Journalismusforschung at LMU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Journalismusforschung an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Journalismusforschung Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Mit welcher Frage beschäftigen sich epistemologische Überlegungen im Journalismus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kann Berichterstattung überhaupt objektive und wertfreie Wahrheiten liefern und welche Beweisführung ist akzeptabel?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie entstand der objektive Journalismus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ende des 19. Jahrhunderts in den USA als sich die Zeitungen von politischen Parteien lösten (In Deutschland langsamer, da stärkere Parteibindungen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Durch was zeichnet sich der Journalismus als soziale Institution aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Journalismus als geordnete Ansammlung von gemeinsam geteilten Normen und informellen Regeln, die Handeln leiten 2. Journalisten erlernen diese Regeln über professionelle Sozialisation und demonstrieren dieses Lernen, indem sie immer wieder „das Richtige tun“ 3. Der Schlüssel zum individuellen Handeln ist die „Logik der Angemessenheit“
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon geht der Relativismus aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dass es keinen absoluten Referenzpunkt für die Bedeutung und Bewertung menschlichen Handelns und Glaubens gibt und sich Erkenntnis und Bewertung stets im jeweiligen Kontext vollziehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Rolle spielen Journalisten im legitimistischen Empirismus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gruppe privilegierter Individuen mit politischem Einfluss (ABER: doppeltes Meinungsklima, da Journalisten eher linksorientiert)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was zeichnet interpretativen Journalismus vor dem Hintergrund der Epistemologie aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Subjektivität (Wahrheit ist der menschlichen Erkenntnis nicht zugänglich) 2. subjektive Interpretation der Wahrheit 3. diskursive Annäherung an die Wahrheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie betrachtet der normative Individualismus den Journalismus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Als das Werk von Individuen, die bestimmte Ziele verfolgen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet die Grundannahme des "Journalismus als systembezogene Akteurkonstellation"?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dass Akteure nach rationalen Interessenslagen im Rahmen von konditionierten generalisierten Handlungsorientierungen (bereitgestellt durch Strukturen) handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Ziele der Journalismusforschung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Systematische Beschreibung von Journalismus aus einer wissenschaftlichen Perspektive 2. Kritische Reflexion von Journalismus vor allem in Zeiten besonderer "Betriebsblindheit" 3. Angebote für Problemlösungen an den Journalismus und die Journalistenausbildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Durch was zeichnet sich der historische Institutionalismus aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Handeln von Individuen nach bekannten historischen Strukturen und Praktiken 2. statisch (kein Wandel) 3. Wandel kann nur durch exogenen Schock ausgelöst werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche binären Leitcodes gibt es? (Systemtheoretische Ansätze)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. öffentlich/ nicht öffentlich 2. Information/ Nicht-Information 3. Aufmerksamkeit/ Nicht-Aufmerksamkeit 4. aktuell/ nicht-aktuell
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 5 Strategien gibt es, die Journalisten nutzen, um einen professionellen Anspruch auf Objektivität zu erheben und sich gegen Kritik zu schützen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Präsentation von widerstreitenden Möglichkeiten 2. Präsentation stützenden Fakten zu den Aussagen 3. Gezielter Einsatz von Anführungszeichen 4. Strukturierung der Nachrichten 5. Trennung von Fakten und Meinung
Lösung ausblenden
  • 561168 Karteikarten
  • 7985 Studierende
  • 555 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Journalismusforschung Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Mit welcher Frage beschäftigen sich epistemologische Überlegungen im Journalismus?
A:
Kann Berichterstattung überhaupt objektive und wertfreie Wahrheiten liefern und welche Beweisführung ist akzeptabel?
Q:
Wie entstand der objektive Journalismus?
A:
Ende des 19. Jahrhunderts in den USA als sich die Zeitungen von politischen Parteien lösten (In Deutschland langsamer, da stärkere Parteibindungen)
Q:
Durch was zeichnet sich der Journalismus als soziale Institution aus?
A:
1. Journalismus als geordnete Ansammlung von gemeinsam geteilten Normen und informellen Regeln, die Handeln leiten 2. Journalisten erlernen diese Regeln über professionelle Sozialisation und demonstrieren dieses Lernen, indem sie immer wieder „das Richtige tun“ 3. Der Schlüssel zum individuellen Handeln ist die „Logik der Angemessenheit“
Q:
Wovon geht der Relativismus aus?
A:
Dass es keinen absoluten Referenzpunkt für die Bedeutung und Bewertung menschlichen Handelns und Glaubens gibt und sich Erkenntnis und Bewertung stets im jeweiligen Kontext vollziehen
Q:
Welche Rolle spielen Journalisten im legitimistischen Empirismus?
A:
Gruppe privilegierter Individuen mit politischem Einfluss (ABER: doppeltes Meinungsklima, da Journalisten eher linksorientiert)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was zeichnet interpretativen Journalismus vor dem Hintergrund der Epistemologie aus?
A:
1. Subjektivität (Wahrheit ist der menschlichen Erkenntnis nicht zugänglich) 2. subjektive Interpretation der Wahrheit 3. diskursive Annäherung an die Wahrheit
Q:
Wie betrachtet der normative Individualismus den Journalismus?
A:
Als das Werk von Individuen, die bestimmte Ziele verfolgen
Q:
Wie lautet die Grundannahme des "Journalismus als systembezogene Akteurkonstellation"?
A:
Dass Akteure nach rationalen Interessenslagen im Rahmen von konditionierten generalisierten Handlungsorientierungen (bereitgestellt durch Strukturen) handeln
Q:
Was sind die Ziele der Journalismusforschung?
A:
1. Systematische Beschreibung von Journalismus aus einer wissenschaftlichen Perspektive 2. Kritische Reflexion von Journalismus vor allem in Zeiten besonderer "Betriebsblindheit" 3. Angebote für Problemlösungen an den Journalismus und die Journalistenausbildung
Q:
Durch was zeichnet sich der historische Institutionalismus aus?
A:
1. Handeln von Individuen nach bekannten historischen Strukturen und Praktiken 2. statisch (kein Wandel) 3. Wandel kann nur durch exogenen Schock ausgelöst werden
Q:
Welche binären Leitcodes gibt es? (Systemtheoretische Ansätze)
A:
1. öffentlich/ nicht öffentlich 2. Information/ Nicht-Information 3. Aufmerksamkeit/ Nicht-Aufmerksamkeit 4. aktuell/ nicht-aktuell
Q:
Welche 5 Strategien gibt es, die Journalisten nutzen, um einen professionellen Anspruch auf Objektivität zu erheben und sich gegen Kritik zu schützen?
A:
1. Präsentation von widerstreitenden Möglichkeiten 2. Präsentation stützenden Fakten zu den Aussagen 3. Gezielter Einsatz von Anführungszeichen 4. Strukturierung der Nachrichten 5. Trennung von Fakten und Meinung
Journalismusforschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Journalismusforschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Journalismus

Jade Hochschule

Zum Kurs
Journalismusforschung 6,7,8

LMU München

Zum Kurs
Journalismusforschung 10-11

LMU München

Zum Kurs
Journalismusforschung 9-10

LMU München

Zum Kurs
Journalismus

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Journalismusforschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Journalismusforschung