Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sportrecht an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportrecht Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind sportliche Voraussetzungen nach §3 Aufnahmeordnung DOSB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Die Ausübung der Sportart muss eine eigene, sportartbestimmende motorische Aktivität eines jeden zum Ziel haben, der sie betreibt. […]

2. Die Ausübung der eigenmotorischen Aktivitäten muss Selbstzweck der Betätigung sein. […]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Nachteile ergeben sich für den eSport daraus, dass es noch keine Anerkennung als Sport gibt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da die Anerkennung als Sport noch fehlt, sind weder eine staatliche Förderung für den Breitensport möglich noch die steuerlichen Vorteile der Gemeinnützigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 4 verschiedene Erscheinungsformen von Sport und erkläre sie.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Breitensport: Sport, den die Allgemeinheit auf breiter Ebene in ihrer Freizeit als Hobby betreibt

Gesundheitssport: Erhalt der Gesundheit oder Verbesserung derselben

Amateursport: Sport wird nur im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft oder hobbymäßig ausgeübt

Profisport: Durch den Sport wird ein Entgelt erzielt

Leistungssport: hohe Trainingsintensität, leistungsorientiert

Wettkampfsport: Sportler nimmt an Wettkämpfen teil, betreibt den Sport aber noch nicht als Beruf

Spitzensport: Hochleistungssport, der nur von wenigen Sportlern betrieben wird und oft noch dem Amateurbereich zuzuordnen ist

Berufssport: Berufssportler bestreiten ihren Lebensunterhalt mit Sport

Individualsport: Sport als Einzelperson

Mannschaftssport: Sport im Team

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worum geht es im Fall "Walrave und Koch"? (1974)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diskriminierungsverbote für die Teilnahme an Wettbewerben

Ergebnis: Eine Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit ist gemäß des Urteils verboten, es sei denn es handelt sich um Nationalmannschaften.

Die Beschränkung anderer Mannschaften auf Sportler mit derselben Staatsangehörigkeit verstieß gegen die Grundfreiheiten des damaligen EWG-Vertrags, insbesondere in Form der Arbeitnehmerfreizügigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worum geht es im Fall "Dona gegen Mantero"? (1976)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verbot, ausländische Spieler im italienischen Fußball einzusetzen

Ergebnis: Der Europäische Gerichtshof stellte fest, dass ein solches Verbot im Vereinsfußball gegen das Europarecht verstößt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worum geht es im Fall "Jean Marc Bosman"? (1995)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach den geltenden Transferbestimmungen des belgischen Fußballverbands war nach Vertragsablauf eine Freigabeerklärung nötig, um eine Spielberechtigung zu erhalten. Im Gegenzug für diese Freigabeerklärung musste der neue Verein eine Ablöse als Ausbildungsentschädigung zahlen. Der belgische Verein hatte Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des französischen Vereins und beantragte daher nicht die Freigabe.


Ergebnis der Klage Bosmans: Europäische Gerichtshof erklärte die Transferbestimmungen und die Ausländerklauseln als unvereinbar mit der Arbeitnehmerfreizügigkeit nach Art. 45 AEUV. Das Urteil baute auf der Entscheidung Walrave und Koch auf.


Folge: Nach der Bosman-Entscheidung musste der Fußballsport in Bezug auf das Transfersystem und die Ausländerregeln neue Wege einschlagen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worum geht es im Fall "Niedersächsischer Fussballverband"? (1999)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausbildungsentschädigung (Verpflichtung einer Zahlung zur Ausbildungs- und Förderentschädigung bei der Verpflichtung eines Amateurspielers als sogenannten Vertragsamateur)


Ergebnis: Verstoß gegen § 138 Abs. 1 BGB i. V. m. Art. 12 Abs. 1 GG

Nachwuchsspieler durch diese Entschädigungsvorschriften daran gehindert ist, einen anderen Verein auszuwählen und dort zu spielen. Er ist daher in seinem Recht auf Berufsfreiheit nach Art. 12 Abs. 1 GG beschränkt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür steht die Abkürzung CAS?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Court of Arbitration for Sports (Lausanne Schweiz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche relevanten Akteure gibt es im Sportrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sportler

Trainer, Mitglieder des Betreuerstabs, Physiotherapeuten und andere

Sportvereine und Sportverbände, Unternehmen

Zuschauer, Fans

Weitere Akteure wie: Medien, Vermarktungsagenturen, Spielervermittler, Spielerberater, Sponsoren und andere Geldgeber

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Europäischem Primärrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das sind vor allem die Verträge der Europäischen Union, namentlich der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) sowie der Vertrag über die Europäische Union (EUV)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist europäisches Sekundärrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Normen, die die Organe der Europäischen Union verabschieden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Merkmale kennzeichnen Sport?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

körperliche Bewegung, Zweckfreiheit (im Gegensatz zu Arbeit, z. B.), Streben nach Leistung (auch im Zusammenhang mit Leistungsvergleich im Sinne von Wettkampf)

Lösung ausblenden
  • 821979 Karteikarten
  • 16555 Studierende
  • 439 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportrecht Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind sportliche Voraussetzungen nach §3 Aufnahmeordnung DOSB?

