BWL at Justus-Liebig-Universität Gießen

Flashcards and summaries for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Was sind Investitionen?

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Zwei Formen der Unternehmensorganisation

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Kosten-Vergleichsrechnung
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Entscheidungsprinzipien

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Ökonomisches Prinzip:

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Verhalten eines Unternehmens

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Prinzip des betriebswirtschaftlichen Denkens
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Ziele in Unternehmen

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Formen des Ökonomischen Prinzips

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Vorteile von Arbeitsteilung

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Substituierbarkeit von Gütern
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

Teile der Organisation eines Arbeitsablaufes

Your peers in the course BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen on StudySmarter:

BWL

Was sind Investitionen?
Verwendung (Bindung) liquiden Mittel mit dem Zweck der Überschusserzielung.

BWL

Zwei Formen der Unternehmensorganisation
Objektorientierte Organisation:
Nach Geschäftsleitung kommt (bspw) Abteilungen für Trinkmilch, Frischmilchprodukte, Milchpulver, Vorprodukte

Funktionale Organisation:
Nach Geschäftsleitung kommt Abteilung für Qualitätssicherung, Einkauf, Produktion, Marketing

BWL

Kosten-Vergleichsrechnung
= ermittelt die Kosten von 2 oder mehreren Investitionsprojekte und stellt sie einander gegenüber

BWL

Entscheidungsprinzipien
Dominanzprinzip als Erweiterung des ökonomischen Prinzips:

Eine Handlungsalternative a1 wird von a2 dominiert, wenn sie für jedes Ziel schlechtere od. Gleichgüte Ergebnisse erwarten lässt.

BWL

Ökonomisches Prinzip:
> Maximalprinzip: Ertrags- bzw Leistungsprinzip

> Minimalprinzip: Aufwands- bzw. Kostenminimierung

> Generelles Extremumprinzip (Optimum Prinzip): Möglichstes günstiges Verhältnis zw. Aufwand & Ertrag sollen realisiert werden

BWL

Verhalten eines Unternehmens
Der Betrieb ist "eine planvolle organisierte Wirtschaftseinheit, in der Sachgüter & Dienstleistungen erstellt und abgesetzt werden"

BWL

Prinzip des betriebswirtschaftlichen Denkens
"Entscheidungen in Betrieben sind stets so zu treffen, dass der Einsatz knapper Ressourcen zur optimalen wirtschaftlichen Zielerreichung führt."

=> Vernunftbasiertes (rationales) Einsetzen der knappen Güter folgt dem "Ökonom. Prinzip"

BWL

Ziele in Unternehmen
Primäre Einflussgruppen (Kerngruppen):

... Über direkten Einfluss auf die Zielsetzung in Unternehmen aus.
-> Eigentümer, Management, Mitarbeiter

Sekundäre Einflussgruppen (Sattelitengruppen):

... üben indirekten Einfluss auf die Zielbildung in Unternehmen aus, zB
-> Gewerkschaften, Banken, Umweltschutzorganisationen



Verschiedene Unternehmensziele werden verfolgt:
1. Gewinnstreben 
2. Wirtschaftlichkeitsstreben
3. Sicherheitsstreben
4. Unabhängigkeits- & Kooperationsstreben
5. Prestige- & Machtstreben
6. ethische & soziale Bestrebungen
7. sonstige Zielvorstellungen

BWL

Formen des Ökonomischen Prinzips
Maximalprinzip:
Mit gegebenem Aufwand an Wirtschaftsgütern soll ein möglichst hoher Ertrag (=Nutzen) erzielt werden
= Ertrags-/Leistungsmaximierung

Minimalprinzip:
Der Aufwand, um einen bestimmten Ertrag zu erzielen, soll möglichst gering erhalten werden
= Aufwands-/Kostenminimierung

Generelles Extremumprinzip (Optimum Prinzip):
Es soll ein möglichst günstiges Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag realisiert werden.

BWL

Vorteile von Arbeitsteilung
1. Anspruchsvolle & komplexe Tätigkeiten

2. Tätigkeiten erfordern ausgeprägte Fähigkeiten der Ausführenden

3. Ziele einer Organisation können durch Arbeitsteilung mit geringem Aufwand erreicht werden.

4. Auftreten und Nutzung von Lerneffekten

BWL

Substituierbarkeit von Gütern
Vollständige Substituierbarkeit
(Apfelsaft, Orangensaft)

Partielle Substituierbarkeit
(Essen & Trinken)

Limitationale Substituierbarkeit
(Auto + Benzin) -> nicht substituierbar

BWL

Teile der Organisation eines Arbeitsablaufes
Organisation:

- Spezialisierung

- Delegation
   (Zentralisation & Dezentralisation)

- Koordination 
   (Instrumente: Fremd- & Selbstkoordination)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen

Singup Image Singup Image

BWL 1 at

International School of Management

BWL 2 at

Universität Münster

BWL | at

IUBH Internationale Hochschule

BWL 1 at

IUBH Internationale Hochschule

BWL 1 at

Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Dresden

Similar courses from other universities

Check out courses similar to BWL at other universities

Back to Justus-Liebig-Universität Gießen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for BWL at the Justus-Liebig-Universität Gießen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login