2. Semester at IUBH Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für 2. Semester an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2. Semester Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Median?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entspricht dem Wert, der eine geordnete Beobachtugnsreihe in zwei bleichgroße Teile zerlegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Varianz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entspricht der summierten quadratischen Abweichung der Beobachtungswerte vom Mittelwert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Mittelwert?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entspricht dem Durchschnitt der Beobachtungswerte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Modus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entspricht dem Wert, der am häufigsten beobachtet wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Betrachtet sei das Zufallsexperiment Würfeln mit einem Würfel. Die Zufallsvariable Augenzahl ist ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

diskret

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Betrachtet sei das Merkmal „Beurteilung einer Deutscharbeit“.

a. Welche Merkmalsausprägungen kann dieses Merkmal annehmen?Nennen Sie zwei unterschiedliche Varianten.

b. Auf welcher Skala wird dieses Merkmal gemessen? Begründen SieIhre Entscheidung.

c. Warum kann aus statistischer Sicht ein Notendurchschnitt nichtermittelt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Variante I: sehr gut, gut, befriedigend, etc.; Variante II: 1, 2, 3, etc. (2 Punkte)


b. Ordinalskala, Grund: Natürliche Rangfolge, aber keine Rechenoperationen (2 Punkte)


c. Mittelwerte/ Durchschnitte dürfen nur für Merkmale verwendet werden, die metrisch skaliert sind. Dies ist hier nicht derFall (kein natürlicher Nullpunkt, auch Abstände sind nicht interpretierbar.) (4 Punkte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie, was man unter einem Fehler 1. Art und unter dem Fehler 2. Art versteht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Fehler 1. Art beschreibt den Umstand, dass eine Hypothese irrtümlich abgelehnt wird, obwohl diese in der Realität "wahr" ist.

Hingegen beschreibt der Fehler 2. Art den Umstand einer irrtümlichen Nichtablehnung einer Hypothese, obwohl diese in Wirklichkeit "falsch" ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum kann die Nullhypothese abgelehnt werden, wenn der p-Wert geringer als das Signifikanzniveau

ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Signifikanzniveau gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass der Fehler 1. Art auftritt und wird vom Wissenschaftler im Vorfeld des Tests festgelegt.


Der p-Wert gibt ebenfalls die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Fehlers 1. Art an, wird aber im Rahmen der Testprozedur selbst berechnet.

Ist folglich der p-Wert geringer als das Signifikanzniveau alpha, so liegt die berechnete Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Fehlers 1. Art unterhalb des Wertes, den der Wissenschaftler vorgegeben hat. Die Nullhypothese kann somit verworfen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Rechtsseitiger Test?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Es soll nachgewiesen werden, dass der unbekannte Erwartungswert größer ist als der bereits bekannte Erwartungswert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein linksseitiger Test?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Hier geht es um die Frage, ob der wahre aber unbekannte Erwartungswert niedriger ist als der bereits bekannte Erwartungswert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein zweiseitiger Test?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hier geht es um die Frage, ob der wahre, aber unbekannte Erwartungswert vom bereits bekannten Erwartungswert abweicht

Hier ist das vorgehen konzeptionell identisch zu den vorangegangenen Analysen - zwei Ausnahmen gibt es:

1. erstens wird in der Gauß-Statistik mit dem Absolutbetrag gearbeitet, d.h. Ergebnis wird positiv und zweites gilt für den p-Wert:

p-Wert = 2 * P (Z>z)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist MAD?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mittlere absolute Abweichung und entspricht der summierten absoluten Differenz der Beobachtungswerte zum Mittelwert geteilt durch die Anzahl der Beobachtungswerte

Lösung ausblenden
  • 544672 Karteikarten
  • 12783 Studierende
  • 337 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2. Semester Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist der Median?

A:

Entspricht dem Wert, der eine geordnete Beobachtugnsreihe in zwei bleichgroße Teile zerlegt

Q:

Was ist die Varianz?

A:

Entspricht der summierten quadratischen Abweichung der Beobachtungswerte vom Mittelwert

Q:

Was ist der Mittelwert?


A:

Entspricht dem Durchschnitt der Beobachtungswerte

Q:

Was ist der Modus?

A:

Entspricht dem Wert, der am häufigsten beobachtet wird

Q:

Betrachtet sei das Zufallsexperiment Würfeln mit einem Würfel. Die Zufallsvariable Augenzahl ist ...

A:

diskret

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Betrachtet sei das Merkmal „Beurteilung einer Deutscharbeit“.

a. Welche Merkmalsausprägungen kann dieses Merkmal annehmen?Nennen Sie zwei unterschiedliche Varianten.

b. Auf welcher Skala wird dieses Merkmal gemessen? Begründen SieIhre Entscheidung.

c. Warum kann aus statistischer Sicht ein Notendurchschnitt nichtermittelt werden?

A:

a. Variante I: sehr gut, gut, befriedigend, etc.; Variante II: 1, 2, 3, etc. (2 Punkte)


b. Ordinalskala, Grund: Natürliche Rangfolge, aber keine Rechenoperationen (2 Punkte)


c. Mittelwerte/ Durchschnitte dürfen nur für Merkmale verwendet werden, die metrisch skaliert sind. Dies ist hier nicht derFall (kein natürlicher Nullpunkt, auch Abstände sind nicht interpretierbar.) (4 Punkte)

Q:

Erklären Sie, was man unter einem Fehler 1. Art und unter dem Fehler 2. Art versteht

A:

Der Fehler 1. Art beschreibt den Umstand, dass eine Hypothese irrtümlich abgelehnt wird, obwohl diese in der Realität "wahr" ist.

Hingegen beschreibt der Fehler 2. Art den Umstand einer irrtümlichen Nichtablehnung einer Hypothese, obwohl diese in Wirklichkeit "falsch" ist

Q:

Warum kann die Nullhypothese abgelehnt werden, wenn der p-Wert geringer als das Signifikanzniveau

ist?

A:

Das Signifikanzniveau gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass der Fehler 1. Art auftritt und wird vom Wissenschaftler im Vorfeld des Tests festgelegt.


Der p-Wert gibt ebenfalls die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Fehlers 1. Art an, wird aber im Rahmen der Testprozedur selbst berechnet.

Ist folglich der p-Wert geringer als das Signifikanzniveau alpha, so liegt die berechnete Wahrscheinlichkeit für das Auftreten des Fehlers 1. Art unterhalb des Wertes, den der Wissenschaftler vorgegeben hat. Die Nullhypothese kann somit verworfen werden

Q:

Was ist ein Rechtsseitiger Test?

A:

-Es soll nachgewiesen werden, dass der unbekannte Erwartungswert größer ist als der bereits bekannte Erwartungswert

Q:

Was ist ein linksseitiger Test?

A:

-Hier geht es um die Frage, ob der wahre aber unbekannte Erwartungswert niedriger ist als der bereits bekannte Erwartungswert

Q:

Was ist ein zweiseitiger Test?

A:

Hier geht es um die Frage, ob der wahre, aber unbekannte Erwartungswert vom bereits bekannten Erwartungswert abweicht

Hier ist das vorgehen konzeptionell identisch zu den vorangegangenen Analysen - zwei Ausnahmen gibt es:

1. erstens wird in der Gauß-Statistik mit dem Absolutbetrag gearbeitet, d.h. Ergebnis wird positiv und zweites gilt für den p-Wert:

p-Wert = 2 * P (Z>z)

Q:

Was ist MAD?

A:

Mittlere absolute Abweichung und entspricht der summierten absoluten Differenz der Beobachtungswerte zum Mittelwert geteilt durch die Anzahl der Beobachtungswerte

2. Semester

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2. Semester
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2. Semester