A:

1. Die Ausübung der Sportart muss eine eigene, sportartbestimmende motorische Aktivität eines jeden zum Ziel haben, der sie betreibt. […]

2. Die Ausübung der eigenmotorischen Aktivitäten muss Selbstzweck der Betätigung sein. […]

Q:

Welche Nachteile ergeben sich für den eSport daraus, dass es noch keine Anerkennung als Sport gibt?

A:

Da die Anerkennung als Sport noch fehlt, sind weder eine staatliche Förderung für den Breitensport möglich noch die steuerlichen Vorteile der Gemeinnützigkeit.

Q:

Nenne 4 verschiedene Erscheinungsformen von Sport und erkläre sie.

A:

Breitensport: Sport, den die Allgemeinheit auf breiter Ebene in ihrer Freizeit als Hobby betreibt

Gesundheitssport: Erhalt der Gesundheit oder Verbesserung derselben

Amateursport: Sport wird nur im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft oder hobbymäßig ausgeübt

Profisport: Durch den Sport wird ein Entgelt erzielt

Leistungssport: hohe Trainingsintensität, leistungsorientiert

Wettkampfsport: Sportler nimmt an Wettkämpfen teil, betreibt den Sport aber noch nicht als Beruf

Spitzensport: Hochleistungssport, der nur von wenigen Sportlern betrieben wird und oft noch dem Amateurbereich zuzuordnen ist

Berufssport: Berufssportler bestreiten ihren Lebensunterhalt mit Sport

Individualsport: Sport als Einzelperson

Mannschaftssport: Sport im Team

Q:

Worum geht es im Fall "Walrave und Koch"? (1974)

A:

Diskriminierungsverbote für die Teilnahme an Wettbewerben

Ergebnis: Eine Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit ist gemäß des Urteils verboten, es sei denn es handelt sich um Nationalmannschaften.

Die Beschränkung anderer Mannschaften auf Sportler mit derselben Staatsangehörigkeit verstieß gegen die Grundfreiheiten des damaligen EWG-Vertrags, insbesondere in Form der Arbeitnehmerfreizügigkeit.

Q:

Worum geht es im Fall "Dona gegen Mantero"? (1976)

A:

Verbot, ausländische Spieler im italienischen Fußball einzusetzen

Ergebnis: Der Europäische Gerichtshof stellte fest, dass ein solches Verbot im Vereinsfußball gegen das Europarecht verstößt


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worum geht es im Fall "Jean Marc Bosman"? (1995)

A:

Nach den geltenden Transferbestimmungen des belgischen Fußballverbands war nach Vertragsablauf eine Freigabeerklärung nötig, um eine Spielberechtigung zu erhalten. Im Gegenzug für diese Freigabeerklärung musste der neue Verein eine Ablöse als Ausbildungsentschädigung zahlen. Der belgische Verein hatte Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des französischen Vereins und beantragte daher nicht die Freigabe.


Ergebnis der Klage Bosmans: Europäische Gerichtshof erklärte die Transferbestimmungen und die Ausländerklauseln als unvereinbar mit der Arbeitnehmerfreizügigkeit nach Art. 45 AEUV. Das Urteil baute auf der Entscheidung Walrave und Koch auf.


Folge: Nach der Bosman-Entscheidung musste der Fußballsport in Bezug auf das Transfersystem und die Ausländerregeln neue Wege einschlagen.

Q:

Worum geht es im Fall "Niedersächsischer Fussballverband"? (1999)

A:

Ausbildungsentschädigung (Verpflichtung einer Zahlung zur Ausbildungs- und Förderentschädigung bei der Verpflichtung eines Amateurspielers als sogenannten Vertragsamateur)


Ergebnis: Verstoß gegen § 138 Abs. 1 BGB i. V. m. Art. 12 Abs. 1 GG

Nachwuchsspieler durch diese Entschädigungsvorschriften daran gehindert ist, einen anderen Verein auszuwählen und dort zu spielen. Er ist daher in seinem Recht auf Berufsfreiheit nach Art. 12 Abs. 1 GG beschränkt.

Q:

Wofür steht die Abkürzung CAS?

A:

Court of Arbitration for Sports (Lausanne Schweiz)

Q:

Welche relevanten Akteure gibt es im Sportrecht?

A:

Sportler

Trainer, Mitglieder des Betreuerstabs, Physiotherapeuten und andere

Sportvereine und Sportverbände, Unternehmen

Zuschauer, Fans

Weitere Akteure wie: Medien, Vermarktungsagenturen, Spielervermittler, Spielerberater, Sponsoren und andere Geldgeber

Q:

Was versteht man unter Europäischem Primärrecht?

A:

Das sind vor allem die Verträge der Europäischen Union, namentlich der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) sowie der Vertrag über die Europäische Union (EUV)

Q:

Was ist europäisches Sekundärrecht?

A:

Die Normen, die die Organe der Europäischen Union verabschieden

Q:

Welche Merkmale kennzeichnen Sport?

A:

körperliche Bewegung, Zweckfreiheit (im Gegensatz zu Arbeit, z. B.), Streben nach Leistung (auch im Zusammenhang mit Leistungsvergleich im Sinne von Wettkampf)

Sportrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sportrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sport

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportrecht