at Leibniz Universität Hannover | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Baustoffkunde 1 an der Leibniz Universität Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Baustoffkunde 1 Kurs an der Leibniz Universität Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist das schwierigste bei der ökologischen Betrachtung von Beton?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• für die Gewinnung von Zement muss Kalk abgebaut werden

• muss gebrannt werden

• muss gemahlen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lautet der Teilsicherheitsbeiwert für veränderliche Lasten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
50% = 1,5
höhere Streuung = höherer Teilsicherheitsbeiwert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wovon ist die Größe einer zulässigen Ausfachungsfläche abhängig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• gewählte Dicke der Ausfachungswand
• Höhe des Gebäudes
• Vom Seitenverhältnis der ausfachenden Wand 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für was steht die Formel: Fd=0,85*fk/1,5
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
0,85: Dauerstandsfaktor
k: charakteristisch
1,5: Teilsicherheitsbeiwert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Quellen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Volumenvergrößerung infolge Wasseraufnahme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Treiben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Volumenzunahme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum haben die Expositionsklassen einen so großen Stellenwert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• die richtige Einordnung der Expositionsklassen ist wichtig für die Herstellung und Verarbeitung des notwendigen Betons

• falsche Einordnung - falsche Druckfestigkeit

• regeln welchen Beton man nahmen muss

• regeln die Betondruckfestigkeitsklasse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Reindicht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dichte eines Stoffes ohne Hohlräume
Bezugsmasse: raumtrockene Masse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird Beton klassifiziert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
C20/25
C: concrete
20: Zylinderdruckfestigkeit N/mm2
25: Würfeldruckfestigkeit N/mm2
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere den Begriff Schwinden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Volumenverringerung infolge Wasserabgabe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was zeichnen anorganische Stoffe aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• ohne Kohlenwasserstoffverbindungen
• dauerhaft
(Ziegel, Tafelglas, Glasfasern)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird das E-Modul ermittelt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• N/m2

• Kennwert dafür, wie stark ein Material bei Krafteinwirkung nachgibt

• beschreibt den proportionalen Zusammenhang zwischen Spannung und Dehnung bei der Verformung eines festen Körpers, bei linear-elastischen Verhalten

Lösung ausblenden
  • 165864 Karteikarten
  • 2636 Studierende
  • 155 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Baustoffkunde 1 Kurs an der Leibniz Universität Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist das schwierigste bei der ökologischen Betrachtung von Beton?
A:
• für die Gewinnung von Zement muss Kalk abgebaut werden

• muss gebrannt werden

• muss gemahlen werden
Q:
Wie lautet der Teilsicherheitsbeiwert für veränderliche Lasten?
A:
50% = 1,5
höhere Streuung = höherer Teilsicherheitsbeiwert
Q:
Wovon ist die Größe einer zulässigen Ausfachungsfläche abhängig?
A:
• gewählte Dicke der Ausfachungswand
• Höhe des Gebäudes
• Vom Seitenverhältnis der ausfachenden Wand 
Q:
Für was steht die Formel: Fd=0,85*fk/1,5
A:
0,85: Dauerstandsfaktor
k: charakteristisch
1,5: Teilsicherheitsbeiwert
Q:
Definiere den Begriff Quellen
A:
Volumenvergrößerung infolge Wasseraufnahme
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Definiere den Begriff Treiben
A:
Volumenzunahme
Q:
Warum haben die Expositionsklassen einen so großen Stellenwert?
A:
• die richtige Einordnung der Expositionsklassen ist wichtig für die Herstellung und Verarbeitung des notwendigen Betons

• falsche Einordnung - falsche Druckfestigkeit

• regeln welchen Beton man nahmen muss

• regeln die Betondruckfestigkeitsklasse
Q:
Definiere den Begriff Reindicht
A:
Dichte eines Stoffes ohne Hohlräume
Bezugsmasse: raumtrockene Masse
Q:
Wie wird Beton klassifiziert?
A:
C20/25
C: concrete
20: Zylinderdruckfestigkeit N/mm2
25: Würfeldruckfestigkeit N/mm2
Q:
Definiere den Begriff Schwinden
A:
Volumenverringerung infolge Wasserabgabe
Q:
Was zeichnen anorganische Stoffe aus?
A:
• ohne Kohlenwasserstoffverbindungen
• dauerhaft
(Ziegel, Tafelglas, Glasfasern)
Q:
Wie wird das E-Modul ermittelt?
A:
• N/m2

• Kennwert dafür, wie stark ein Material bei Krafteinwirkung nachgibt

• beschreibt den proportionalen Zusammenhang zwischen Spannung und Dehnung bei der Verformung eines festen Körpers, bei linear-elastischen Verhalten

Baustoffkunde 1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Baustoffkunde 1 an der Leibniz Universität Hannover

Für deinen Studiengang Baustoffkunde 1 an der Leibniz Universität Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Baustoffkunde 1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baustoffkunde

Hochschule Mainz

Zum Kurs
Baustoffkunde

TU Dortmund

Zum Kurs
Baustoffkunde

TU Dortmund

Zum Kurs
Baustoffkunde

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Baustoffkunde

Hochschule Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Baustoffkunde 1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Baustoffkunde 1