Biologie Vorphysikum at LMU München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Biologie Vorphysikum an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologie Vorphysikum Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Mitochondrien- Endosymbiotentheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hypothese, dass Mitochondiren ursprünglich Bakterien waren. Sie haben eigenes Genom, zwei Membranen, Bakterienlipid Cardiolipin, vermehren sich azyklisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zonula Occludens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Reißverschluss" der Zellen, komplexes System aus sich verbindenen Proteinleisten Occludine und Claudine. Nach Intrazellulär besteht eine Verbindung mit Aktinfilamenten. Sie dienen der Zellpolarität und der Verhinderung von parazellulärem Transport. "Barriere" und "Zaun"funktion
zw. Epithelzellen sorgen sie für funktionelle Abgrenzung von Organen (Harn/Blase; Hirn/Blut)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Desmosomen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Maculae adhaerentes, verschließen den Interzellulärspalt nicht, "Druckknöpfe"
Aufbau ähnlich Zonulae adhaerentes, aber andere Proteine. Desmogleine stellen die Verbindung der beiden Zellen her, Die Haftplaques bestehen aus Plakoglobin und Desmoplakin, Die Verbindung ins Innere der Zelle wird durch Intermediärfilamente gewährleistet.
Die Funktion ist mechanisch, sorgen für erhalt der Zellform

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gap Junctions

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nexus, Verbindung zwischen zellen, sie sind abgesehen von Skelettmuskelzellen ubiquitär (überall) verbreitet.
Durch Connexin x 6= Connexon x 2 =Nexus verbinden die Gap Junctions die Zellen und verkleinern den Interzellulärraum, aber voallem koppeln sie Zellen elektrisch, informativ und metabolisch. Sie gewährleisten den Nährstoffaustausch, Reizweiterleitung und Embryonalentwicklung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mikrotubuli Aufbau

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bestehen aus Proteinen. die aplha und beta Tubuline die sich zu einem Heterodimer zusammenlagern. Aus diesen bilden sich Protofilamente. eom komplettierter Mikrotubulus( Singulette) besteht aus 13 der Protofilamente. 13+10 Protofilamente bilden ein Duplette 13+10+10=Triplette

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mikrotubuli Funktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mikrotubuli sind reversibel und polar (können schnell auf und abgebaut werden und haben einen Plus und Minus-Pol)
Die Motorproteine Dynein und Kinesin können in den Mikrotobuli transportiert werden. Kinesin anterograd (- zu +) und Dynein retrograd (+ zu -)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mitochondrien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kraftwerk der Zelle
Hat seine eigene DNA,  zwei Membranen, eine äußere glatte relativ durchlässige und eine stark gefaltetete undurchlässigere innere Mitochondrienmembran. Cristae und Tubulus falttyp. Cristae häufig bei aktiven Zellen (Herzmuskel) Tubulus häufig bei Steroidhormonen.
Im Inneren der Mitochondrie liegen Enzme der Atmungskette, ATP-Synthese. Der Matrixraum enthält Enzme der Beta-Oxidation und des Citratzyklus. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Endoplasmatisches Retikulum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Endoplasmatische Retikulum (ER) stellt ein Gangsystem durch die Zelle dar. Es besteht aus einer Vielzahl von Membranen umschlossenen Hohlräumen und durchzieht die gesamte Zelle. Das ER ist ein flaches Röhrensystem, das im Prinzip eine Erweiterung der Kernmembran darstellt. (Raues und glattes. Rau wenn Ribosomen "andocken")

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zonula adhaerens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auch Gürteldesmosome genannt verlaufen bandförmig und meist in der Nähe (unterhalb) der Zonula occludens.
Interzellulär verbinden die Porteine Cadherine. epitheliale Zellen-> E-Cadherine Nervenzellen->N-Cadherine Plazentazellen->P-Cadherine Haftplaque aus alpha-Actinin und Vinculin Verbinden durch die Cadherine, enthält Ca2+ Ion. Dient mechanischer Funktion, Verankern sich durch Aktinfilamente.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Golgi-Apparat

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Golgi-Apparat ist ein membranumschlossener Hohlraum, der wichtige Funktionen beim Zellstoffwechsel übernimmt. Er befindet sich bei Pflanzenzellen überall im Cytoplasma. Eine seiner Hauptfunktionen ist es, Proteine vom Endoplasmatischen Retikulum (ER) zu empfangen und umzubauen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied Prokaryonten/Eukaryonten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prokaryonten haben keinen Zellkern, sondern ein Kernäquivalent, nur ein Chromosom, keine Introns, Plasmide, geringe Kompartimenteirung des Zytoplasmas, 70S Ribosomen, Zellorgenallen fehlen = Keine Mitochondrien, Golgi-Apparat,ER, Atmungskette an Zytoplasmamembran lokalisiert, 1-10 Mikrometer groß
Eukaryonten: Haben einen Zellkern mit Kernmembran, mehrere Chromosomen, viele introns, komplexe Kompartimentierung, 80SRibosomen, Atmungskette in Mitochondrien, 10-100 Mikrometer groß 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Z/Cytoskelett

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Zytoskelett (griech. kytos – Zelle) (auch Cytoskelett geschrieben) ist ein aus Proteinen aufgebautes Netzwerk im Zytoplasma jeder Zelle und besteht aus dynamisch auf- und abbaubaren, dünnen, fadenförmigen Zellstrukturen (Filamenten).
nach zunehmender Größe Mikrofilamente< Intermediärfilamente< Mikrotubuli
Mirkofilamente hauptsälich aus Aktin und mechanische Aufgaben erfüllen, Intermediärfilamente ortsspezifisch und mechanisch, Mikrotubuli Transportprozesse, Ausbildung der Kinozilien und bei der Zellteilung beteiligt,

Lösung ausblenden
  • 587134 Karteikarten
  • 8316 Studierende
  • 559 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologie Vorphysikum Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Mitochondrien- Endosymbiotentheorie

A:

Hypothese, dass Mitochondiren ursprünglich Bakterien waren. Sie haben eigenes Genom, zwei Membranen, Bakterienlipid Cardiolipin, vermehren sich azyklisch

Q:

Zonula Occludens

A:

"Reißverschluss" der Zellen, komplexes System aus sich verbindenen Proteinleisten Occludine und Claudine. Nach Intrazellulär besteht eine Verbindung mit Aktinfilamenten. Sie dienen der Zellpolarität und der Verhinderung von parazellulärem Transport. "Barriere" und "Zaun"funktion
zw. Epithelzellen sorgen sie für funktionelle Abgrenzung von Organen (Harn/Blase; Hirn/Blut)

Q:

Desmosomen

A:

Maculae adhaerentes, verschließen den Interzellulärspalt nicht, "Druckknöpfe"
Aufbau ähnlich Zonulae adhaerentes, aber andere Proteine. Desmogleine stellen die Verbindung der beiden Zellen her, Die Haftplaques bestehen aus Plakoglobin und Desmoplakin, Die Verbindung ins Innere der Zelle wird durch Intermediärfilamente gewährleistet.
Die Funktion ist mechanisch, sorgen für erhalt der Zellform

Q:

Gap Junctions

A:

Nexus, Verbindung zwischen zellen, sie sind abgesehen von Skelettmuskelzellen ubiquitär (überall) verbreitet.
Durch Connexin x 6= Connexon x 2 =Nexus verbinden die Gap Junctions die Zellen und verkleinern den Interzellulärraum, aber voallem koppeln sie Zellen elektrisch, informativ und metabolisch. Sie gewährleisten den Nährstoffaustausch, Reizweiterleitung und Embryonalentwicklung 

Q:

Mikrotubuli Aufbau

A:

bestehen aus Proteinen. die aplha und beta Tubuline die sich zu einem Heterodimer zusammenlagern. Aus diesen bilden sich Protofilamente. eom komplettierter Mikrotubulus( Singulette) besteht aus 13 der Protofilamente. 13+10 Protofilamente bilden ein Duplette 13+10+10=Triplette

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mikrotubuli Funktion

A:

Mikrotubuli sind reversibel und polar (können schnell auf und abgebaut werden und haben einen Plus und Minus-Pol)
Die Motorproteine Dynein und Kinesin können in den Mikrotobuli transportiert werden. Kinesin anterograd (- zu +) und Dynein retrograd (+ zu -)

Q:

Mitochondrien

A:

Kraftwerk der Zelle
Hat seine eigene DNA,  zwei Membranen, eine äußere glatte relativ durchlässige und eine stark gefaltetete undurchlässigere innere Mitochondrienmembran. Cristae und Tubulus falttyp. Cristae häufig bei aktiven Zellen (Herzmuskel) Tubulus häufig bei Steroidhormonen.
Im Inneren der Mitochondrie liegen Enzme der Atmungskette, ATP-Synthese. Der Matrixraum enthält Enzme der Beta-Oxidation und des Citratzyklus. 

Q:

Endoplasmatisches Retikulum

A:

Das Endoplasmatische Retikulum (ER) stellt ein Gangsystem durch die Zelle dar. Es besteht aus einer Vielzahl von Membranen umschlossenen Hohlräumen und durchzieht die gesamte Zelle. Das ER ist ein flaches Röhrensystem, das im Prinzip eine Erweiterung der Kernmembran darstellt. (Raues und glattes. Rau wenn Ribosomen "andocken")

Q:

Zonula adhaerens

A:

Auch Gürteldesmosome genannt verlaufen bandförmig und meist in der Nähe (unterhalb) der Zonula occludens.
Interzellulär verbinden die Porteine Cadherine. epitheliale Zellen-> E-Cadherine Nervenzellen->N-Cadherine Plazentazellen->P-Cadherine Haftplaque aus alpha-Actinin und Vinculin Verbinden durch die Cadherine, enthält Ca2+ Ion. Dient mechanischer Funktion, Verankern sich durch Aktinfilamente.

Q:

Golgi-Apparat

A:

Der Golgi-Apparat ist ein membranumschlossener Hohlraum, der wichtige Funktionen beim Zellstoffwechsel übernimmt. Er befindet sich bei Pflanzenzellen überall im Cytoplasma. Eine seiner Hauptfunktionen ist es, Proteine vom Endoplasmatischen Retikulum (ER) zu empfangen und umzubauen. 

Q:
Unterschied Prokaryonten/Eukaryonten
A:
Prokaryonten haben keinen Zellkern, sondern ein Kernäquivalent, nur ein Chromosom, keine Introns, Plasmide, geringe Kompartimenteirung des Zytoplasmas, 70S Ribosomen, Zellorgenallen fehlen = Keine Mitochondrien, Golgi-Apparat,ER, Atmungskette an Zytoplasmamembran lokalisiert, 1-10 Mikrometer groß
Eukaryonten: Haben einen Zellkern mit Kernmembran, mehrere Chromosomen, viele introns, komplexe Kompartimentierung, 80SRibosomen, Atmungskette in Mitochondrien, 10-100 Mikrometer groß 
Q:

Z/Cytoskelett

A:

Das Zytoskelett (griech. kytos – Zelle) (auch Cytoskelett geschrieben) ist ein aus Proteinen aufgebautes Netzwerk im Zytoplasma jeder Zelle und besteht aus dynamisch auf- und abbaubaren, dünnen, fadenförmigen Zellstrukturen (Filamenten).
nach zunehmender Größe Mikrofilamente< Intermediärfilamente< Mikrotubuli
Mirkofilamente hauptsälich aus Aktin und mechanische Aufgaben erfüllen, Intermediärfilamente ortsspezifisch und mechanisch, Mikrotubuli Transportprozesse, Ausbildung der Kinozilien und bei der Zellteilung beteiligt,

Biologie Vorphysikum

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologie Vorphysikum
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologie Vorphysikum