Transportökonomie at Karlsruher Institut Für Technologie | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Transportökonomie an der Karlsruher Institut für Technologie

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Transportökonomie Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie zu.

TESTE DEIN WISSEN

Einführung Tempolimit auf deutschen Autobahnen: Auswirkungen auf die langfristigen Ziele der deutschen Verkehrspolitik anhand von zwei Ziele erläutern


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ziel: CO2 Reduzierung -> Erreichbar, da eine geringere Geschwindigkeit zu geringeren Ausstoß führt

2. Ziel: Reduzierung der Unfalltote 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind die größte externe Kostenfaktoren für PKWs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Unfälle

2) Klimawandel (high scenario)

3) Up- & downstream Prozesse (high scenario)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Betroffenen eines Schienenprojekts und Interessenslage

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Staat -> Einnahmen generieren

Betreiber des Schienennetzes -> Gewinne maximieren

Nutzer des Schienennetzes -> günstige und schnelle Verbindung

Umwelt/Tiere/Natur -> Schutz/ Keine Zerstörung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordnen Sie die Transportmittel im Güterverkehr gemäß ihre CO2-Emissionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) LKW

2) Binnenschiff

3) Eisenbahn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Veränderung der Betriebskosten für ein Schienenprojekt jeweils für PKW, Schiene und Luft gegeben. Warum ist der Wert für Schiene negativ und für PKW und Luft positiv?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch das Bahnprojekt verbessert sich die relative Wettbewerbsfähigkeit der Schiene gegenüber den anderen Verkehrsträgern (Straße, Luft). Daher ist mit einer Verlagerung von Nachfrage von den konkurrierenden Verkehrsmitteln zur Bahn zu rechnen.
Um die höhere Nachfrage bei der Bahn bewältigen zu können, erhöhen sich bei der Bahn die Betriebskosten (z. B. durch den Einsatz von Zügen mit höherer Kapazität, ggf. höhere Frequenz etc.). Folglich wird der Nutzen negativ. Bei den konkurrierenden Verkehrsmitteln sinken die Betriebskosten, da diese Verkehrsmittel aufgrund der Nachfrageverlagerung zur Bahn weniger genutzt werden (=> Nutzen positiv).“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordnen Sie die Transportmitteln für den Gütertransport gemäß externe Kosten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) Kleine Nutzfahrzeuge

2) Straßenfracht

3) Schwere LKW

4) Binnenschifffahrt

5) Schienenverkehr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein "Stauphänomen"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn sich Nutzer eines Netzes gegenseitig bei der Nutzung behindern (negative Netzwerkexternalität)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind die Stau-Brennpunkte des Verkehrs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sind fast immer die Infrastrukturknoten (Flug- oder Seehäfen, Straßenkreuzungen). Obwohl es im Straßenverkehr immer wieder auf der Strecke auftritt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Hauptgrund für die Maut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Hauptgrund oder ursprüngliche Grund für die Maut ist nicht der Sortier-Effekt, sondern die Internalisierung der Stau-Externalität.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 5 der 21 Quellen von Fehler und Verzerrungen bei der Projektprüfung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Unklare Ziele oder Konflikte zwischen festgelegten und tatsächlichen Zielen

• Aktuelle Transportsituation nicht genau bekannt

• Fehler in den Planungsannahmen

• Externe Faktoren falsch prognostiziert

• Dynamik nicht berücksichtigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie das Konzept vom "Expected Maximum Utility" (EMU):

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der EMU resultiert aus der Vorstellung, dass die Entscheidung im Nested Logit Model sequentiell abläuft. Zuerst wird die Entscheidung auf der oberen Ebene getroffen. Sie ist aber abhängig von der darunter liegenden Ebene und der Entscheidung, die dort getroffen wird. Diese ist aber noch unbekannt und deshalb wird ein erwarteter Wert für den Nutzen, der mit der Wahl des Nests verbunden ist und der durch die Alternativenwahl innerhalb des Nests realisiert werden kann, eingeführt. Dieser ist der EMU.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert wenn die Person die Auswirkungen des negativen externen Effekt zugestimmt hat? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die negative Externalität wird internalisiert, d.h. die Externalität existiert nicht mehr, obwohl die negative Auswirkung real und weiterhin unerwünscht ist.

Lösung ausblenden
  • 160585 Karteikarten
  • 2734 Studierende
  • 204 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Transportökonomie Kurs an der Karlsruher Institut für Technologie - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Einführung Tempolimit auf deutschen Autobahnen: Auswirkungen auf die langfristigen Ziele der deutschen Verkehrspolitik anhand von zwei Ziele erläutern


A:

1. Ziel: CO2 Reduzierung -> Erreichbar, da eine geringere Geschwindigkeit zu geringeren Ausstoß führt

2. Ziel: Reduzierung der Unfalltote 

Q:

Welche sind die größte externe Kostenfaktoren für PKWs?

