Geschichte Examen at LMU München

Flashcards and summaries for Geschichte Examen at the LMU München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Geschichte Examen at the LMU München

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Quellen Definition

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Besonderheiten des medialen Umgangs:

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Filmische Gestaltung/Film Sprache:

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Artefakt/Relikt:

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


Fragen an Quellen


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Bildquelle im U

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Kreative Zugänge zur Arbeit mit Bildquellen Analyse

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Kreative Zugänge zur Arbeit mit Bildquellen Interpretation 

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


  1. Textquellengattungen und wovon sie zeugen


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


Handlungsorientierte Beispiele für Einsatz von Textquellen im GU


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


  1. Sachquellen im Klassenzimmer:


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


  1. Arbeit mit Sachquellen


Your peers in the course Geschichte Examen at the LMU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Geschichte Examen

Quellen Definition

sind Objektivationen und Materialisierungen vergangenen menschlichen Handelns und Leidens. Sie sind in der Vergangenheit entstanden und liegen einer ihr nachfolgenden Gegenwart vor (Pandel 2010)


Geschichte Examen

Besonderheiten des medialen Umgangs:

  • thematisch eng begrenzt und zeitlich außerordentlich knapp.
  • Vor neutralem Hintergrund, mit realen Gesprächssituationen die verborgen bleiben.
  • Zeitzeugen beschränken sich auf eine bestimmte Rolle, ohne persönliche Situation zu thematisieren.

Geschichte Examen

Filmische Gestaltung/Film Sprache:

Komplexität des Mediums ergibt sich aus der synchronen Kombination verschiedener Elemente, die bei der Analyse getrennt werden müssen.


Geschichte Examen

Artefakt/Relikt:
unbearbeitete Überreste/Knochenfunde in einem Grab,

Geschichte Examen


Fragen an Quellen



Aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten


  • Untersuchen, was Autor in der Quelle eben nicht sagt

  • -  Quelle steht im Unterricht meist innerhalb eines Zusammenhangs, der bereits ein bestimmtes Erkenntnisinteresse, einen Frage- und Interpretationshorizont vorgibt

  • -  Ideal wäre es, wenn die Schüler in dieser Situation ihre eigenen Fragen an den Text entwickeln würden

  • -  Fragen können aber auch durch geeignete Arrangements hervorgerufen werden Multiperspektivische Konfrontation versch. Quellen
    Spontan, wenn Texte Emotionen, Verwunderung hervorrufen


Geschichte Examen

Bildquelle im U


Wenig Vorwissen zum dargestellten Sachverhalt:

  • -  Alle zum Verständnis notwendigen Infos müssen in Darstellung enthalten sein

  • -  Visuelles Medium erfüllt dann Ersatzfunktion, tritt an Stelle eines Textes Vorwissen zum Sachverhalt vorhanden:

- Bild soll die Infos beinhalte, die das Vorwissen ausdifferenzieren oder korrigieren Aktivierungsfunktion übernimmt Bild, wenn es nur vorhandenes Vorwissen aufruft Bilder können neue Wissensstrukturen aufbauen oder vorhandenes Wissen neu organisieren

Bildsprache muss analysiert werden und darin enthaltene Deutungsmutter entschlüsselt werden, um Geschichte rekonstruieren zu können 􏰩 kulturelle Deutungskompetenz Analysieren der visuellen Handschrift (besondere bildliche Ausdrucksformen und Darstellungsmöglichkeiten) einer bestimmten Epoche oder Kultur

- Fällt Schülern leicht, wenn es sich um fremde Kulturen, wie die chinesische, afrikanische, griechische handelt

Jede Zeit hat ihre eigene künstlerische Handschrift,


Haltungen, Zeichen, Symbole, Allegorien des Mittelalters/Frühe Neuzeit zu entschlüsseln ist heute für uns schwierig
Schüler brauchen erst richtige Hilfestellung
Problem besteht darin, notwenige Infos so dosiert zu geben, dass nicht alles was Schüler erarbeiten sollen, schon vorweg genommen wird

  • -  Erstellung eines Glossars wäre möglich

  • -  Schüler können Erkundungsaufträge erhalten

  • -  Nachschlagewerke im Klassenzimmer


Geschichte Examen

Kreative Zugänge zur Arbeit mit Bildquellen Analyse


  • Bild rastern: Schüler können über Kopie eines Bildes ein Raster zeichnen oder es mit Folie auf ein Bild auflegen. Raster hilft, sich leichter über Einzelheiten zu verständigen

  • -  Bildaufbau nachzeichnen: durch Nachzeichnen kann Bildkomposition, Perspektive, bestimmte Bewegungsrichtung verdeutlicht werden

  • -  Unterzeichnung eines Bildes herstellen: mit einer Schemaskizze können Schüler die wesentlichen Einzelelemente eines Bildes erkennen. Diese können direkt in der Skizze, in einer Legende oder mit Hilfe von Pfeilen benannt werden


Geschichte Examen

Kreative Zugänge zur Arbeit mit Bildquellen Interpretation 


  • Geschichte zu einem Bild erzählen: dadurch stellen Schüler Bild in chronologischen/argumentativen Zusammenhang. Nicht frei fantasiert, sondern anhand des Bildes und im hist, Zusammenhang begründet werden

  • -  Sprech-Denkblasen in ein Bild einfügen: Nachvollziehen untersch. Perspektiven, die in einem Bild angelegt sind

  • -  Bilder mit anderen Sinnen ergänzen: Bilder sprechen nur visuelle Wahrnehmung an, Schüler versuchen mögliche Gerüche/Geräusch zu beschreiben

  • -  Bildauftrag formulieren: Versetzen in Rolle des Auftraggebers für Bild. Intentionalität eines Bildes lässt sich gut erschließen

  • -  Bildszene nachstellen/nachspielen: Haltungen/Gefühle der Personen nachvollziehen, beschreiben, kommentieren

  • -  Hist.Bilder und aktuelle Bilder einander gegenüber stellen: Vergleich zeigt die Veränderung des Gegenstandes, kann aber auch den Blick für die Darstellungsintentionen von hist. Bildern schärfen (mittelalterliche landwirtsch. Arbeiten und heute; Straße aus bestimmter Perspektive fotografier früher und heute 􏰛 Wandel?)


Geschichte Examen


  1. Textquellengattungen und wovon sie zeugen



  1. (jede Textgattung wirkt nicht nur durch ihren Inhalt, sondern auch durch ihre typische Form)

    • -  Akten: Ergebnisse von Verwaltungshandeln, Rekonstruktion von Verwaltungsvorgängen

    • -  Briefe: subjektive Sichtweise auf Ereignisse & Personen, Gefühle des Autors, 􏰩Frage nach der Individualität der Briefschreiberin

    • -  Flugblätter: Überzeugungen,

      Kritik an Gegnern politischer oder konfessioneller Gruppen

    • -  Memoiren: persönliche, stilisierte Sichtweise vergangener Ereignisse, an denen Autor beteiligt war

    • -  Reiseberichte: Darstellung andere Gegenden, Länder, Menschen aus Fremdperspektive

    • -  Urkunden: Mittelalter, haben meist repräsentativen Charakter und spiegeln Macht des Ausstellers wider


􏰩Frage nach der Form steht im Vordergrund

  • -  Zeitungen: aktuelle Momentaufnahme eines ganzen Spektrums von Lebensbereichen

    􏰩Frage nach den Denkweisen der sozialen Gruppe

  • -  Weitere Gattungen:

    Chroniken, Biographien, Tagebücher, Gesetze, Verfassungen, Liedtexte, Reden, Verträge,

    Zeitgenössische Geschichtserzählungen

􏰟 Aus Kenntnis der Quellengattungen lassen sich Hinweise für die Interpretation entnehmen


Geschichte Examen


Handlungsorientierte Beispiele für Einsatz von Textquellen im GU



Methodische Abwechslung ist gefragt!

