Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at Johannes Kepler Universität Linz

Flashcards and summaries for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Inhalt und Aufbau der Bilanz

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Leistungserstellungsprozess 

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Rückstellungen
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Produktion 

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Eigenkapital Allgemein

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Beschaffungsarten

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Geldströme im Unternehmen ?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Beschaffung

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Unternehmen im zweckorientierten System
Formalziel der Wirtschaftlichkeit

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Geldströme im Unternhemen 
Zusammengefasst

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Output
Leistungen
Sachgüter und Dienstleistungen
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Güterströme im Unternehmen

Your peers in the course Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz on StudySmarter:

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Inhalt und Aufbau der Bilanz
In der Bilanz sind Anlage-Umlaufvermögen, Eigenkapital, die Rückstellungen, die Verbindlichkeiten sowie die Rechnungsabgrenzungsposten gesondert auszuweisen und unter Bedachtnahme auf die Grundsätze des §195 UGB aufzugliedern.

Auf Aktivseite sind neben Anlage und Umlaufvermögen auch aktiven Rechnungsabgrenzungsposten sowie die aktiven latenten Steuern auszuweisen

Auf Passivseite sind Eigenkapital, Rückstellungen Verbindlichkeiten und passiven Rechnungsabgrenzungsposten auszuweisen
Bruttoprinzip!!!!



Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Leistungserstellungsprozess 
1. Beschaffung
-Kauf am Markt
-Erzeugung durch Plantagen
2. Produktion 
3. Absatz
-Einzelhandelsgeschäfte
-Große Handelsketten

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Rückstellungen
-Rückstellungen müssen gebildet werden für ungewisse Verbindlichkeiten und drohende Verluste aus Geschäften, die am Abschlussstichtag wahrscheinlich oder sicher, aber hinsichtlich ihrer Höhe oder des Zeitpunkts ihres Eintritts unbestimmt sind.
-Bildung einer Rückstellung führt zu einem Aufwand, der im Abschlussjahr in die Gewinn oder Verlustrechnung eingeht und Gewinn vermindert

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Produktion 
-produktion beschreibt als Troughput den eigentlichen Transformationsprozess der beschafften Einsatzgüter(Input) in die zu erstellenden Sachgüter oder Dienstleistungen(Output)

-Im bereich der Sachleistungsproduktion werden Stoffe, Energien und Vorprodukte unter Zuhilfenahme anderer Einsatzgüter in verkehrsfähige Güter transformiert. Die unmittelbare Mitwirkung des Kunden bei der Leistungsproduktion is nicht notwendig. Von Urproduktion bis Konsumgut verschiedene Reihe von Zwischenstufen

-Im Rahmen der Dienstleistungsproduktion wird durch Kombination der Produktionsfaktoren eine Leistungsbereitschaft aufgebaut, die anschließend genutzt wird. um die endgültige Leistung-in der Regel-unter Mitwirkung des Kunden zu erstellen.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 4
Grundzüge des Rechnungswesens
Kapitel 4 Der Jahresabschluss
Eigenkapital Allgemein
-Saldokapital, die sich aus der Differenz zwischen Schulden und Vermögen ergibt. Es wird als Reinvermögen bezeichnet.
-Ein Unternehmen hat imma dann ein positives Eigenkapital, wenn das Vermögen(Wert des Vermögens) die Schulden übersteigt.
-Das Eigenkapital kann auch negativ sein. Negatives Eigenkapital kann durch sogennante stille Reserven gedeckt sein.
-Eigenkapital ist Risikokapital. Kann im Konkursfall nicht zurückgefordert werden und wird auch bei Unternehmensauflösung erst nach Tilgung des Fremdkapitals zurückgezahlt.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Beschaffungsarten
Fallweise Beschaffung: löst der unmittelbare Bedarf des Nachfragers die Bestellung(Beschaffungsakt) beim Lieferanten aus.
zb Spezialliteratur beim Buchhändler

Fertigungssynchrone Beschaffung: Lieferung der Materialien erfolgt unmittelbar vor deren Einsatz im Produktionsprozess ( vermeiden von Zwischenlager)

Beschaffung von Vorrat: Güter werden auf Lager gelegt und sukzessive in Produktionsprozess eingesetzt

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Geldströme im Unternehmen ?
Auszahlungen:
1. zur Leistungsherstellungen( Beschaffung von Obst, Entlohnung von Personal, Energie usw)
laufende Auszahlung !!
2. Auszahlung für Investitionen 
Errichtubg/Sanierung von Gebäuden, Anschaffungen von LkWs usw
3. Steuern an den Staat

Einzahlungen:
1. Verkaufserlös zb Fruchtsaftverkauf
laufende Einzahlungen
2. Einzahlungen aus Desinvestitionen
LKW odee Grundstücke die nicht gebraucht werden verkauft werden
3. Subventionen vom Staat um wirtschaftliche Ziele zu erreichen

Außenfinanzierungen:
Eigentümer lassen privates Vermögen ins Unternhemen fließen-Eigenkapital
3. stellen Kredite zur Verfügung-Fremdkapital
Aber Gegenleistungen für Außenfinanzierungen

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Abschnitt 2
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Kapitel 2 Das betriebliche Leistungs- und Finanzsystem
Beschaffung
alle Tätigkeiten eines Unternehmen zu verstehen die der Bereitstellung jener Mittel dienen, die das Unternehmen zur Erfüllung seiner gestellten Ziele benötigt.

Beschaffung im engeren Sinn bezieht sich auf den Waren-und Dienstleistungsmarkt und zielt auf die Bereitstellung von Betriebsmittel , Werkstoffe, Handelswaren und Sicherung von Rechten

Rekrutierung von Personal und Beschaffung von finanziellen Mitteln wird anderen betrieblichen Funktionen zugeordnet.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Unternehmen im zweckorientierten System
Formalziel der Wirtschaftlichkeit
Minimalprinzip:
Ein vorgegebenes bekanntes Ergebnis ist mit dem geringstmöglichen Mitteleinsatz zu erreichen
Optimieren von Prozessen

Maximalprinzip
Mit verfügbaren gegebenen Mitteln ist ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen

Wirtschaftlichkeit ist eigentlich Subziel nach streben des Erfolgs und Liquidität 

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Geldströme im Unternhemen 
Zusammengefasst
Beschaffung der Einsatzgüter verursacht Auszahlungen. Aus dem Absatz der Leistungen und auch aus Desinvestitionen erzielt Unternehmen Einzahlungen.

Teil der Auszahlungen für Produktionsfaktoren fällt an, bevor entsprechende Einzahlungen aus dem Absatz der Leistungen erzielt werden. "Zwischenfinanzierungsbedarf"

Dieser Zwischenfinanzierungsbedarf wird durch Eigen und Fremdkapital Geber abgedeckt. Stellen dem Unternehmen Kapital bereit und erwarten die ordnungsgemäße Rückzahlung und Verzinsung der bereitgestellten Finanzmittel.

Kapitalgeber gehen dabei Risiken ein.
Für Verluste aus der Unternehmerischen Tätigkeit haften Eigentümer bzw Eigenkapitalgeber

Kreditgeber können ihr Kapital verlieren wenn kein Eigenkapital mehr zur Verfügung steht. Können aber durch Pfandrechte oder Hypotheken sich absichern.
Zahlt Unternehmen nicht mehr, kann Kreditgeber seine Ansprüche aus den Sicherungen einfordern.

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Output
Leistungen
Sachgüter und Dienstleistungen
Sachgüter sind physische materielle Produkte die nicht nur produziert sondern auch entsprechend gelagert verteilt und transportiert werden können.

Dienstleistungen sind immaterielle Güter die nur genutzt werden können. Können nicht gespeichert oder verteilt werden. 

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften

Güterströme im Unternehmen
Beschaffung:
Unternehmen beschaffen aus ihrer Umwelt(Beschaffungsmärkten)
 zB Arbeitsleistungen, Güter und Dienstleistungen
Produktion:
Kombinieren diese in einem individuellen Transformationsprozess in andere Güter und Dienstleistungen
Absatz:
Geben die erzeugten Güter und Dienstleistungen an ihre Umwelt ab. (Absatzmärkte)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Johannes Kepler Universität Linz overview page

Hausverwalter

Öffentliches Recht II

Zivilgerichtliches Verfahrensrecht

Schuldrecht BT

Latein

FP Römisches Recht Theorie

Rechtspsychologie

Römisches Recht FP

Öffentliches Recht

Öffentliches Recht Neu

Rechtsgeschichte

FP Römisches Recht

Rechtsgeschichte

Rechtsphilosophie

Bürgerliches Recht

Schuldrecht AT

Öffentliches Recht 1

Einführung in die BWL

LATEIN

Einführung in die Wirtschaftswissenschaft at

FernUniversität in Hagen

Einführung in die Rechtswissenschaften at

Universität Wien

Einführung in die Wirtschaftswissenschaft at

Bergische Universität Wuppertal

Einführung Wirtschaftswissenschaften at

Universität Paderborn

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften (eigene) at

FernUniversität in Hagen

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at other universities

Back to Johannes Kepler Universität Linz overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Einführung in die Wirtschaftswissenschaften at the Johannes Kepler Universität Linz or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards