Mikroökonomie at Leibniz Universität Hannover | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Mikroökonomie an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomie Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Grenzrate der technischen Substitution GRTS

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aus Unternehmenssicht :
GRTS = Betrag, um den die Menge eines Inputs reduziert werden kann, wenn eine zusätzliche Einheit eines anderen Inputs eingesetzt wird, wobei der Output konstant bleibt
- Änderung des Kapitaleinsatzes / Änderung des Arbeitseinsatzes
- negative Steigung der Isoquante 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Expansionspfad

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Expansionspfad beschreibt die Kombination von Inputs, die das Unternehmen zur Minimierung der Kosten in jedem Produktionsniveau auswählt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Budgetgerade
Definition und Formel 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Budgetgerade eines Konsumenten ist die Menge aller Güterbündel, bei denen die Konsumausgaben gleich ihrem Einkommen ist.
I = Preis von F *F + Preis von C *C
Umgestellt : C = I/Pc - Pf/Pc * F
-Pf/Pc stellt die Steigung dar: Das sind die relativen Kosten zwischen den Gütern

Konsumentenentscheidungen unterhalb der Budgetgeraden sind nicht effizient

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kreuzpreiselastizität der Nachfrage

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- prozentuale Änderung der nachgefragten Menge eines Gutes infolge der Erhöhung des Preises eines anderen Gutes um 1 Prozent
- positiv bei Substitutionsgütern
- negativ bei Komplementärgütern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften der Indifferenzkurven 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kurve zur Darstellung sämtlicher Kombinationen von Warenkörben, die dem Konsumenten das gleiche Befriedigungsniveau ermöglichen
- Immer negativ geneigt -> mehr ist besser
- schneiden sich nicht
- durch jedes Güterbündel läuft genau eine Indifferenzkurve
- konvex 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Substitutionseffekt 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Substitutionseffekt ist die mit einer Änderung des Preises verbundene Änderung der nachgefragten Menge, bei konstantem Nutzenniveau.
Bewegung entlang einer Indifferenzkurve

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Preis-Konsum-Kurve ?
Und was mit ihrer Hilfe konstruiert ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Preis-Konsum-Kurve stellt die Menge der nutzenmaximalen Güterbündel bei Preisänderungen dar. Achsen: Kleidung und Nahrung
Aus dieser Kurve konstruiert man die individuelle Nachfragekurve, indem man die optimale Menge eines Gutes zu den zugehörigen Preis in ein Preis-Mengen-Diagramm überträgt.
Achsen: Preis für Essen und Menge Essen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Verbraucherverhalten: Annahmen über Präferenzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Vollständigkeit: Konsumenten können alle Warenkörbe vergleichen und rangmäßig bewerten
- Transitivität:
-
Mehr ist besser als weniger 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einkommenseffekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Einkommenseffekt ist die Veränderung der nachgefragten Menge aufgrund einer Änderung der realen Kaufkraft, bei konstantem Preis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Isokostengerade

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Isokostengerade= Graph, der alle möglichen Kombinationen der Inputs darstellt, die zu bestimmten Kosten erworben werden können
K = TK/r - w/r*L

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Einkommens-Konsumkurve und was konstruiert man daraus ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Einkommens-Konsumkurve stellt die Menge der nutzenmaximalen Güterbündel bei Einkommensänderung dar.
Daraus konstruiert man die Engelkurve, indem man die optimale Menge eines Gutes und das dazugehörige Einkommen in ein Einkommen-Mengen-Diagramm übertragt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Isoquante
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Isoquante = Kurve aller möglichen Inputkombinationen, mit denen jeweils der gleiche Output erzielt wird.
- sind negativ geneigt
- Schar von Isoquanten gibt die Produktionsfunktion wieder
- rechts oben bedeutet höheres Outputniveau
Lösung ausblenden
  • 166371 Karteikarten
  • 2648 Studierende
  • 155 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomie Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Grenzrate der technischen Substitution GRTS

A:

Aus Unternehmenssicht :
GRTS = Betrag, um den die Menge eines Inputs reduziert werden kann, wenn eine zusätzliche Einheit eines anderen Inputs eingesetzt wird, wobei der Output konstant bleibt
- Änderung des Kapitaleinsatzes / Änderung des Arbeitseinsatzes
- negative Steigung der Isoquante 

Q:

Expansionspfad

A:

Expansionspfad beschreibt die Kombination von Inputs, die das Unternehmen zur Minimierung der Kosten in jedem Produktionsniveau auswählt 

Q:

Die Budgetgerade
Definition und Formel 

A:

Die Budgetgerade eines Konsumenten ist die Menge aller Güterbündel, bei denen die Konsumausgaben gleich ihrem Einkommen ist.
I = Preis von F *F + Preis von C *C
Umgestellt : C = I/Pc - Pf/Pc * F
-Pf/Pc stellt die Steigung dar: Das sind die relativen Kosten zwischen den Gütern

Konsumentenentscheidungen unterhalb der Budgetgeraden sind nicht effizient

Q:

Kreuzpreiselastizität der Nachfrage

A:

- prozentuale Änderung der nachgefragten Menge eines Gutes infolge der Erhöhung des Preises eines anderen Gutes um 1 Prozent
- positiv bei Substitutionsgütern
- negativ bei Komplementärgütern

Q:

Eigenschaften der Indifferenzkurven 

A:

- Kurve zur Darstellung sämtlicher Kombinationen von Warenkörben, die dem Konsumenten das gleiche Befriedigungsniveau ermöglichen
- Immer negativ geneigt -> mehr ist besser
- schneiden sich nicht
- durch jedes Güterbündel läuft genau eine Indifferenzkurve
- konvex 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Substitutionseffekt 

A:

Der Substitutionseffekt ist die mit einer Änderung des Preises verbundene Änderung der nachgefragten Menge, bei konstantem Nutzenniveau.
Bewegung entlang einer Indifferenzkurve

Q:

Was ist eine Preis-Konsum-Kurve ?
Und was mit ihrer Hilfe konstruiert ?

A:

Eine Preis-Konsum-Kurve stellt die Menge der nutzenmaximalen Güterbündel bei Preisänderungen dar. Achsen: Kleidung und Nahrung
Aus dieser Kurve konstruiert man die individuelle Nachfragekurve, indem man die optimale Menge eines Gutes zu den zugehörigen Preis in ein Preis-Mengen-Diagramm überträgt.
Achsen: Preis für Essen und Menge Essen

Q:

Das Verbraucherverhalten: Annahmen über Präferenzen

A:
-Vollständigkeit: Konsumenten können alle Warenkörbe vergleichen und rangmäßig bewerten
- Transitivität:
-
Mehr ist besser als weniger 
Q:

Einkommenseffekt

A:

Der Einkommenseffekt ist die Veränderung der nachgefragten Menge aufgrund einer Änderung der realen Kaufkraft, bei konstantem Preis

Q:

Isokostengerade

A:

Isokostengerade= Graph, der alle möglichen Kombinationen der Inputs darstellt, die zu bestimmten Kosten erworben werden können
K = TK/r - w/r*L

Q:

Was ist die Einkommens-Konsumkurve und was konstruiert man daraus ?

A:

Die Einkommens-Konsumkurve stellt die Menge der nutzenmaximalen Güterbündel bei Einkommensänderung dar.
Daraus konstruiert man die Engelkurve, indem man die optimale Menge eines Gutes und das dazugehörige Einkommen in ein Einkommen-Mengen-Diagramm übertragt

Q:
Isoquante
A:
Isoquante = Kurve aller möglichen Inputkombinationen, mit denen jeweils der gleiche Output erzielt wird.
- sind negativ geneigt
- Schar von Isoquanten gibt die Produktionsfunktion wieder
- rechts oben bedeutet höheres Outputniveau
Mikroökonomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikroökonomie an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Mikroökonomie an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikroökonomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

mikroökonomie

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
mikroökonomie

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs
mikroökonomie

Bremen

Zum Kurs
Mikroökonomie I

Universität Marburg

Zum Kurs
Mikroökonomie 1

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomie