Wirtschaftsprivatrecht I at IUBH Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Wirtschaftsprivatrecht I an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wirtschaftsprivatrecht I Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 3 Gewalten und ihre jeweilige Bedeutung. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Legislative (gesetzgebende Gewalt)

Judikative (rechtsprechende Gewalt)

Exekutive (ausführende Gewalt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche wesentliche Funktion haben die Grundrechte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundrechte sind Abwehrrechte gegen den Staat. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was regelt das Öffentliche Recht? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Öffentliche Recht regelt das Verhältnis des Staates zu den Bürgern. Dabei kennzeichnet es sich durch ein Über-/Unterordnungsverhältnis.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie gliedert sich das Privatrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Privatrecht gliedert sich in formelles und materielle Privatrecht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet formelles Privatrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das formelle Privatrecht regelt die Durchsetzbarkeit bzw. Verwirklichung des materiellen Privatrechts.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet materielles Privatrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das sind die Rechtsgüter des Einzelnen, aus denen sich Ansprüche ergeben. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vor welchem Gericht werden Bürgerliche Streitigkeiten ausgetragen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vor den ordentlichen Gerichten. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet "Absolutheit"? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein (dingliches/absolutes) Recht gilt gegenüber "jedermann" und ist auch von jedem zu beachten!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne den hierachischen Aufbau der Rechtsquellen (von oben nach unten). 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Supranationales Recht (EU-Recht)

Grundgesetz

Bundesrecht (formelle Bundesgesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen)

Landesverfassung (z.B. BV)

Landesrecht (formelle Landesgesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen)

Gewohnheitsrecht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rechtsquellen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesetztes/geschriebenes Recht

Gewohnheitsrecht (ungeschriebenes Recht)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kann Gewohnheitsrecht im Strafrecht zur Anwendung kommen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, da nur geschriebenes Recht die Strafbarkeit einer Handlung begründen kann. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die zwei Hauptgebiete des deutschen Rechts.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliches Recht 

Privatrecht/Zivilrecht

Lösung ausblenden
  • 524277 Karteikarten
  • 12501 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wirtschaftsprivatrecht I Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne die 3 Gewalten und ihre jeweilige Bedeutung. 

A:

Legislative (gesetzgebende Gewalt)

Judikative (rechtsprechende Gewalt)

Exekutive (ausführende Gewalt)

Q:

Welche wesentliche Funktion haben die Grundrechte?

A:

Grundrechte sind Abwehrrechte gegen den Staat. 

Q:

Was regelt das Öffentliche Recht? 

A:

Das Öffentliche Recht regelt das Verhältnis des Staates zu den Bürgern. Dabei kennzeichnet es sich durch ein Über-/Unterordnungsverhältnis.

Q:

Wie gliedert sich das Privatrecht?

A:

Das Privatrecht gliedert sich in formelles und materielle Privatrecht.

Q:

Was bedeutet formelles Privatrecht?

A:

Das formelle Privatrecht regelt die Durchsetzbarkeit bzw. Verwirklichung des materiellen Privatrechts.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet materielles Privatrecht?

A:

Das sind die Rechtsgüter des Einzelnen, aus denen sich Ansprüche ergeben. 

Q:

Vor welchem Gericht werden Bürgerliche Streitigkeiten ausgetragen?

A:

Vor den ordentlichen Gerichten. 

Q:

Was bedeutet "Absolutheit"? 

A:

Ein (dingliches/absolutes) Recht gilt gegenüber "jedermann" und ist auch von jedem zu beachten!

Q:

Nenne den hierachischen Aufbau der Rechtsquellen (von oben nach unten). 

A:

Supranationales Recht (EU-Recht)

Grundgesetz

Bundesrecht (formelle Bundesgesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen)

Landesverfassung (z.B. BV)

Landesrecht (formelle Landesgesetze, Rechtsverordnungen, Satzungen)

Gewohnheitsrecht

Q:

Welche Rechtsquellen gibt es?

A:

Gesetztes/geschriebenes Recht

Gewohnheitsrecht (ungeschriebenes Recht)

Q:

Kann Gewohnheitsrecht im Strafrecht zur Anwendung kommen?

A:

Nein, da nur geschriebenes Recht die Strafbarkeit einer Handlung begründen kann. 

Q:

Nenne die zwei Hauptgebiete des deutschen Rechts.

A:

Öffentliches Recht 

Privatrecht/Zivilrecht

Wirtschaftsprivatrecht I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wirtschaftsprivatrecht I an der IUBH Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Wirtschaftsprivatrecht I an der IUBH Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wirtschaftsprivatrecht I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

WIrtschaftsprivatrecht I

TU München

Zum Kurs
Wirtschaftsprivatrecht

TU Berlin

Zum Kurs
Wirtschaftsprivatrecht

Hochschule Mittweida

Zum Kurs
Wirtschaftsprivatrecht

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Zum Kurs
Wirtschaftsprivatrecht

Hochschule Wismar

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wirtschaftsprivatrecht I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wirtschaftsprivatrecht I