Text wird in Schnipseln verteilt, die die Schüler zunächst in die richtige Reihenfolge bringen müssen (Genaues Lesen notwendig)
Quellentext bricht an entscheidender Stelle ab. Schüler sollen versuchen Schluss zu ergänzen. (Müssen sich auf Intention, Argumentationsgang, Denkfigur des Textes einlassen)

Ein oder mehrere Texte werden mit Informationen zur historischen Situation, nicht aber zum Verfasser versehen. Schüler müssen herausfinden, welcher politischen Gruppierung/sozialen Schicht er angehört. (Schärft Blick für Perspektivität von Quellen) In Text werden Anachronismen eingefügt, die Schüler herausfinden sollen. (Müssen sich mit Lebensverhältnissen der Zeit auskennen)

Text mit Lücken oder Schwärzungen. Schüler müssen die Auslassungen ergänzen.
Text wird mit Einfügungen versehen. Sollen nachträgliche Fälschungen einer anderen Verfassers darstellen. Schüler müssen diese Stellen herausfinden und erläutern, was Fälscher mit seinen Änderungen bewirken wollte. (Müssen dafür Text im Hinblick auf Zusammenhang und innere Plausibilität prüfen)
Text in eine andere Gattung umschreiben. (Spezifik der Textgattungen wird deutlich) Einen Brief aus einer anderen Perspektive beantworten
Eine analysierte Rede selbst vortragen, sie an andere Zuschauerschaft anpassen
Selbst eine Urkunde entwerfen
Nach der Rekonstruktion eines hist. Ereignisses aus den Quellen einen zeitgenössischen Zeitungsartikel entwerfen
Arbeit im Archiv mit Originalquellen/Zeitzeugenbefragung


Geschichte Examen


  1. Sachquellen im Klassenzimmer:



  • Wenn Lernende Objekte mitbringen, folgt daraus höhere Motivation und subjektive Relevanz, weil es sich häufig um Dinge handelt, die lange im Familienbesitz sind 􏰋 entdeckendes Lernen

    􏰌 Wert dieses Ansatzes liegt nicht in schnellen Erkenntnissen, sonder in methodischer Verfahrenweise. Jeder stellt sein Objekt vor und berichtet über den Fundort. Objekt wird genau in Augenschein genommen und Fragen dazu

    beantwortet. Infos durch Lehrer, Lexika, Großeltern oder Experten


-  Beispiele: Bügeleisen, Schreibtafel, Musikinstrument, Münzen, Medaillen, Modellautos
oder Eisenbahn, Kleidung

-  Lehrkraft kann nicht vorhersagen was und wie viel die Schüler mitbringen werden, kann

sich nicht inhaltlich auf die Objekte vorbereiten

-  Genügend Unterrichtszeit einplanen für Auseinandersetzung mit Objekten

-  Schüler sollen Gelegenheit haben Funktion & Bedeutung zu eruieren, das Objekt

auszuprobieren, Hypothesen zu bilden

-  Anschließend benötigen Schüler weitere Informationen (aus Literatur, Befragung von

Experten, Zeitzeugen), um Hypothesen zu prüfen und um Bedeutung des Objekts für

damalige Menschen herauszufinden

-  Zum Mitbringen eignen sich:

Text-und Bildquellen in ihrer urspr. Sachform; Fotoalben, Ansichtskarten, Geldscheine, Münzen, Briefe
Objekte aus jüngerer Zeit (etwa bis ins Kaiserreich 1871-1918)



Geschichte Examen


  1. Arbeit mit Sachquellen



- Schüler brauchen Möglichkeit sich intensiv mit Gegenstand auseinanderzusetzen

1) Genaue Untersuchung

- Betrachten, messen, wiegen

2) Mit Gegenstand hantieren

- Ursprünglichen Funktionszusammenhang herausfinden 􏰗 Einfließenlassen von Alltagserfahrungen und erste Hypothesen bilden
3) Frage der Herstellung des Gegenstandes, Entstehung, Datierung

- Lässt sich nicht alles aus Gegenstand selbst herausfinden, sondern man muss auch andere Infos heranziehen oder Experten befragen-


Sign up for free to see all flashcards and summaries for Geschichte Examen at the LMU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Geschichte Examen at the LMU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to LMU München overview page

Antikes Christentum

Deutsch Examen

ev. Theolgie Examen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Geschichte Examen at the LMU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards