Klassenführung at LMU München

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

Synchronization on all devices

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Klassenführung at the LMU München

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Praxisbeispiele - Interkulturelles Lernen 

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Praktische Hinweise für Lehrkräfte

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Pädagogische Handlungsstrategien

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Anforderungen an die Lehrperson

(Interkulturelles Lernen)

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Interkulturelle Kompetenz

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Empfehlungen für den interkulturellen Dialog

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Zwei grundlegende Prinzipien der Sozialerziehung

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Interkulturelles Lernen als soziales Lernen

1) Zielsetzung
2) Durchführung 

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Ziel Interkulturellen Lernens 

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Stufen interkulturellen Lernens

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Interkulturelles Lernen - Definition 

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Interkulturelle Schulentwicklung - 

Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes

Your peers in the course Klassenführung at the LMU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Klassenführung at the LMU München on StudySmarter:

Klassenführung

Praxisbeispiele - Interkulturelles Lernen 

Unterrichtsprojekte o Erstellung eines Kochbuches mit Rezepten aus verschiedenen Ländern o Erstellung eines interkulturellen Kalenders (typische Bilder einer Kultur/ Religion) o Klassenkorrespondenz mit einer ausländischen Klasse o Wohnen in anderen Ländern o Geld in anderen Ländern

o Internationale Kinderspiele o Feste/ Feiern/ Bräuche

Mögliche Umsetzung in verschiedenen Fächern

In Deutsch: • durch vergleichende Textarbeit, die den Wechsel der Perspektive unterstützt • Lektürebeispiele aus verschiedenen Ländern (z. B. Märchen) • Lektüre mit Ausländerproblematik (kritische Reflexion)

Beispiele für Einbettung Interkulturellen Lernens im Schulleben
o Sprach-AGs
o Einrichtung einer Schulbibliothek mit Bilderbüchern/ Hörspielen in verschiedenen
Sprachen
o Lesenachmittage
o Projekttage über das Kochen und Essen in anderen Ländern
o Ausstellungen von Alltagsgegenständen, Mitbringsel, Postkarten … aus anderen
Ländern

Klassenführung

Praktische Hinweise für Lehrkräfte

(Hartung 2011)

o Vorbildfunktion: -> Vorleben von Offenheit, Toleranz, Demokratieverhalten
o Sensibel sein für kulturelle Identitäten; sich der eigenen kulturellen Identität
bewusst werden
o Ethnisierungen vermeiden („Die Türken/die Russe in meiner Klasse sind …“)
o Lebenssituation der SuS kennenlernen
o Namen der SuS richtig schreiben und aussprechen können
” wichtig für Selbstwertgefühl der SuS
o Mehrsprachigkeit der SuS zum Ausdruck bringen: Potenzial für Unterricht,
Förderung der Sprachkompetenzen der SuS
o Lehrmaterialien hinsichtlich ethnozentrischer Inhalte kritisch prüfen, ggf.
ergänzen
o Rücksicht auf kulturelle Besonderheiten und Feste nehmen

Klassenführung

Pädagogische Handlungsstrategien

o Aufbau einer Vertrauensbasis

• Sozial-emotionales Klassenklima, das geprägt ist von Offenheit, Vertrauen
und Vertrautheit, Lob, Zuwendung, Geborgenheit, emotionaler Wärme etc.

• Lehrervorbild für Toleranz und Verständnis

• Grundwissen des Lehrers über die Heimat seiner Schüler (Lesen von
Sachbüchern über die entsprechenden Kulturen); Lehrer als Lernender über
fremde Kulturen

o Ausländische Schüler als Experten in bestimmten Themen über ihre Heimat

o Schüler nicht bloßstellen
o Schüler-Schüler-Interaktion

o Aufbau gemeinsamer Werte- und Verhaltensmuster innerhalb einer Klasse/ Schule

o Zusammenarbeit mit den Eltern

Klassenführung

Anforderungen an die Lehrperson

(Interkulturelles Lernen)

Respekt für andere Kulturen und offene Einstellung

„ich behandle jeden SuS gleich“ = falsch
o Kultureller Hintergrund darf nicht ignoriert werden
o Barrieren zwischen Kulturen abbauen

Stereotype oder Klischees/Rassismus

o Klischees vermeiden, da sie als Schwäche ausgelegt werden
können
o Eigene Kultur ist nicht den anderen überlegen

Aufgreifen von Konflikten

o Hemmschwelle der Eltern wegen sprachlicher Barrieren (Lehrer
hat kaum eine Vorstellung von der Lebenssituation des SuS)
o ABER: Lehrer soll Lebenssituation kennen um SuS zu fördern

Reflexion eigener Bewertungsmaßstäbe

o Reflektieren des eigenen Handelns, in wie fern er die Kultur der SuS beachtet

Sicherheit der SuS in Gruppe gewährleisten

o Wertschätzung, Offenheit und Respekt zeigen
o Interesse an persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen (kein
Zwang zur Preisgabe von persönlichen Informationen)

Begleitungs- und Gesprächskompetenz

o Über heikle Themen sprechen können
o Einfühlende und vorsichtig steuernde Fragen stellen
o Emotionale Reaktionen von SuS zulassen

Klassenführung

Interkulturelle Kompetenz

(Kiel 2001)

o Sachkompetenz
• eigene/fremde kulturelle Werte und Einstellungen
• Globale Verflechtungen und Abhängigkeiten
o Sozialkompetenz
• mit Stress umgehen
• Widersprüche und Konflikte in Interaktion und Kommunikation
kulturadäquat austragen
• Empathie für fremdkulturelle Individuen
o Selbstkompetenz
• eigene Beeinflussung durch kulturelle Werte
o Handlungskompetenz
• eigene Kultur und fremde Kultur analysieren
• Fremdbegegnung bewusst gestalten

Klassenführung

Empfehlungen für den interkulturellen Dialog

o keine Verteidigungshaltung und keine missionarische Haltung einnehmen
o Misstrauen ablegen
o Achtung des Gesprächspartners nicht von der Bewertung des fremden
Normensystems oder Weltbildes abhängig machen
o keine falschen Wertmaßstäbe anlegen
o Kampf um kulturelle Identität anerkennen, aber Individualrechte verteidigen

Klassenführung

Zwei grundlegende Prinzipien der Sozialerziehung

1. Vermeidung allzu großer normativer Diskrepanzen
-> keine Darstellung besonders ärmlich gekleideter Kinder oder besonders
befremdlicher Lebensgewohnheiten; Fremdheit und Andersartigkeit sollen nur vorsichtig angedeutet werden
2. Prinzip der sozialen Nähe
-> Darstellung von Informationen und Problemen so, dass Bezüge zum eigenen Erfahrungsraum herstellbar sind; Trotzdem keine heilen Welt vorspielen!

Klassenführung

Interkulturelles Lernen als soziales Lernen

1) Zielsetzung
2) Durchführung 

(Renner, 1982)

1) Zielsetzungen generell: Einfühlungsvermögen, Toleranz, Konfliktfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Solidarität
2)Durchführung: 

Oft in Rollenspielen; jedoch bedürfen Änderungen von
Einstellungen langfristig angelegter Arbeit, zu der auch
das diskrete Eingehen auf wirkliche Situationen in der
Klasse gehört, d.h. Steuerung der Gruppenprozesse!

=> Achtung: Mitleid und Mildtätigkeit sind nur eine Form der (moralisch verfeinerten)
Diskriminierung! (Schmitt 1979)

Klassenführung

Ziel Interkulturellen Lernens 

=> Es ist wichtig, soziale Perspektivenübernahme bei Kindern zu berücksichtigen; Kindern
können zwar schon früh mitfühlen, haben aber noch lange eine egozentrische Sicht! (Seibert, 1993)

Klassenführung

Stufen interkulturellen Lernens

(Leenen/Grosch 1998)

1. Erkenntnis der generellen Kulturgebundenheit

2. Identifikation fremdkultureller Muster, Dezentrierung

3. Identifikation eigener Kulturstandards, Einsicht in Auswirkungen auf die
Kommunikation

4. Erweitertes Deutungswissen über bestimmte Fremdkulturen

5. Verständnis und Respekt für fremdkulturelle Muster

6. Erweiterung der eigenen kulturellen Optionen (normative Flexibilität)

7. Aufbau interkultureller Beziehungen, konstruktiver Umgang mit interkulturellen
Konflikten

Klassenführung

Interkulturelles Lernen - Definition 

„Ein Miteinander- und Voneinander-Lernen der deutschen und ausländischen SuS, bei dem
Fremdheit als Bereicherung und nicht als Bedrohung erlebt werden soll und bei dem das
Leben mit Unterschieden gelernt wird.“ (Wiater, 2012)

Klassenführung

Interkulturelle Schulentwicklung - 

Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes

o 1/5 der Bevölkerung hat Migrationshintergrund
o 85% der Zuwanderer kommen aus Süd- bzw. Osteuropa
o jedes dritte Kind unter fünf Jahren wächst mit Migrationshintergrund auf
o Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund in Schulklassen ist 1/3!

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Klassenführung at the LMU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program at the LMU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to LMU München overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Klassenführung at the LMU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback