Beschreibende Statistik at Leibniz Universität Hannover | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Beschreibende Statistik an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beschreibende Statistik Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nominalskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Nominalskala liegt vor, wenn die Ausprägungen des untersuchten Merkmals lediglich unterschieden werden sollen.


Hier gibt es keine qualitative oder quantitative Ordnung. Das eine ist nicht besser oder größer
als das andere.


Bsp. Konfessionszugehörigkeit, Haarfarbe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Untersuchungseinheiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Befragte Personen bzw. Objekte, an denen bestimmte Größen gemessen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmalsausprägung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Beobachtung von Merkmalen an den Untersuchungseinheiten lässt sich
die Merkmalsausprägung des entsprechenden Merkmals feststellen. Sämtliche Merkmalsausprägungen
entsprechen dem gewonnenen Datenmaterial

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Urliste

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werden die Beobachtungen in der Reihenfolge aufgeschrieben, in der sie beobachtet
werden, so ergibt sich die Urliste.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kardinalskala oder metrische Skala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hier soll nicht nur die Rangfolge der Merkmalsausprägungen sondern auch ihr Ausmaß unterschieden werden. 


Bsp. Geld, Gewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stetige Merkmale

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Möglichen Werte können angenommen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

diskretes Merkmal

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein diskretes Merkmal kann nur endlich viele oder abzählbar unendlich viele Werte annehmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordinalskala oder Rangskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hier sollen die Ausprägungen der Merkmale nicht nur unter-
schieden, sondern auch in Rangfolge gebracht werden.


Bsp. Noten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Klassen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einteilung von stetigen Daten, zur vereinfachten Betrachtung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rangwertreihe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die der Größe nach sortierten Beobachtungen werden als Rangwertreihe bezeichnet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

absolute Häufigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anzahl der Merkmalswerte in der Urliste, die mit xj übereinstimmen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quasi-Stetig

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diskretes Merkmal mit sehr vielen Ausprägungen, die nah bei einander liegen, wodurch das Arbeiten mit Methoden für stetige Merkmale sinnvoller ist.


Bsp. Euro-Cent Beträge

Lösung ausblenden
  • 166371 Karteikarten
  • 2648 Studierende
  • 155 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beschreibende Statistik Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nominalskala

A:

Die Nominalskala liegt vor, wenn die Ausprägungen des untersuchten Merkmals lediglich unterschieden werden sollen.


Hier gibt es keine qualitative oder quantitative Ordnung. Das eine ist nicht besser oder größer
als das andere.


Bsp. Konfessionszugehörigkeit, Haarfarbe

Q:

Untersuchungseinheiten

A:

Befragte Personen bzw. Objekte, an denen bestimmte Größen gemessen werden

Q:

Merkmalsausprägung

A:

Bei der Beobachtung von Merkmalen an den Untersuchungseinheiten lässt sich
die Merkmalsausprägung des entsprechenden Merkmals feststellen. Sämtliche Merkmalsausprägungen
entsprechen dem gewonnenen Datenmaterial

Q:

Urliste

A:

Werden die Beobachtungen in der Reihenfolge aufgeschrieben, in der sie beobachtet
werden, so ergibt sich die Urliste.

Q:

Kardinalskala oder metrische Skala

A:

Hier soll nicht nur die Rangfolge der Merkmalsausprägungen sondern auch ihr Ausmaß unterschieden werden. 


Bsp. Geld, Gewicht

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Stetige Merkmale

A:

Alle Möglichen Werte können angenommen werden.

Q:

diskretes Merkmal

A:

Ein diskretes Merkmal kann nur endlich viele oder abzählbar unendlich viele Werte annehmen

Q:

Ordinalskala oder Rangskala

A:

Hier sollen die Ausprägungen der Merkmale nicht nur unter-
schieden, sondern auch in Rangfolge gebracht werden.


Bsp. Noten

Q:

Klassen

A:

Einteilung von stetigen Daten, zur vereinfachten Betrachtung

Q:

Rangwertreihe

A:

Die der Größe nach sortierten Beobachtungen werden als Rangwertreihe bezeichnet.

Q:

absolute Häufigkeit

A:

Anzahl der Merkmalswerte in der Urliste, die mit xj übereinstimmen


Q:

Quasi-Stetig

A:

Diskretes Merkmal mit sehr vielen Ausprägungen, die nah bei einander liegen, wodurch das Arbeiten mit Methoden für stetige Merkmale sinnvoller ist.


Bsp. Euro-Cent Beträge

Beschreibende Statistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beschreibende Statistik an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Beschreibende Statistik an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Beschreibende Statistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

B.B. Statistik

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Schließende Statistik

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
Statistik B1

Universität Bonn

Zum Kurs
Statistik

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
beschreibende Statistik

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beschreibende Statistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beschreibende Statistik