A:

1) Unfälle

2) Klimawandel (high scenario)

3) Up- & downstream Prozesse (high scenario)

Q:

4 Betroffenen eines Schienenprojekts und Interessenslage

A:

Staat -> Einnahmen generieren

Betreiber des Schienennetzes -> Gewinne maximieren

Nutzer des Schienennetzes -> günstige und schnelle Verbindung

Umwelt/Tiere/Natur -> Schutz/ Keine Zerstörung

Q:

Ordnen Sie die Transportmittel im Güterverkehr gemäß ihre CO2-Emissionen

A:

1) LKW

2) Binnenschiff

3) Eisenbahn

Q:

Veränderung der Betriebskosten für ein Schienenprojekt jeweils für PKW, Schiene und Luft gegeben. Warum ist der Wert für Schiene negativ und für PKW und Luft positiv?


A:

Durch das Bahnprojekt verbessert sich die relative Wettbewerbsfähigkeit der Schiene gegenüber den anderen Verkehrsträgern (Straße, Luft). Daher ist mit einer Verlagerung von Nachfrage von den konkurrierenden Verkehrsmitteln zur Bahn zu rechnen.
Um die höhere Nachfrage bei der Bahn bewältigen zu können, erhöhen sich bei der Bahn die Betriebskosten (z. B. durch den Einsatz von Zügen mit höherer Kapazität, ggf. höhere Frequenz etc.). Folglich wird der Nutzen negativ. Bei den konkurrierenden Verkehrsmitteln sinken die Betriebskosten, da diese Verkehrsmittel aufgrund der Nachfrageverlagerung zur Bahn weniger genutzt werden (=> Nutzen positiv).“

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ordnen Sie die Transportmitteln für den Gütertransport gemäß externe Kosten:

A:

1) Kleine Nutzfahrzeuge

2) Straßenfracht

3) Schwere LKW

4) Binnenschifffahrt

5) Schienenverkehr

Q:

Was ist ein "Stauphänomen"?

A:

Wenn sich Nutzer eines Netzes gegenseitig bei der Nutzung behindern (negative Netzwerkexternalität)

Q:

Welche sind die Stau-Brennpunkte des Verkehrs?

A:

Sind fast immer die Infrastrukturknoten (Flug- oder Seehäfen, Straßenkreuzungen). Obwohl es im Straßenverkehr immer wieder auf der Strecke auftritt.

Q:

Was ist der Hauptgrund für die Maut?

A:

Der Hauptgrund oder ursprüngliche Grund für die Maut ist nicht der Sortier-Effekt, sondern die Internalisierung der Stau-Externalität.

Q:

Nennen Sie 5 der 21 Quellen von Fehler und Verzerrungen bei der Projektprüfung:

A:

• Unklare Ziele oder Konflikte zwischen festgelegten und tatsächlichen Zielen

• Aktuelle Transportsituation nicht genau bekannt

• Fehler in den Planungsannahmen

• Externe Faktoren falsch prognostiziert

• Dynamik nicht berücksichtigt

Q:

Beschreiben Sie das Konzept vom "Expected Maximum Utility" (EMU):

A:

Der EMU resultiert aus der Vorstellung, dass die Entscheidung im Nested Logit Model sequentiell abläuft. Zuerst wird die Entscheidung auf der oberen Ebene getroffen. Sie ist aber abhängig von der darunter liegenden Ebene und der Entscheidung, die dort getroffen wird. Diese ist aber noch unbekannt und deshalb wird ein erwarteter Wert für den Nutzen, der mit der Wahl des Nests verbunden ist und der durch die Alternativenwahl innerhalb des Nests realisiert werden kann, eingeführt. Dieser ist der EMU.

Q:

Was passiert wenn die Person die Auswirkungen des negativen externen Effekt zugestimmt hat? 

A:

Die negative Externalität wird internalisiert, d.h. die Externalität existiert nicht mehr, obwohl die negative Auswirkung real und weiterhin unerwünscht ist.

Transportökonomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Transportökonomie an der Karlsruher Institut für Technologie

Für deinen Studiengang Transportökonomie an der Karlsruher Institut für Technologie gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Transportökonomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sportökonomik

Deutsche Sporthochschule Köln

Zum Kurs
Sportökonomie

Universität Bielefeld

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Transportökonomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Transportökonomie