Psychiatrie at Katholische Hochschule Mainz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Psychiatrie an der Katholische Hochschule Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychiatrie Kurs an der Katholische Hochschule Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Therapie bei Angststörungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verhaltenstherapie 
  • Cue-Exposure (=Stepp by Stepp) vs. Flooding (=direkt in extreme Angstsituation)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Therapie bei Bipolaren affektiven Störungen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mood-Stabilizer z.B. Lithium
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die charakteristischen Symptome einer Demenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • deutliche Verminderung der Merkfähigkeit
             —>  zunächst Vergesslichkeit
            —> Neu-Gedächtnis
  • deutlich vermindertes Gedächtnis 
             —> Informationen, die früher gewusst wurden, werden nicht mehr erinnert
  • Orientierungsstörungen 
             —> zu Ort, Zeit, Person und Situation 
  • Konfabulation
            —>  Lücken werden durch Unwahrheiten ergänzt 
  • Symptome müssen > 6 Monate anhalten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind körperliche Symptome bei einer Angststörung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tachykardie
  • Dspnoe
  • Hyperhidrosis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wofür steht das Pawlow-Experiment?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Operantes Konditionieren 
             —> Neutraler Reiz —> zu konditionierten  Reiz (Glocke bedeutet KR)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Formen/Schweregrade gibt es bei der Depression?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Saisonale Depression
  •  Winter-/Herbstdepression
  • treten typischerweise jedes Jahr im H&W auf
Mit/Ohne wahnhafte Symptome
  • Bei schwere Depressionsformen 
Agitierte Depression
  • unruhig, ungetrieben, gereizt
  • nicht nur typischen Bild entsprechen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Zwangsimpulse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sich zwanghaft aufdrängende innere Antriebe, bestimmte Handlungen auszuführen, die abgelehnt werden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist die Ätiologie bei einer Alkoholabhängigkeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alkoholismus hat eine multifaktorielle Genese:
- Genetische Faktoren
- psychologische Faktoren
  • Psychosoziale Stressoren
- soziokulturell
  • Verfügbarkeit des Alkohols
  • Einflüsse von Vorbildern und Werbung
  • epochale Einflüsse
- berufsbedingte Ursachen
  • Gastronomie
  • Bauberufe
- bei Jugendlichen 
  • Motiv von Geltungsbewusstsein
  • Imitationsverhalten von Erwachsenen 

Als Auslöser wirken meist aktuelle Belastungen und Konflikte sowie Einsamkeit in deren Rahmen Alkohol als Problemlöser zur Erleichterung und Entspannung eingesetzt wird


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Zwang?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle Vorstellungen und Impulse, die sich aufdrängen, gegen die sich das „Ich“ zugleich vergeblich wehrt und die gleichzeitig als unsinnig oder verwerflich empfunden werden.

Besteht aus: 
  • Zwangsgedanken
  • Zwangsimpulsen
  • Zwangshandlungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie drei Formen von Persönlichkeitsstörung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Borderline 
  • paranoide PS
  • schizoide/schizotype 


—> Verschiedene Ausprägungen!
—> Persönlichkeit ist etwas „lebenslanges“ = daher lebenslange Störung! 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine Atypische Depression?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Antriebsminderung und Verstimmung 
  • durch Hypersomnie (=Schlafsucht), Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, hysterische Verhaltensweisen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Ursachen einer Schizophrenie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Genetik (= großer Anteil)
Lösung ausblenden
  • 11142 Karteikarten
  • 291 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychiatrie Kurs an der Katholische Hochschule Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie ist die Therapie bei Angststörungen?
A:
  • Verhaltenstherapie 
  • Cue-Exposure (=Stepp by Stepp) vs. Flooding (=direkt in extreme Angstsituation)
Q:
Wie ist die Therapie bei Bipolaren affektiven Störungen?
A:
  • Mood-Stabilizer z.B. Lithium
Q:
Nennen Sie die charakteristischen Symptome einer Demenz?
A:
  • deutliche Verminderung der Merkfähigkeit
             —>  zunächst Vergesslichkeit
            —> Neu-Gedächtnis
  • deutlich vermindertes Gedächtnis 
             —> Informationen, die früher gewusst wurden, werden nicht mehr erinnert
  • Orientierungsstörungen 
             —> zu Ort, Zeit, Person und Situation 
  • Konfabulation
            —>  Lücken werden durch Unwahrheiten ergänzt 
  • Symptome müssen > 6 Monate anhalten 
Q:
Was sind körperliche Symptome bei einer Angststörung?
A:
  • Tachykardie
  • Dspnoe
  • Hyperhidrosis
Q:
Wofür steht das Pawlow-Experiment?
A:
  • Operantes Konditionieren 
             —> Neutraler Reiz —> zu konditionierten  Reiz (Glocke bedeutet KR)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Formen/Schweregrade gibt es bei der Depression?
A:
Saisonale Depression
  •  Winter-/Herbstdepression
  • treten typischerweise jedes Jahr im H&W auf
Mit/Ohne wahnhafte Symptome
  • Bei schwere Depressionsformen 
Agitierte Depression
  • unruhig, ungetrieben, gereizt
  • nicht nur typischen Bild entsprechen
Q:
Was sind Zwangsimpulse?
A:
Sich zwanghaft aufdrängende innere Antriebe, bestimmte Handlungen auszuführen, die abgelehnt werden 
Q:
Wie ist die Ätiologie bei einer Alkoholabhängigkeit?
A:
Alkoholismus hat eine multifaktorielle Genese:
- Genetische Faktoren
- psychologische Faktoren
  • Psychosoziale Stressoren
- soziokulturell
  • Verfügbarkeit des Alkohols
  • Einflüsse von Vorbildern und Werbung
  • epochale Einflüsse
- berufsbedingte Ursachen
  • Gastronomie
  • Bauberufe
- bei Jugendlichen 
  • Motiv von Geltungsbewusstsein
  • Imitationsverhalten von Erwachsenen 

Als Auslöser wirken meist aktuelle Belastungen und Konflikte sowie Einsamkeit in deren Rahmen Alkohol als Problemlöser zur Erleichterung und Entspannung eingesetzt wird


Q:
Was bedeutet Zwang?
A:
Alle Vorstellungen und Impulse, die sich aufdrängen, gegen die sich das „Ich“ zugleich vergeblich wehrt und die gleichzeitig als unsinnig oder verwerflich empfunden werden.

Besteht aus: 
  • Zwangsgedanken
  • Zwangsimpulsen
  • Zwangshandlungen
Q:
Nennen Sie drei Formen von Persönlichkeitsstörung? 
A:
  • Borderline 
  • paranoide PS
  • schizoide/schizotype 


—> Verschiedene Ausprägungen!
—> Persönlichkeit ist etwas „lebenslanges“ = daher lebenslange Störung! 
Q:
Was ist eine Atypische Depression?
A:
  • Antriebsminderung und Verstimmung 
  • durch Hypersomnie (=Schlafsucht), Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, hysterische Verhaltensweisen 

Q:
Was sind die Ursachen einer Schizophrenie?
A:
  • Genetik (= großer Anteil)
Psychiatrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychiatrie an der Katholische Hochschule Mainz

Für deinen Studiengang Psychiatrie an der Katholische Hochschule Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychiatrie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

psychiatrie

Université Mouloud Mammeri de Tizi Ouzou

Zum Kurs
SKL Psychiatrie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychiatrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychiatrie