Geschichte Examen at LMU München

Flashcards and summaries for Geschichte Examen at the LMU München

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

Synchronization on all devices

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Geschichte Examen at the LMU München

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs während laufender UE

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Arbeitsformen/Methoden im Museum


  1. Freie Erkundung mit oder ohne Materialien


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


  1. Planung und Durchführung der Gedenkstätte


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Gedenkstätten Allg

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs zu beginn der UE durchführen

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


  1. Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs Vorbereitung 


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Grenzen und Probleme von Gedenkstättenarbeit Vorteile

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Karikaturen Verwendung im U

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Erwartungen an den Gedenkstättenbesuch. Sicht der LuL

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:


Fragen im Zusammenhang mit Gedenkstätten


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Historisches Lernen im Museum


  • Fähigkeit zur Dekonstruktion


Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Arbeitsformen/Methoden im Museum Museumsgespräch

Your peers in the course Geschichte Examen at the LMU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Geschichte Examen at the LMU München on StudySmarter:

Geschichte Examen

Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs während laufender UE

Vertiefung eines Themas, Erarbeitung bestimmter Aspekte

Geschichte Examen

Arbeitsformen/Methoden im Museum


  1. Freie Erkundung mit oder ohne Materialien


Viele Museen bieten Arbeitsbögen, Rallyes etc. an mit Materialien

–  Aber dieses Material ist auf Ausstellung bezogen, nicht auf Unterrichtsinhalt

–  Daher kann Lehrkraft alternativ eigene Fragen/Aufgaben entwickeln

–  Schüler können eigenem Rhythmus folgen

–  Gefahr: Erfüllung der Arbeitsaufträge wird so in Mittelpunkt gerückt, dass Ausstellung

nicht mehr richtig wahrgenommen wird 􏰋 Fragen werden nicht generiert, sondern vorgegeben

Geschichte Examen


  1. Planung und Durchführung der Gedenkstätte


  • –  Funktion des Gedächtnisstättenbesuchs für Ausbildung hist.Kompetenzen bestimmen

  • –  Besuch muss kommunikativ im Unterricht vorbereitet werden: Erwartungen,

    Befürchtungen untereinander artikulieren

  • –  Lehrer muss Gedenkstätte auswählen und selbst erkunden

  • –  Im Unterricht Fragehorizonte und Problemstellungen entwickeln

  • –  Nachbereitung nötig: emotionale Eindrücke artikulieren

    􏰌 GedenkstättenbesuchsolltegrundsätzlichmitanderenGruppenaufgabenverbunden werden

  • –  Auf Fragen/Bedürfnisse ernsthaft/möglichst individuell eingehen

  • –  Kritische Auseinandersetzung ermöglichen

  • –  Vorkenntnisse ermitteln

  • –  Vorab historische Basiskenntnisse vermitteln

  • –  Inhaltliche Schwerpunkte setzen: Biographien von Opfern/Tätern

    Lebensbedingungen im KZ
    Geschichte des Ortes
    Organisation/Leitung eines Konzentrationslagers Arbeit der KZ-Häftlinge

Geschichte Examen

Gedenkstätten Allg

  • Gedenkstätten bieten zwei Zugänge: Emotionalen (als Denkmal)
  • Rationalen (als Museum)
    Gleichermaßen Leidens- und Tatorte 􏰋 mahnende Erinnerung an Vergangenes Geschehen 􏰋 Bsp. Konzentrationslager, Gestapo-Büros usw.
    Thematisieren Zusammenhang von menschlichem Leid und vergangenen Verbrechen Verschränkung von Täterhandeln und Opferrolle
    Gedenkstätten sind Ausdruck von Geschichtskultur, d.h. sie sind kulturspezifisch und zeitlichem Wandel unterworfen
    In Dt. thematisieren sie v.a. nationalsozialistische und seit der Vereinigung auch DDR- Verbrechen
    Jede Gedenkstätte ist zugleich lehrreiches Exempel für Wandel des kollektiven Umgangs mit Vergangenheit
  • Rahmenbedingungen für Gedenkststättenarbeit haben sich in letzten Jahren grundlegen geändert
  • Einerseits gehören Gedenkstätten zur kulturellen Grundausstattung (Holocaust- Opfer)
    Andererseits vergrößert sich die zeitliche Distanz zum Nationalsozialismus Gegenwärtige Gedenkstättenbesucher sind Nachgeborene, tatsächliche Zeitzeugen sterben aus
  • Da sie letzteren kaum noch begegnen, müssen sie sich de Geschichte des Tatorts erarbeiten
  • 􏰎􏰂􏰏Bedeutung muss vermittelt und angeeignet werden
  • 􏰀􏰯􏰞􏰒􏰞􏰛􏰈􏰔􏰎􏰙􏰊 􏰄􏰃􏰞􏰐􏰙 􏰜􏰈􏰐􏰅􏰂􏰅􏰄􏰂 Erinnerungskraft zu verlieren 􏰫􏰏􏰣􏰙􏰡􏰞􏰃􏰄􏰂􏰃􏰔􏰅􏰤􏰂􏰅􏰦􏰄􏰈􏰎􏰎􏰎􏰏􏰛􏰐􏰫􏰂􏰄􏰂􏰅􏰇􏰎􏰙􏰰􏰙􏰙􏰂􏰅􏰓􏰔􏰀􏰩􏰃􏰣􏰂􏰏􏰙􏰎􏰂􏰏􏰅􏰃􏰏􏰛􏰐􏰙􏰔􏰅􏰤􏰂􏰅􏰜􏰏􏰙􏰂􏰏􏰅􏰂􏰜 
  • Tatsächlich lässt sich beobachten, dass aus Gedenkstätten zunehmend auch moderne hist.Museen werden, die nicht mehr nur die Geschichte des hist.Ortes, sondern den gesamten Kontext behandeln

Geschichte Examen

Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs zu beginn der UE durchführen

Offenen und unverstellten Blick auf neues Thema, schaffen Neugierde

Geschichte Examen


  1. Organisation und Durchführung eines Museumsbesuchs Vorbereitung 


Thema und Museumsobjekte festlegen

–  Genehmigung über die Schulleitung

–  Finanzen regeln

–  Bus organisieren

–  Genehmigung der Eltern

–  Begleitperson suchen

–  Besuch im Unterricht vorbereiten

–  Kontakt aufnehmen mit Museumspädagogen, Ablauf klären

–  Selbst Aufgaben vorbereiten

Geschichte Examen

Grenzen und Probleme von Gedenkstättenarbeit Vorteile

  • –  Authentizität des hist. Ortes

  • –  Lebendig, real

  • –  Emotionalität, Anschaulichkeit

  • –  Eindruck räumlicher Dimension von Geschichte

    (wie dicht etwas Rathaus und Kirche in der mittelalterlichen Stadt beisammen lagen und was dies für die Kommunikation der Menschen bedeutete, lässt sich durch das Erwandern leichter ermessen als aufgrund eines Stadtplans oder eines Modells) (oder bei einer Burgbesichtigung gewinnen Schüler, indem sie zu Fuß den Burgberg hinaufsteigen, ein ganz anderes Gefühl für die Lage der Burg und die Schwierigkeiten eines Angriffs auf sie, als wenn sie mit dem Bus vor das Burgtor gefahren würden)

  • –  Desillusionierung durch Authentizität und Zeitzeugen

  • –  Wissen, durch quellenreiche wissenschaftliche Ausstellung

  • –  Gemeinsame Reflexion über Gegenwart

  • –  Handlungsorientierte Methoden:

    Dokumentation des Gedenkstättenbesuchs durch Zeichnungen, kreatives Schreiben (Gedichte, Tagebuch)
    Fotodokumentation zur Ausstellung
    Videoaufzeichnung

    Interviews mit Zeitzeugen Kurzreferate während Besuch

Geschichte Examen

Karikaturen Verwendung im U

–  Belegcharakter: für Aspekte einer übergreifenden Erzählung, sie bilden in diesem Fall Äquivalente zu schriftlichen Zitaten

–  Als Überrest: vermitteln Urteile und Deutungen über und von Personen und Ereignissen. Vermitteln Wissen über Diskurs der Vergangenheit

–  Mentaltitätsgeschichtliche Zeugnisse: Deutungsmuster mit versch. Dimensionen von Zeit. Nehmen zur Vergang., Gegen., Zukunft untersch. Bezug

Geschichte Examen

Erwartungen an den Gedenkstättenbesuch. Sicht der LuL

–  Einbeziehung einer außerschulischen Lernorts in unterrichtlichden Lehr-Lernprozess

–  Schüler lernen Kenntnisse über hist. Geschehen vor Ort und über seinen Kontext

(Ursachen-Folgen)

Geschichte Examen


Fragen im Zusammenhang mit Gedenkstätten


–  Sollen Schüler die Motive und Verbrechen der Täter erforschen?

–  Sollen sie die Aussichtslosigkeit der Opferrolle nachvollziehen?

–  Sollen sie die Gedenkstättenkonzeption untersuchen und hinterfragen?

–  Sollen sie die kontroverse Entstehungsgeschichte der Gedenkstätte nachverfolgen?

–  Sollen sie auf pietätvolle Weise der Tote gedenken?

Geschichte Examen

Historisches Lernen im Museum


  • Fähigkeit zur Dekonstruktion


– Fertige Geschichtsinterpretationen zu dekonstruieren
(Museen präsentieren Exponate nicht einzeln, sondern in Arrangements, Inszenierungen. Eine Ausstellung erzählt eine Geschichte)

–  Schüler müssen also die einer Ausstellung zugrunde liegende Erzählung aufbrechen 􏰋 zu große Herausforderung, daher einzelne Aspekte der Ausstellung herausgreifen

Geschichte Examen

Arbeitsformen/Methoden im Museum Museumsgespräch

Schüler werden mit Interessen und Bedürfnissen in Mittelpunkt gerückt

–  Museumspädagoge führt mit organisierten Lerngruppen mehr ein Gespräch, als das er zu

ihnen spricht

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Geschichte Examen at the LMU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Teaching / Education Science at the LMU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to LMU München overview page

Antikes Christentum

Deutsch Examen

ev. Theolgie Examen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Geschichte Examen at the LMU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback