Grundbegriffe der Pädagogik at LMU München

Flashcards and summaries for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Gestaltung medialer Lernumgebungen: Was kennzeichnet den Mehrwert?

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Wie beschreibt Miller (1990) Kompetenzen?

Select the correct answers:

  1. j

  2. Wissen–>Kompetenz–>Performanz–>Aktion

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Wo findet gemeinsame Wissenskonstruktion und Artefaktentwicklung statt?

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Beschreibe kurz die Befundlage zur Nutzung neuer Medien in der Schule

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Wie beschreibt Miller (1990) Kompetenzen?

Select the correct answers:

  1. j

  2. Wissen–>Kompetenz–>Performanz–>Aktion

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Modell von Smith&Tillema 2003- Welche Aussagen diesbezüglich sind richtig?

Select the correct answers:

  1. Pflicht und Lernen=Training: aus Unklarheit wird Klarheit; Ziel verstanden, leichte Anfertigung, Vertrauen vorhanden

  2. Selektion und freiwillig= Dossier: Ziel und Prozess unklar, Umsetzbarkeit schwierig; Ungewissheit

  3. wird unterschieden in: Pflicht-freiwillig; Selektion und Lernen

  4. Freiwillig Lernen=Entwicklung: Klarheit, leicht umzusetzen, hohe Selbstkritik, viel Vertrauen)

  5. Pflicht und Lernen=Reflexion: Unklarheit; Schwierigkeit bei Umsetzung, wenig Vertrauen

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Talcott Parsons: Strukturell-funktionale Theorie (20.Jh)

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Ab wann ist die Rede von der Erziehungswissenschaft?

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Was ist richtig?

Select the correct answers:

  1. Im symbolischen Hinteraktionismus spielt Konstruktivismus eine tragende Rolle

  2. in Wygotskis Theorie “Zone of Proximal Development” spielt Konstruktismus eine tragende Rolle

  3. in Piagets “erfahrungsorientiertem Lernen” spielt Konstruktivismus eine tragende Rolle

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Was sind neuere Trends bei mediengestütztem Lernen?

Select the correct answers:

  1. Web 2.0; Mobile learning

  2. game-based learning/Gamification

  3. MOOCs(Massive Open Online Courses), MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games)

  4. -Big Data&Knowledge Mining7Discovery: Monitoring von Lernprozessen; Visualisierung von Lernaktivitäten für Lehrende, Identifikation des Unterstützungsbedarfs, Vorhersage des Lernerfolgs

  5. Lernapps

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Manager-Gehälter: Wie hat sich das Verhältnis der Vorstandsvergütungen zu den Arbeitnehmerentgelten entwickelt? Bsp Deutsche Bank

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Grundlegende kommunikative Fähigkeiten nach der TSI

Your peers in the course Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München on StudySmarter:

Grundbegriffe der Pädagogik

Gestaltung medialer Lernumgebungen: Was kennzeichnet den Mehrwert?

-Medienintegration
-Vernetzung
-non-lineare Informationsrepräsentation (Hypermedia)
-hohe Interaktivität

Grundbegriffe der Pädagogik

Wie beschreibt Miller (1990) Kompetenzen?
  1. j

  2. Wissen–>Kompetenz–>Performanz–>Aktion

Grundbegriffe der Pädagogik

Wo findet gemeinsame Wissenskonstruktion und Artefaktentwicklung statt?

Knowledge Communities!

Grundbegriffe der Pädagogik

Beschreibe kurz die Befundlage zur Nutzung neuer Medien in der Schule

-Computergestützte Lernumgebungen, die den Lernenden sehr viele Handlungsspielräume lassen, haben häufig keinen positiven Effekt auf das Lernergebnis
-zentral=eine angemessene Strukturierung z.B. mit Scaffolds/Kooperationsskripts
-bislang zwar Einsatz, aber ohne Konzentration auf den “Mehrwert” neuer Medien
-kaum Rückgriff auf Wissen, das durch wissenschaftliche Forschung generiert wurde 

Grundbegriffe der Pädagogik

Wie beschreibt Miller (1990) Kompetenzen?
  1. j

  2. Wissen–>Kompetenz–>Performanz–>Aktion

Grundbegriffe der Pädagogik

Modell von Smith&Tillema 2003- Welche Aussagen diesbezüglich sind richtig?
  1. Pflicht und Lernen=Training: aus Unklarheit wird Klarheit; Ziel verstanden, leichte Anfertigung, Vertrauen vorhanden

  2. Selektion und freiwillig= Dossier: Ziel und Prozess unklar, Umsetzbarkeit schwierig; Ungewissheit

  3. wird unterschieden in: Pflicht-freiwillig; Selektion und Lernen

  4. Freiwillig Lernen=Entwicklung: Klarheit, leicht umzusetzen, hohe Selbstkritik, viel Vertrauen)

  5. Pflicht und Lernen=Reflexion: Unklarheit; Schwierigkeit bei Umsetzung, wenig Vertrauen

Grundbegriffe der Pädagogik

Talcott Parsons: Strukturell-funktionale Theorie (20.Jh)

STRUKTUR
relativ stabiles System; Subsysteme (statische Elemente)
FUNKTION
dynamischer Aspekt eines Systems; Austauschprozesse zwischen den Subsystemen tragen zur Erhaltung des Systems bei

-Einheit in einer Gesellschaft durch allgemein akzeptierte Werte und Normen
-Einhaltung von Normen über Sanktionen
-Grundeinheit: der handelnde Mensch, der in Rollenmuster und soziale Systeme eingebunden ist 

Grundbegriffe der Pädagogik

Ab wann ist die Rede von der Erziehungswissenschaft?

erst ab 1970er Jahren, davor Pädagogik
(dann Pädagogik als Erfahrung- bzw Tatsachenwissenschaft)

Grundbegriffe der Pädagogik

Was ist richtig?
  1. Im symbolischen Hinteraktionismus spielt Konstruktivismus eine tragende Rolle

  2. in Wygotskis Theorie “Zone of Proximal Development” spielt Konstruktismus eine tragende Rolle

  3. in Piagets “erfahrungsorientiertem Lernen” spielt Konstruktivismus eine tragende Rolle

Grundbegriffe der Pädagogik

Was sind neuere Trends bei mediengestütztem Lernen?
  1. Web 2.0; Mobile learning

  2. game-based learning/Gamification

  3. MOOCs(Massive Open Online Courses), MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games)

  4. -Big Data&Knowledge Mining7Discovery: Monitoring von Lernprozessen; Visualisierung von Lernaktivitäten für Lehrende, Identifikation des Unterstützungsbedarfs, Vorhersage des Lernerfolgs

  5. Lernapps

Grundbegriffe der Pädagogik

Manager-Gehälter: Wie hat sich das Verhältnis der Vorstandsvergütungen zu den Arbeitnehmerentgelten entwickelt? Bsp Deutsche Bank

Der durchschnittliche Vorstandsbezug bei der Deutschen Bank war 1990 32 Mal so hoch wie ein durchschnittlicher Arbeitnehmerverdienst, 2000 286 mal so hoch!

Grundbegriffe der Pädagogik

Grundlegende kommunikative Fähigkeiten nach der TSI

1. Ambiguitätstoleranz
die Fähigkeit, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen zu ertragen.

2. Frustrationstoleranz
Fähigkeit, zu ertragen, dass Wünsche oder Erwartungen an Interaktionspartner nicht erfüllt werden und damit zusammenhängende Bedürfnisse aufzuschieben

3. Empathie
Fähigkeit zur Wahrnehmung und Differenzierung affektiver zustände andere Personen, …

4. Rollendistanz
Fähigkeit, aus verschiedenen Perspektiven über Erwartungen zu reflektieren

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Education Specializing In Education Research And Educational Management at the LMU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to LMU München overview page

Methoden Bildungsmanagement_MA1

Dutton: Methoden BF BM

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Grundbegriffe der Pädagogik at the LMU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback