Wasserbau at Leibniz Universität Hannover | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Wasserbau an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wasserbau Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Refraktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Richtungsänderung des Seegangs in flaches Wasser

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo erfolgen Auskolkungen und Anlandungen bei einer sandigen Flusskurve?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anlandungen an der Innenseite, Auskolkungen an der Außenseite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Shoaling? Was ist die Ursache?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Anstieg der Wellenhöhe beim Einlaufen in flaches Wasser

-Tiefenabhängigkeit der Wellengeschwindigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein von Hafen A ausgehendes Seeschiff läuft nacheinander die Häfen B, C und D an. 

Die Entfernungen betragen: 

A-B = 4000sm, B-C = 600sm, C-D = 400sm, 

Es werden folgende Gütermengen gelöscht:

im Hafen B: 1500t, im Hafen C: 2000t, im Hafen D: 2500t, 

Fragen: Wie groß sind… 

- die erbrachte Transportmenge? 

- die erbrachte Transportleistung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Transportmenge: 1500 + 2000 + 2500 = 6000t

-Leistung = Menge *  Entfernung

                  = (1500 +  2000 + 2500) * 4000

                   + (2000 + 2500) * 600

                    + 2500 * 400

                     = 27.700.000 tsm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie die „Unterhaltungstiefe“ und nennen Sie 3 Faktoren, die in die Ermittlung der „Unterhaltungstiefe“ einer Fahrbahn eines Ästuars einfließen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Garantierte Wassertiefe einer Fahrrinne
    • Bezugswasserstand (=SKN)
    • Zulässiger Tiefgang
    • Brutto- Bodenfreiheit
    • Peilgenauigkeit
    • Auflandungsreserve
    • Baggerungenauigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie vier grundsätzliche Umschlagverfahren mit den dazugehörigen Geräten.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • WoWo - Träger, Laufplanken
  • LoLo - bordeigenes Geschirr, landseitiger Kran
  • RoRo - klassisch mit Zugmaschine, LKW
  • Truck to Truck - Gabelstapler
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Standardabmessungen hat ein Großmotorschiff?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

L/B/T = 110 / 11,4 / 2,80-4,50 m

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zwei Binnenschiffe begegnen bzw. Überhohlen sich auf einem Kanal. Welcher

Vorgang erfordert die größere Fahrrinnenbreite und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Überhohlen, BK = 2,2*Bs

-Begegnen, BK = 1,4*Bs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie den Begriff Seegang allgemein und H1/3 im Besonderen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Seegang: Überlagerung von Wellen unterschiedlicher Periode/Frequenz, Höhe und Richtung

-H1/3: = HS = signifikante Wellenhöhe (Mittelwert der 33% höchsten Wellen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Diffraktion.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausbreitung von Wellen hinter Bauwerken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird für den Entwurf eines geböschten Wellenbrechers überschläglich ermittelt:

-Höhenlage  der Krone

-Mindestbreite der Krone

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Höhenlage der Krone: 1,25 m * Hbem

-Mindestbreite der Krone: 3 Deckschichtelemente

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie Squat.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dynamisches einsinken eines Schiffes

Lösung ausblenden
  • 165864 Karteikarten
  • 2636 Studierende
  • 155 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wasserbau Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Refraktion?

A:

-Richtungsänderung des Seegangs in flaches Wasser

Q:

Wo erfolgen Auskolkungen und Anlandungen bei einer sandigen Flusskurve?


A:

Anlandungen an der Innenseite, Auskolkungen an der Außenseite

Q:

Was ist Shoaling? Was ist die Ursache?

A:

-Anstieg der Wellenhöhe beim Einlaufen in flaches Wasser

-Tiefenabhängigkeit der Wellengeschwindigkeit

Q:

Ein von Hafen A ausgehendes Seeschiff läuft nacheinander die Häfen B, C und D an. 

Die Entfernungen betragen: 

A-B = 4000sm, B-C = 600sm, C-D = 400sm, 

Es werden folgende Gütermengen gelöscht:

im Hafen B: 1500t, im Hafen C: 2000t, im Hafen D: 2500t, 

Fragen: Wie groß sind… 

- die erbrachte Transportmenge? 

- die erbrachte Transportleistung?


A:

-Transportmenge: 1500 + 2000 + 2500 = 6000t

-Leistung = Menge *  Entfernung

                  = (1500 +  2000 + 2500) * 4000

                   + (2000 + 2500) * 600

                    + 2500 * 400

                     = 27.700.000 tsm

Q:

Definieren sie die „Unterhaltungstiefe“ und nennen Sie 3 Faktoren, die in die Ermittlung der „Unterhaltungstiefe“ einer Fahrbahn eines Ästuars einfließen.

A:
  • Garantierte Wassertiefe einer Fahrrinne
    • Bezugswasserstand (=SKN)
    • Zulässiger Tiefgang
    • Brutto- Bodenfreiheit
    • Peilgenauigkeit
    • Auflandungsreserve
    • Baggerungenauigkeit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen sie vier grundsätzliche Umschlagverfahren mit den dazugehörigen Geräten.

A:
  • WoWo - Träger, Laufplanken
  • LoLo - bordeigenes Geschirr, landseitiger Kran
  • RoRo - klassisch mit Zugmaschine, LKW
  • Truck to Truck - Gabelstapler
Q:

Welche Standardabmessungen hat ein Großmotorschiff?


A:

L/B/T = 110 / 11,4 / 2,80-4,50 m

Q:

Zwei Binnenschiffe begegnen bzw. Überhohlen sich auf einem Kanal. Welcher

Vorgang erfordert die größere Fahrrinnenbreite und warum?

A:

-Überhohlen, BK = 2,2*Bs

-Begegnen, BK = 1,4*Bs

Q:

Definieren sie den Begriff Seegang allgemein und H1/3 im Besonderen.

A:

-Seegang: Überlagerung von Wellen unterschiedlicher Periode/Frequenz, Höhe und Richtung

-H1/3: = HS = signifikante Wellenhöhe (Mittelwert der 33% höchsten Wellen)

Q:

Definieren Sie den Begriff Diffraktion.


A:

Ausbreitung von Wellen hinter Bauwerken

Q:

Wie wird für den Entwurf eines geböschten Wellenbrechers überschläglich ermittelt:

-Höhenlage  der Krone

-Mindestbreite der Krone

A:

-Höhenlage der Krone: 1,25 m * Hbem

-Mindestbreite der Krone: 3 Deckschichtelemente

Q:

Definieren Sie Squat.

A:

dynamisches einsinken eines Schiffes

Wasserbau

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wasserbau an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Wasserbau an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wasserbau Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wasserbau 1

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Wasserbau II

Universität Siegen

Zum Kurs
Wasser

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Wasser

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Wasser

Universität Bonn

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wasserbau
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wasserbau