierung und von Zirkonoxid ist annähernd gleich

d der Emodul von Zirkonoxid ist wesentlich größer als der einer Kobalt Chrom Legierung

A:

D) der E- Modul einer Kobalt-Chrom Legierung und von Zirkonoxid ist annähernd gleich

Q:

Welche Aussage zum CAD Cam Ist richtig?


a Fräsbearbeitung ist ein additives Verfahren

b ein CAD/CAM System bestehet aus einem Scanner, einer CAD Cam Software und einem Ausgabegereät

c  Mit CAD CAM lassen sich nur Metalle und Keramikkunststoffe verarbeiten

d CAD bedeutet Computer aided dentristry

A:

B) EIn CAD /CAm System bestehet aus einem Scanner, CAD/CAM Software und einem AUsgabegerät

Q:

Welche Aussage zum setzen eines Stiftes ist richtig?


a zu den Entscheidungskriterien für die Wahl eines Stiftsystems gehören unter anderem ästhetische Aspekte

b die Perforationsgefahr ist bei konischen stiften höher als bei Parallelen Stiften

c als Vorteil bei Gewindestiften ist die Sprengwirkung auf den Zahn während des Gewindesschneidens zum nennen

d Relyx Unicern muss beim einsetzen des Stiftes zwingend lichtgehärtet werden 

A:

A) zu den Entscheidungskriterien für die Wahl eines Stiftsystems gehören unter anderem ästhetische Aspekte

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Richtlinien zur Zahnaufstellung in der Totalprothetik ist richtig?


a Die Inzisalkanten der Oberkieferfront sollten möglichst auf die Kieferkammmitte des Uk zeigen 

b die bilateral balancierte Okklusion soll zum Diskludieren der Mediotrusionsseite führen

c die vertikale Dimension erfolgt nach ästhetischen und funktionellen Gesichtspunkten 

d die Wilsonkurve ist für die statische Okklusion ausschlaggebend

A:

C Die vertikale Dimension erfolgt nach ästhetischen und funktionellen Gesichtspunkten

Q:

Welche Aussage zur Präperationsformen ist richtig?


a Ein Unterschreiten der Bilogieschen Breite kann zu rezidivierenden Gingivitiden führen

b zum finieren einder Präperationsformen werden Diamantschleifkörper mit einer Körnung von 70-80 um verwendet

c durch eine chirurgische Kronenverlängerung kann eine Nonokklusion ausgeglichen werden

d der Okklusion substanzabtrag für eine Glaskeramikkrone beträgt höchstens 0,6-0,8mm

A:

a ein Unterschreiten der biologischen Breite kann zu rezidivierenden Gingivitiden führen


Q:

Welche Aussage zum zahnlosen OK ist richtig?


a Die Drüsenzone befindet sich im Bereich der Gaumenfalte

b Die Mucosa vestibularis ist eine bewegliche Zone und wird vom Funktionszustand der angrenzenden mimischen Muskulatur und Kaumuskulatur beeinflusst

c die Nasenblaslinie beschreibt die Abgrenzung zwischen harten und weichem Gaumen und ist exakt identisch mit der A-Linie

d der Torus palatines ist eine knöcherne Erhebung im Bereich der Fibrösen Randzone

A:

B die Mucosa vestibularis ist eine bewegliche Zone und wird vom Funktionswandel der angrenzenden mitmischen Muskulatur und Kaumuskulatur beeinflusst.

Q:

Welche Ausssage ist richtig?


a bei der Präperationsformen für eine Verblendkeramikkrone müssen alle sich gegenüberliegende Flächen parallel sein 

b Die Aproximalflächen der Nachbarzähne dürfen nicht konvex geswölbt sein

c die Festigkeit von Schweißverbindungen ist auch bei korrekter Durchführung kleiner als die von Lötungen

d bei einer Frontzahnpräperation entsteht die Retention hauptsächlich durch die Approximal gegenüberliegenden Flächen

A:

D bei einer Frontzahnpräperation entsteht die Retention hauptsächlich durch die Approximal gegenüberliegenden Flächen


Q:

Welche Aussage zur Abformung mit Impregum ist richtig ?


a die Verarbeitungszeit von Impregnum sollte je nach Umgebungstemperatur durch Veränderung der Katalysatormenge angepasst werden 

b auf Grund der Thixotropien von Impregnum muss der Abformlöffel während der. Abbindephase mit Druck auf den Zahnreihen fixiert werden

c die Mindestschichtstärje von Impregnum beträgt 1,5 mm

d  Auf Grund des Rückstellverhaltens von Impregnum sollte auch bei mehrmaligen Ausgießen der Abformung die Vom Hersteller empfohlene Wartezeit zwischen Entformung des Modelles und erneutem Ausgießen eingehalten werden 

A:

D auf Grund des Rückstellverhaltens von Impregnum sollte auch bei mehrmaligen Ausgießen der Abformung die vom Hersteller empfohlene Wartezeit zwischen Entformung des Modells und erneutem Ausgießen eingehalten werden

Q:

Welche Aussage zur -digitalen Zahnheilkunde ist richtig ?


a CAD/CAM Fräseinheiten stellen dentale Restaurationen mittels additiven Verfahren her

b Die Fertigung von Modellen ist mittels Rapid Prototyping möglich 

c für die intraorale Chairside Digitalisierung muss die Zahnoberfläche feucht gehalten werden

d Messverfahren, basierend auf dem Triangulationsprinizip erstellen eine Real Time Viedeosequenz

A:

b die Fertugung von Modellen ist mittels Rapid Prototyping möglich

Q:

Welche Aussage zur Kieferrelationsbestimmung ist  richtig ?


a Die Kieferrelationsbestimmung findet ausschließlich bei zahnlosen Patienten Anwendung

b die Kondylen sollen vom Behandler in die retalste Position forciert werden

c Für die vertikale Kieferrelationsbestimmung bei zahnlosen Patienten muss die Phonetik berücksichtigt werden 

d befindet sich die Schreibplatte beim Stützstiftregistart im Uk und der Stützstift im OK zeigt der Pfeilwinkel nach posterior

A:

C Für die vertikale Kieferrelationsbestimmung bei zahnlosen Patienten muss die Phonetik berücksichtigt werden

Phantom

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Phantom
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Phantom