Psychologie Und Entwicklungspsychologie at Katholische Universität Eichstätt - Ingolstadt | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Psychologie und Entwicklungspsychologie an der Katholische Universität Eichstätt - Ingolstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie und Entwicklungspsychologie Kurs an der Katholische Universität Eichstätt - Ingolstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Pädagogische Psychologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fortbildungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklärung erster Ordnung: Gesetze 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Methodik I: Bildung von Hypothesen und Theorien 
Methodik II: Überprüfung, Geltungsbegründung
Methodik I ist Methodik II vorgeordnet, Methodik II ist übergeordnet, da sie entscheidet ob die Methodik beibehalten wird. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemeine Psychologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Denken, wahrnehmung, problemlösung, lernen, Motorik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bewertungskriterien für Theorien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wiederspruchsfreiheit 
- Prüfbarkeit 
- Prognosewert
- Sparsamkeit (weniger Komplizierte gewinnt (sparsamer)) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kritischer Rationalismus (sir Karl Popper) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Verifikation ist grundsätzlich nicht möglich, "die Aussage ist wahr" nicht möglich da es immer belegt werden kann
-Falsifikationsprinzip (Theorie= gut wenn sie Viele Falsifikationen überstanden hat) 
Falsifikationsrate (wenn eine Aussage immer recht haben wird ist sie gleich Null) 
-"lernen aus dem Irrtum" 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Methodenlernen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wissenschaftstheorie, befragungsmethode, bewertungsmethode, Fragebogenkonstruktion, Messtheorie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklärung 2. Ordnung: Theorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ebene der wenn-dann Beziehung / abhängige und unabhängige Variablen (beobachtbare Teil) 
-Ebene der Intervenierende Variablen (theoretische Begriffe / weil- Beziehung
-Zuordnungsanweise
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklungspsychologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Veränderungen psychischer Funktionen über den Lebensverlauf hinweg, wann sind Kinder in der Lage bestimmte Emotionen zu unterscheiden? 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sozialpsychologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Identität und selbszkonzept, bildet sich in der Sozialen Umwelt (Massen, Gruppen, Einstellung und Urteil, ökologische Psychologie) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Differenzielle- und Persönlichkeitspsychologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Persönlichkeitstests (Unterschiede von Menschen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Biologische Psychologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gehirnforschung, Sinnes Psychologie, Endokrinologie, Verhaltens Genetik, Psychoimmunologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nicht alles was Psychologie impliziert ist gut (Kritisch betrachten) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle Relevanten Themen sind durch unterschiedliche in Konkurrenz stehende Theorien gekennzeichnet 
- keine Theorie hat recht nur Gewicht und Belege
Lösung ausblenden
  • 7128 Karteikarten
  • 323 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie und Entwicklungspsychologie Kurs an der Katholische Universität Eichstätt - Ingolstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Pädagogische Psychologie 
A:
Fortbildungen
Q:
Erklärung erster Ordnung: Gesetze 
A:
Methodik I: Bildung von Hypothesen und Theorien 
Methodik II: Überprüfung, Geltungsbegründung
Methodik I ist Methodik II vorgeordnet, Methodik II ist übergeordnet, da sie entscheidet ob die Methodik beibehalten wird. 

Q:
Allgemeine Psychologie 
A:
Denken, wahrnehmung, problemlösung, lernen, Motorik
Q:
Bewertungskriterien für Theorien 
A:
- Wiederspruchsfreiheit 
- Prüfbarkeit 
- Prognosewert
- Sparsamkeit (weniger Komplizierte gewinnt (sparsamer)) 
Q:
Kritischer Rationalismus (sir Karl Popper) 
A:
-Verifikation ist grundsätzlich nicht möglich, "die Aussage ist wahr" nicht möglich da es immer belegt werden kann
-Falsifikationsprinzip (Theorie= gut wenn sie Viele Falsifikationen überstanden hat) 
Falsifikationsrate (wenn eine Aussage immer recht haben wird ist sie gleich Null) 
-"lernen aus dem Irrtum" 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Methodenlernen
A:
Wissenschaftstheorie, befragungsmethode, bewertungsmethode, Fragebogenkonstruktion, Messtheorie
Q:
Erklärung 2. Ordnung: Theorie

A:
- Ebene der wenn-dann Beziehung / abhängige und unabhängige Variablen (beobachtbare Teil) 
-Ebene der Intervenierende Variablen (theoretische Begriffe / weil- Beziehung
-Zuordnungsanweise
Q:
Entwicklungspsychologie 
A:
Veränderungen psychischer Funktionen über den Lebensverlauf hinweg, wann sind Kinder in der Lage bestimmte Emotionen zu unterscheiden? 
Q:
Sozialpsychologie
A:
Identität und selbszkonzept, bildet sich in der Sozialen Umwelt (Massen, Gruppen, Einstellung und Urteil, ökologische Psychologie) 
Q:
Differenzielle- und Persönlichkeitspsychologie
A:
Persönlichkeitstests (Unterschiede von Menschen) 
Q:
Biologische Psychologie 
A:
Gehirnforschung, Sinnes Psychologie, Endokrinologie, Verhaltens Genetik, Psychoimmunologie
Q:
Nicht alles was Psychologie impliziert ist gut (Kritisch betrachten) 
A:
Alle Relevanten Themen sind durch unterschiedliche in Konkurrenz stehende Theorien gekennzeichnet 
- keine Theorie hat recht nur Gewicht und Belege
Psychologie und Entwicklungspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie und Entwicklungspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie und Entwicklungspsychologie